Friday 14. May 2021
Pilgerbegleitung

Dem Leben entgegen gehen – österliches Pilgern DIY

Eine DIY-Anleitung für österliches Pilgern – alleine, mit Freund*innen oder Familie.

Barbarazweig

Tiefe Stille - Weiter Raum

Hoffnungszeichen Barbarazweig

Spiritueller Impuls zum Brauch des Barbarazweigs und dessen Botschaft für unsere Zeit des Rückzugs von Gerald Kiesenhofer und Andrea Reisinger, Netzwerk der spirituellen Wegbegleiter*innen der Diözese Linz.

Pixabay

Pilgern trotz Covid 19 – Worauf ist zu achten Update 23.2.2021

AKTUELL SIND VORAUSSICHTLICH BIS OSTERN KEINE VERANSTALTUNGEN UND SOMIT AUCH KEINE PILGERWANDERUNGEN IN GRUPPEN MÖGLICH

 

 

Franz Muhr im Garten

Was der Pilgerbegleiter Franz Muhr der Corona-Krise abgewinnt

Ein Pilgerweg im Geist

Der Pilgerbegleiter Franz Muhr war maßlos enttäuscht, als der Auftakt der Pilgersaison in der Karwoche ersatzlos gestrichen wurde. Doch inzwischen merkt er, dass Corona-Erfahrungen und Pilgern sich in manchem berühren.

Begleitet unterwegs sein beim Pilgern
Pilgern
  • Der Hektik entfliehen, entschleunigen.
  • In der Natur dem Schöpfer des Himmels und der Erde ins Angesicht schauen und sich selbst als einen Teil von Gottes großer Schöpfung erfahren.
  • Beim Pilgern treffen wir mit anderen Menschen zusammen.
  • Wir sprechen über unsere Erfahrungen und teilen unsere Tages- und Brotzeiten – wir teilen unser Leben.
  • Im Schweigen hören wir auf unsere innere Stimme.
  • Innehalten, die Kraft und Energie aufnehmen, die von heiligen Orten und wunderbaren Landschaften ausgeht.
  • Sinn suchen und finden im Unterwegssein.
  • Weitergehen
Pilgerbegleitung
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: