Monday 21. October 2019

Die Ministrantinnen und Ministranten von Roitham

stellen sich vor

 

19 Jahre ist es nun bald her, dass ich auf das Ersuchen unseres damaligen Pfarrers KonsR Josef Ortmair hin, die Betreuung der Ministranten in unserer Pfarre übernommen habe. Eigentlich war ich nur als Übergangslösung gedacht, doch da mir die Arbeit einerseits viel Freude bereitet und sich andererseits nicht viele Nachfolger aufgedrängt haben, bin ich auch im Jahr 2014 immer noch aktiv.

 

Unsere Pfarre ist in der glücklichen Lage, 30 aktive Ministranten zwischen 8 und 14 Jahren zu haben. Durch das vielfältige Angebot an Freizeitmöglichkeiten, das sich Burschen und Mädchen heute anbietet, ist es nicht mehr selbstverständlich, so viele Ministranten für den Dienst am Altar begeistern zu können.

 

Der Ministrantendienst ist ein Dienst mit langer kirchlicher Tradition und bietet eine gute Möglichkeit sich in den verschiedensten Gottesdienstformen unterschiedlichster Art klar und aktiv zu beteiligen, z.B. durch das Bringen der Gaben für die Eucharistie, das Läuten bei der Wandlung, das Tragen von Büchern, Kreuzen und Kerzen, das Verteilen von Informationsblättern,… Und das in einer Zeit, in der Kinder und Jugendliche sich immer schwerer tun, die Gottesdienste mitzutragen oder sie auch nur zu besuchen.Ministrant /-in sein heißt auch, zu einer Gruppe zu gehören, Verantwortung zu übernehmen und die Aufgaben verlässlich zu erfüllen.

 

Neben dem Ministrieren bei den Gottesdiensten ist das Ratschen am Karsamstag           für unsere Ministranten ein beliebter Fixpunkt im Kirchenjahr. Ab dem Glorialied am Gründonnerstag schweigen ja die Kirchenglocken und Orgeln in den Kirchen – im Gedenken an das Leiden und Sterben Jesu. Hier übernehmen dann die Ministranten mit ihren Ratschen eine wichtige Rolle und rufen die Gläubigen zum Gebet auf. Mit den Geldspenden, die sie von Ihnen, liebe Pfarrbevölkerung, dankenswerterweise Jahr für Jahr erhalten, wird den Ministranten ihr Dienstalltag versüßt: So gibt es z. B. an sonnigen Sommersonntagen nach dem Gottesdienst ein wohlverdientes Eis.

 

Ein weiterer Höhepunkt im Dienstjahr eines Ministranten ist natürlich der Ministrantenausflug kurz vor Schuljahresbeginn. Ein Tag voller Freude und Begeisterung soll er sein, egal ob im Aquapulco, auf der Sommerrodelbahn oder im Erlebnispark Strasswalchen.

 

Zum Schluss noch eine kurze „Werbeeinschaltung“ in Sachen Ministrantendienst: Wenn du gerneMinistrant/Mini-strantin werden möchtest, dann melde dich ganz einfach bei mir (Mag. Siegfried Stadlmayr, Tel. 0699/12004378). Ich bin mir sicher, dass es auch für dich eine tolle Sache werden kann und du damit zum Ausdruck bringst, dass du eine Freundin/ein Freund von Jesus sein möchtest.

 

Danken möchte ich an dieser Stelle auch den Ministran-teneltern für alles, was sie zum Gelingen des Ministrantenalltages beitragen (Ermutigung zum Ministrieren, Taxidienst,…).

 

 

Der letzte und wichtigste Satz meines Artikels gehört aber euch, den jetzt gerade aktiven Ministrantinnen und Ministranten bzw. jenen, die einmal Ministrant /-in waren:

 

ICH BIN SEHR SEHR STOLZ AUF EUCH UND WÜRDE MICH FREUEN, WENN IHR NOCH LANGE MINISTRIERT!

Unser Kindergarten 2019 - 2020
Pfarre Roitham am Traunfall
4661 Roitham
Pfarrhofstraße 5
Telefon: 07613/5108
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: