Tuesday 19. November 2019

Prämiert: Lieder der Hoffnung

Die Fachbereichsarbeit von Eva Maria Brandstetter wurde durch das Schulamt der Diözese Linz im Anschluss an das Taize-Gebet am Samstag, 4.10.2014 in der Kirche von Christkindl prämiert.

Eva Maria Brandstetter verfasste ihre Fachbereichsarbeit „Lieder der Hoffnung“ für ihre Reifeprüfung, die sie am BG/BRG Steyr Werndlpark im Haupttermin 2014 ablegte. Neben einer Darstellung der Gründung und des Gründers der Gemeinschaft von Taize stellt Eva Maria Brandstetter in ihrer Arbeit die Charakteristika der Taize –Lieder vor.

 

Den Abschluss bildet ein ausführliches Interview mit Frère Andreas. Die Arbeit zeichnet sich durch eine umfassende Darstellung der Gemeinschaft und der Gesänge aus und ist getragen von der eigenen Erfahrung in Taizé.

 

Reinhard Brandstetter (RL, der die FBA betreute, Eva Brandstetter, Ute Huemer). © Schulamt der Diözese Linz

Reinhard Brandstetter (RL, der die FBA betreute), Eva Brandstetter, Ute Huemer

 

Als Vertreterin des Schulamtes Linz überreichte FI Ute Huemer das Preisgeld von 150€.

Seit 2002 werden Fachbereichsarbeiten in Religion durch das Schulamt prämiert. Aufgrund der neuen Reifeprüfung, bei der keine Fachbereichsarbeiten mehr vorgesehen sind, fand die Prämierung heuer zum letzten Mal statt.

 

Eva Brandstetter und TeilnehmerInnen am Taize-gebet in Christkindl. © Schulamt der Diözese Linz

Eva Brandstetter und TeilnehmerInnen am Taize-gebet in Christkindl

 

(Mag.a Ute Huemer)

Mein Religionsunterricht
Profi-Sportler und Paralympic-Sieger Walter Ablinger über Erinnerungen an den Religionsunterricht als Lebensschule und den Glaube als Triebkraft für einen Neuanfang.

Religionsunterricht als Lebensschule

Handbike-Weltmeister und Paralympics-Goldmedaillen-Gewinner Walter Ablinger über Erinnerungen an den...

Im Religionsunterricht Zeit für viele Themen zu haben, ohne den üblichen schulischen Leistungsdruck ausüben zu müssen, hält Religionslehrerin Mag. Maria Hammer, BEd, für wichtig für die Entwicklung eines Menschen.

Religionsunterricht: Raum für menschliche Entwicklung

„Du bist Religionslehrerin? Das hätte ich nicht von dir gedacht, so siehst du ja gar nicht aus.“ Nicht selten werde...

Wolfgang Schneider

Religion ist das Ministerium für innere Angelegenheiten

Wolfgang Schneider durchforstet alte Maturazeitungen und lässt die SchülerInnen damit selbst zum Religionsunterricht...

Als Religionslehrerin findet Claudia Auinger berufliche Erfüllung.

Soziale Werte im Religionsunterricht

"Religionsunterricht hilft soziale Werte zu vermitteln", meint Claudia Auinger. Als Religionslehrerin findet sie...
Schule und Diözese Linz
Kann man glücklich sein lernen?

Kann man glücklich sein lernen?

Die Mittelschule der Franziskanerinnen in Vöcklabruck ist mit einem „Leuchtturmprojekt“ dem Glück auf der Spur. Es...

Tag der offenen Tür 2019

Hereinspaziert! - Tage der Offenen Tür

Tage der Offenen Tür in den Stiftsgymnasium Lambach und Wilhering.

Zeugenschaft für eine dynamische Botschaft

Zeugenschaft für eine dynamische Botschaft

17 ReligionslehrerInnen wurden am Sonntag, 27. Oktober 2019 in einem feierlichen Gottesdienst im Linzer Mariendom von...

Die österreichische Delegation: Dir. HR Mag. Anton Eder (Stiftsgymnasium Melk), Elisabeth Krenhuber (Stiftsgymnasium Kremsmünster), Mag. Helga Pausinger und Mag. P. Florian Ehebruster (beide Stiftsgymnasium Seitenstetten)

Benedictine Wisdom beneath the Southern Cross

Die achte Internationale BENet-Konferenz (Benedictine Education Network) fand heuer von 30. September bis 4. Oktober...

VS der Franziskanerinnen Linz

Gemeinsam für die Menschen

Nicht nehmen, sondern geben. Unbedankt helfen, unbekannt schenken. Zeit mit älteren Menschen. Schüler/innen der...
BISCHÖFLICHES SCHULAMT
Herrenstraße 19
4021 Linz
Telefon: +43 732 772676-1150
schulamt@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: