Friday 18. October 2019

Mit ganzem Herzen für den Religionsunterricht

Marianne Jungbauer, Karl Asamer und P. Stefan Leidenmühler treten den wohlverdienten Ruhestand an. Als Fachinspektor/innen galt ihr Engagement dem Katholischen Religionsunterricht in Oberösterreich.

v.l.n.r.: Schulamtsdirektor a.D. Karl Aufreiter, Fachinspektor Karl Asamer, Fachinspektorin Marianne Jungbauer, Diözesanbischof Manfred Scheuer, Fachinspektor P. Stefan Leidenmühler, Schulamtsdirektor Franz Asanger, Rektor Christoph Baumgartinger. Bi

v.l.n.r.: Schulamtsdirektor a.D. Karl Aufreiter, Fachinspektor Karl Asamer, Fachinspektorin Marianne Jungbauer, Diözesanbischof Manfred Scheuer, Fachinspektor P. Stefan Leidenmühler, Schulamtsdirektor Franz Asanger, Rektor Christoph Baumgartinger.

 

Am 11. September 2019 wurden in einer Pensionierungsfeier im Festsaal des Bischofshofes die Leistungen von FI RR Kons. Dipl.-Päd. Marianne Jungbauer, FI RR Dipl-Päd. Karl Asamer und FI KonsR RR Prof. Mag. P. Stefan Leidenmühler OSFS gewürdigt.

 

FI Marianne Jungbauer, geboren 1956, unterrichtete nach der Absolvierung der religionspädagogischen Akademie in Linz zuerst an der Hauptschule Linz-Kleinmünchen, dann viele Jahre lang an der Hauptschule, der Sonderschulklasse und der polytechnischen Schule Steyregg. Sie engagierte sich in der Schul- und Qualitätsentwicklung sowie in den Bereichen Soziales Lernen und Suchtprävention. Als Praxisbegleiterin betreute sie Studentinnen und Studenten im Rahmen ihrer Ausbildung zur Religionslehrerin / zum Religionslehrer.

 

Marianne Jungbauer

 

1998 wurde Marianne Jungbauer von Diözesanbischof Maximilian Aichern zur Fachinspektorin für den katholischen Religionsunterricht bestellt. Als Fachinspektorin war ihr eine gute Begleitung der Religionslehrerinnen und Religionslehrer ein wichtiges Anliegen. Sie setzte immer wieder besondere Akzente, um die Bedeutung des Religionsunterrichts in Oberösterreich herauszustreichen. So auch bei der ersten Wallfahrt der oberösterreichischen Landwirtschaftsschulen am 22. Mai 2019 in St. Florian, die sie in ihrem letzten Dienstjahr organisierte. Ihr berufliches Engagement wurde durch die Verleihung der Titel „Konsulentin der OÖ Landesregierung“ (1995) und „Regierungsrätin“ (2012) gewürdigt. Mit 1. September trat sie den Ruhestand an.

 

Ehrenamtlich ist Marianne Jungbauer in der Pfarre Steyregg, vor allem aber im Katholischen Bildungswerk Steyregg tätig, wo sie 36 Jahre lang die Leitung innehatte.

 

FI Karl Asamer, geboren 1957, unterrichtete nach erfolgter Ausbildung an der religionspädagogischen Akademie der Diözese Linz Religion an Volks-, Haupt- und Sonderschulen in Attnang-Puchheim, Linz und Vöcklabruck, sowie in der HLW der Don Bosco Schwestern in Vöcklabruck. Ab 1980 begleitete er angehende Religionslehrer/innen in ihrer Praxis während des Studiums und war von 1995-2000 an der der religionspädagogischen Akademie der Diözese Linz in der Praxisberatung, Praxiskoordination und Fernstudiumsbegleitung tätig.

 

Karl Asamer

 

2000 wurde Karl Asamer von Diözesanbischof Maximilian Aichern zum Fachinspektor für den katholischen Religionsunterricht bestellt. Er engagierte sich in seiner Zeit als Fachinspektor intensiv für einen qualitätsvollen Katholischen Religionsunterricht. Besonders war ihm auch die Lehrplanentwicklung im Bereich der Sonderpädagogik ein Anliegen. In seiner Funktion war ihm auch die diözesane Vernetzung wichtig – er stellte seine Expertise in den unterschiedlichsten diözesanen Themenfeldern und in verschiedenen Arbeitskreisen (z.B. Erstkommunion, Tod und Trauer) zur Verfügung. Seine beruflichen Leistungen wurden durch die Verleihung der Amtstitel „Religionsoberlehrer“ (1996) und „Regierungsrat“ (2012) gewürdigt. Er trat den Ruhestand mit 1. September an.

 

Karl Asamer war ehrenamtlich im CLV tätig – hier einige Jahre auch als Leiter der Sektion Religionslehrer/innen und als Mitglied im Landesvorstand des CLV OÖ. Außerdem engagierte er sich in der Pfarre Maria Puchheim und als Gründungsmitglied des Vereins V.I.D.E.S. Austria (Freiwilligendienste junger Menschen bei Sozialprojekten der Don Bosco Schwestern).

 

FI P. Stefan Leidenmühler OSFS, geboren 1954, absolvierte Theologiestudium und Noviziat im Ausbildungshaus des Ordens der Oblaten des Hl. Franz von Sales in Eichstätt. 1982 wurde er zum Priester geweiht und war danach als Kaplan, im Religionsunterricht und in der Jugendarbeit in der Wiener Pfarre Franz von Sales tätig. Er unterrichtete ab 1983 Religion am BG/BORG Ried und ab 1990 am Gymnasium Dachsberg. Dort engagierte er sich unter anderem im Aufbau des Faches „Leben lernen.“

 

P. Stefan Leidenmühler

 

2002 wurde P. Stefan Leidenmühler von Diözesanbischof Maximilian Aichern zum Fachinspektor für den Katholischen Religionsunterricht bestellt, zuerst in Teilzeit und ab 2006 als Vollanstellung. In seiner Tätigkeit war ihm die gute Begleitung der Religionslehrer/innen und die Qualitätsentwicklung des Religionsunterrichts ein großes Anliegen. Er engagierte sich in der Diözese Linz in der Liturgiekommission und in der Kommission gegen Missbrauch und Gewalt und begleitete die Adalbert Stifter Praxisvolksschule der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz als Seelsorger. Sein berufliches und geistliches Wirken wurde mit den Titeln Professor (1993), Konsistorialrat (2011) und Regierungsrat (2013) gewürdigt. P. Stefan Leidenmühler wechselt am 1. Dezember 2019 in den Ruhestand.

 

Ehrenamtlich engagierte sich P. Stefan viele Jahre lang als geistlicher Konsulent des CLV OÖ und war somit auch im Präsidium vertreten. Als priesterliche Aushilfe in der Pfarre am Pöstlingberg ist er bis heute tätig. In den letzten Jahren setzte sich P. Stefan Leidenmühler intensiv für geflüchtete Menschen ein, die er bis heute persönlich begleitet.

 

Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer und Schulamtsdirektor HR Mag. Franz Asanger würdigten das Wirken der drei Fachinspektor/innen. Bischof Manfred betonte dabei den besonderen Stellenwert des konfessionellen Religionsunterrichts für eine humane Gesellschaft.

 

Die Verbindung mit der Hausgemeinschaft des bischöflichen Ordinariates und im Team des Schulamtes wurde durch die Anwesenheit der Kolleginnen und Kollegen, durch die musikalische Begleitung und durch einen gesungenen Segen von neun Kolleginnen und Kollegen am Schulamt deutlich.

 

(mh)

 

 

Rückfragen:

Schulamt der Diözese Linz
Herrenstraße 19, 4021 Linz

schulamt@dioezese-linz.at
0732 / 772676-1150

Foto-Credit: Diözese Linz / Appenzeller (honorarfrei)

Bild 1: Gruppenfoto – v.l.n.r.: Schulamtsdirektor a.D. Karl Aufreiter, Fachinspektor Karl Asamer, Fachinspektorin Marianne Jungbauer, Diözesanbischof Manfred Scheuer, Fachinspektor P. Stefan Leidenmühler, Schulamtsdirektor Franz Asanger, Rektor Christoph Baumgartinger.
Bild 2: FI Marianne Jungbauer
Bild 3: FI Karl Asamer
Bild 4: FI P. Stefan Leidenmühler

Mein Religionsunterricht
Religionsunterricht ist für Michaela Mitter Lebensunterricht.

Religionsunterricht als Lebensunterricht

Michaela Mitter unterrichtet gerne Religion, weil sie den Religionsunterricht als Lebensunterricht in dreierlei...

Theresa Kimla

Der Reli-Lehrer nimmt darauf Rücksicht, wie wir "drauf" sind

Theresa Kimla beschreibt kurz und bündig, dass Religionsunterricht die SchülerInnen selbst meint.

8ma - BORG Honauerstraße

Das hat schon was!

Die 8ma aus dem BORG Linz Honauerstraße sieht im Religionsunterricht einen hohen Bezug auf aktuelle Themen und einen...

Tina Pfaller

Religion und Kirche sind bunt und vielfältig

Tina Pfaller diskutiert gerne mit Jugendlichen über Gott und die Welt und möchte der Lebenswelt der SchülerInnen im...
Schule und Diözese Linz
Boot / Kajak

Im Fahrwasser des Gottesglaubens

Achtzehn Frauen und Männer werden am 27. Oktober 2019 von Bischof Manfred Scheuer in ihren Dienst als...

Klimaschutz und Gerechtigkeit

Ein klares JA für Klimaschutz und ein gerechtes Leben für alle

Klimawandel ist Realität, aber kein Schicksal. Das Gymnasium Petrinum sagt deshalb „JA“ zu Klimaschutz und den...

RG Lambach

Nachmittagsangebot, NAWITEC, Poolstunden

Nachmittagsbetreuung und Mittagessen. Forschen, entdecken und verstehen im neuen Angebot NAWITEC und Poolstunden für...

Baumlehrpfad

Entdeckungsreise durch die Baumwelt des Stiftes Wilhering

Im Stiftspark des Stiftes Wilhering wachsen viele alte und einzigartige Bäume. Besucherinnen und Besucher können...

Das größte Maturafoto Österreichs

Das größte Maturafoto Österreichs!

Über 1000 Schüler*innen aus den achten Klassen von insgesamt 30 Gymnasien aus ganz Oberösterreich baten im Linzer...
BISCHÖFLICHES SCHULAMT
Herrenstraße 19
4021 Linz
Telefon: +43 732 772676-1150
schulamt@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: