Thursday 17. October 2019
Pfarre Bad Schallerbach

Wer dankt, vertraut

Wenn im Bereich der Landwirtschaft das Meiste von den Ernten eingebracht ist, wird in vielen Orten das Erntedankfest gefeiert. Grundsätzlich ist die Haltung der Dankbarkeit verbunden mit einer Ausrichtung auf etwas oder auf jemanden.

Im Hinblick auf uns Christinnen und Christen ist die Ausrichtung auf Gott hin verbunden mit der Dankbarkeit für alles, was wir uns erwirtschaftet haben, was gewachsen ist und was wir Mitmenschen verdanken. Im Großen und Ganzen, auch wenn nie alle Erwartungen in Erfüllung gehen oder Pläne gelingen können, dürfen wir sehr dankbar sein, dass wir von Katastrophen verschont geblieben sind und große Schäden bei uns ausgeblieben sind. Was natürlich nicht heißt, dass wir die persönlichen Leiderfahrungen von Mitmenschen verniedlichen wollen.
Meiner Überzeugung nach hat Dankbarkeit auch mit Vertrauen zu tun. Vertrauen zu sich selber hat seinen Sinn und ist wesentlich für die Entwicklung eines gesunden Selbstbewusstseins. Die Grundhaltung der Dankbarkeit ist auch verbunden mit dem ständigen Auf und Ab im Vertrauen. Es ist ja nicht so, dass das Vertrauen auf Gott, auf Mitmenschen und auf uns selber immer gleich tief ist.
Die Haltung der Dankbarkeit und das Vertrauen mögen uns auch hinweisen darauf, dass nicht alles so selbstverständlich ist, wie es auch scheinen mag. Dankbarkeit und Vertrauen können aber auch den Mut stärken im Hinblick auf unsere Pfarre, weil dann auffallen kann, was gewachsen ist, wie viele Menschen guten Willens sich im pfarrlichen Leben einbringen und wie viele Menschen bewusst für unsere Pfarre beten. Danken und das Erntedankfest zu begehen, heißt aber auch zu überlegen, wie gehe ich persönlich mit Lebensmitteln und der Schöpfung Gottes um?
Ich wünsche uns eine mutige, vertrauensvolle Dankbarkeit, die auch sensibel ist für das Kleine, Unscheinbare und Alltägliche.
Pfarrer Hans Wmmer

Ihre Ansprechpersonen
GR Mag. Johann Wimmer
GR Mag. Johann Wimmer
Pfarrer
 Daniela Hofinger
Daniela Hofinger
Pfarrsekretärin
Aloisia Klein
1. Pfarrgemeinderatsobfrau
Evangelium von heute
Lk - Lk 11,47-54 In jener Zeit sprach Jesus: Weh euch! Ihr errichtet Denkmäler für die Propheten, die von euren Vätern umgebracht wurden. Damit bestätigt und billigt ihr, was eure Väter getan haben. Sie haben die...
Namenstage
Hl. Ignatius von Antiochien, Hl. Anselm von Wien, Hosea
Pfarre Bad Schallerbach
4701 Bad Schallerbach
Linzer Straße 15
Telefon: 07249/48045
Telefax: 07249/48045-80
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: