Wednesday 23. September 2020

Bildung ohne Grenzen: ein Praktikum in Israel!

Religionslehrer initiierten für Schüler der Landwirtschaftsschule Waizenkirchen ein ganz besonderes Fremdpraktikum.

Landwirtschaft unter harten klimatischen Bedingungen, die Spannungen zwischen den unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen, unterschiedlichste Menschen, heilige Stätten. Für Fabian Furtner und Lukas Sumereder aus der dritten Klasse der Landwirtschaftlichen Fachschule Waizenkirchen war der Sommer voll von Erfahrungen. Auf Initiative ihrer Religionslehrer konnten die beiden ihr Fremdpraktikum (das ist ein Praktikum in einem landwirtschaftlichen Betrieb ihrer Wahl) auf der Farm „Daoud Nassar“ in Palästina verbringen.

 

Praktikum in Israel
Fahrtauglich?
Neues Werkzeug...
Als Pilger mit Martin und Margit Zellinger
Weinbau
In der Wüste

 

Fabian und Lukas arbeiteten gemeinsam mit anderen Voluntären aus unterschiedlichen Nationen im Betrieb mit – Arbeitssprache war Englisch. Die Arbeiten (Bewässerung, Hühnermist unter den Rebstöcken verteilen, Weinlese, Saft pressen, Tiere versorgen, …) waren großteils von Hand zu erledigen – und das bei 35°C und mehr! Kompetenzen, die die beiden in der Schule erworben haben – wie Schweißen und Lackieren – konnten sie auch auf der Farm einbringen. Neben der herausfordernden Arbeit war jedoch auch noch Zeit für den Besuch der Pilgerstätten im Heiligen Land. Begleitet wurden die beiden Burschen durch einen Israel-Spezialisten: Mag. Martin Zellinger hat bereits mehr als 35 Reisen ins Heilige Land begleitet. Auch Schwester Bernadette vom Österreich Hospiz in Jerusalem war als Ansprechperson vor Ort erreichbar.

 

Entlohnung gab es für die beiden Praktikanten nicht – für Unterkunft und Verpflegung mussten sie selbst aufkommen.

 

Der Religionslehrer der LWS - Gerald Kaiblinger -  schloss bei einer Pilgerreise ins Heilige Land Bekanntschaft mit dem Betrieb. Noch während der Reise war die Idee für das besondere Fremdpraktikum geboren. Die Reise war in Zusammenarbeit mit Eltern und Lehrkräften gut vorzubereiten, die Reisemodalitäten waren zu gestalten, Sponsoren für die Finanzierung von Anreise, Unterkunft und Verpflegung waren zu finden.

 

Lukas und Fabian kamen mit vielen Erfahrungen im Gepäck wieder nach Hause.

BISCHÖFLICHES SCHULAMT
Herrenstraße 19
4021 Linz
Telefon: +43 732 772676-1150
schulamt@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: