Wednesday 13. November 2019
Pfarre Gallspach

 

 

Orgelweihe in Gallspach am Samstag, 10.10.2015, 18.30 Uhr

 


 

 

Die Festschrift zur Orgelweihe kann über den folgenden link (Bild) 

als PDF Datei heruntergeladen werden

 

 

 


 

Die Pfarrgemeinde Gallspach hat am 10. und 11. Oktober zur Orgelweihe geladen. Der Einladung zu den dreiteiligen Feierlichkeiten sind nicht nur zahlreiche Ehrengäste, unter ihnen Landeshauptmann Josef Pühringer und Landesrat Max Hiegelsberger, sondern auch viele Gallspacherinnen und Gallspacher gefolgt.

 

„Wir sollen uns von der Orgel in Schwingung bringen lassen“, zitierte Generalvikar Severin Lederhilger aus der Orgelfestschrift, bevor er die Orgel feierlich weihte und damit in den Dienst Gottes stellte.

 

Danach war es soweit: Marlene Hinterberger, Professorin an der Musikhochschule München, ließ das von der Orgelfirma Kögler aus St. Florian erbaute Instrument erstmals vor Publikum erklingen: Voll, tief und mächtig, zart oder verspielt, wird die Königin der Instrumente zukünftig in der Pfarrkirche ertönen.

 

Landeshauptmann Josef Pühringer hob in seiner Ansprache die Verdienste von Dechant Johann Gmeiner hervor. Dieser sei nicht nur ein ausgezeichneter Seelsorger sondern auch ein begnadeter Bauherr, was sich in Gallspach zuerst am Kirchenbau und jetzt an der Komplettierung dieser durch die neue Orgel gezeigt habe.

 

Der Festgottesdienst am Sonntag wurde vom Abt des Stiftes Schlägl, Prälat Martin Felhofer zelebriert. In den Mittelpunkt seiner lebendigen Predigt stellte er die Bedeutung des Lobes: des Gotteslobes, zukünftig auch getragen von den Klängen der neuen Orgel, und des gegenseitigen Lobes füreinander. Lob tue uns gut, auch wenn wir nicht immer Lust dazu hätten. Der Kirchenchor Meggenhofen unter der Leitung von Helmut Voithofer sang die Kleine Orgelmesse von Joseph Haydn. An der Orgel zeigte Philine Voithofer ihr Können.

 

Beim abschließenden Festkonzert zauberte Marlene Hinterberger auf der„neuen Königin" Gewaltiges, Sanftes, Überwältigendes und Verspieltes. Auch der Kirchenchor Meggenhofen mit Philine Voithofer als Organistin gab noch mal sein bestes.



Das Projekt Orgelbau wurde im Februar 2009 geboren und so gab es auch zahlreiche Dankesworte. Bürgermeister Siegfried Straßl betonte die gute Zusammenarbeit zwischen Pfarre und Gemeinde, die auch im Wort „Pfarrgemeinde“ ihren Niederschlag finde. Pfarrgemeinderatsobfrau Margit Kogler hob nicht nur das Engagement des Orgelkomitees hervor sondern bedankte sich auch bei allen Vereinen, Organisationen, Privatpersonen und Spenderinnen und Spendern, die erst den Bau dieses Meisterwerkes ermöglicht haben.

 

Pfarre Gallspach
4713 Gallspach
Kirchengasse 6
Telefon: 07248/62452
Telefax: 07248/62452-6
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: