Wednesday 23. October 2019

Karfreitag

Gefangen - und doch frei. © sioda/morguefile.com

Der Karfreitag („kara“ bedeutet Klage) ist der Gedenktag an den Tod Jesu. Jesu Leben endete auf die schändlichste Weise, die die Antike kannte: Hinrichtung durch das Kreuz. Er starb aufgrund der gewaltsamen Ablehnung seiner Botschaft und seines Handelns.

Alles aus

verloren

hoffnungslos tot

endgültig gescheitert

 

Nein

vielmehr

viel mehr

Keim für

unvorstellbar Neues

das hervorbrechen will

 

nach der Zeit

des scheinbaren Nichts

im Grab

 

wie das Weizenkorn

 

Friederike Stadler

Am Kreuz

Die Karfreitags-Liturgie

Der Karfreitag macht deutlich: Christus ist auferstanden, aber Leiden und Tod sind nach wie vor präsent. Im Wort Gottes wird der gekreuzigte Auferstandene unter uns gegenwärtig.

Karfreitags-Gottesdienste in der Diözese Linz

Karfreitags-Gottesdienste

Am Karfreitag feier wir das Leiden und Sterben Jesu. Finden Sie hier eine Liste mit allen Gottesdiensten in der Diözese Linz (vorbehaltlich, dass alle Gottesdienste eingetragen wurden)

Anzünden der 20 Kerzen bei der Trauermette

Trauermetten

In manchen Pfarren und auch im Stift Schlägl werden an den Kartagen (bzw. am Karfreitag und Karsamstag) sogenannte Trauermetten (auch Karmetten genannt) gefeiert.

Jesus am Kreuz

Sieben letzte Worte: Ein Epilog gefüllt mit Zukunft

Eine Meditation des Theologen Dr. Stefan Schlager zu den "Sieben letzten Worten des Erlösers am Kreuz".

Gottesdienste zur Kar- und Osterzeit in Ihrer Nähe
Bitte geben Sie Ihren Standort ein
Liturgiebausteine
Ostern entgegen
Am Karsamstag hält die Kirche Grabesruhe. Es ist der einzige Tag im ganzen Jahr, der keine Eucharistie kennt.

Karsamstag

Am Karsamstag hält die Kirche Grabesruhe. Wie der Karfreitag kennt er keine Eucharistiefeier. Der Karsamstag ist der...

Morgenstimmung

Emmaus

Die zwei Emmausjünger begegneten Jesus, dem Auferstandenen, am Weg, erkannten ihn aber erst, als er mit ihnen Rast...
Steyregger Kreuzweg
I. Station: Jesus wird zum Tode verurteilt.

I. Station: Jesus wird zum Tode verurteilt.

"Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet." (Mt 7.1)


Gedanken zu den sieben letzten Worten
Gänseblümchen

Zulassen und Vergeben

„Jesus aber betete: Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!“ (Lk 23,34 EU)

Kind mit drei Kreuzen

Zuwendung und Zusage

„Amen, ich sage dir: Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein.“ (Lk 23,43 EU)

Kreuz

Sorge und Loyalität

„Als Jesus die Mutter sah und bei ihr den Jünger, den er liebte, sagte er zur Mutter: Frau, siehe, dein Sohn! Dann...

Weg vom Dunkel ins Licht

Trostlosigkeit und Verlassenheit

„Mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen?“ (Mk 15,34 EU; Mt 27,46 EU)

Hände, die Wasser auffangen

Sehnsucht und Bedürfnis

„Danach, da Jesus wusste, dass nun alles vollbracht war, sagte er, damit sich die Schrift erfüllte: Mich dürstet.“...

Fragment und Vollendung

Fragment und Vollendung

„Als Jesus von dem Essig genommen hatte, sprach er: Es ist vollbracht! Und er neigte das Haupt und übergab den...

Jesus am Kreuz

Hingabe und Annahme

„Und Jesus rief mit lauter Stimme: Vater, in deine Hände lege ich meinen Geist. Mit diesen Worten hauchte er den...
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: