Mittwoch 21. November 2018
Pfarre Oberkappel
Termine zukünftig
02.
12.18
Termin in Kalender eintragen 09:30 Uhr | Pfarrheim Oberkappel
1. Adventsonntag - Bratwürstelsonntag

Die kfb und  KMB haben sich bereit erklärt, am ersten Adventsonntag den Bratwürstelsonntag zu veranstalten. Nach dem Pfarrgottesdienst gibt es bis Mittag Bratwürstel und Getränke im Pfarrsaal. Die kfb sorgt für Kaffee, Kuchen und Kekse werden verkauft . Wir laden herzlich dazu ein.

23.
12.18
Termin in Kalender eintragen 14:00 Uhr | Pfarrkirche Oberkappel
Oberkappler Vorweihnacht
Adventsingen und Krippenspiel in der Kirche, anschließend Standlmarkt am Marktplatz
29.
12.18
Termin in Kalender eintragen 19:30 Uhr | Pfarrheim Oberkappel
UND EWIG RAUSCHEN DIE GELDER - Ein Missverständnis in zwei Akten
von Michael COONEY

Und ewig rauschen die Gelder !

Erich Schuster bringt es nicht übers Herz, seiner Frau Linda zu gestehen, dass er vor zwei Jahren seinen Job verloren hat. Der wöchentliche Scheck vom Sozialamt für seinen gerade nach Australien ausgewanderten Untermieter ist seine Rettung. Doch damit nicht genug, während Linda glaubt, er fährt wie sie jeden Morgen zur Arbeit, löst Erich eine Lawine staatlicher Beihilfen aus. Erich erfindet weitere bedürftige Hausbewohner und kassiert dafür Weihnachts-, Urlaubs-, Schlechtwetter- und Krankengeld, Unfall- sowie Witwenrente, Reha-Maßnahmen und sogar die Schulmilch. Als dann eines Tages ein Außenprüfer des Sozialamtes vor der Tür steht, beginnt eine aberwitzige Verwechslungskomödie mit ungeahnten Turbulenzen ....

 

 

Personen

Erich Schwan, Vermieter,  Josef Hofmann

Linda Schwan, Gattin Katrin Ecker

Norbert Schuster, Mieter Thomas Peer

Herr Schenk, Beamter Otto Reiter

Onkel Georg, Onkel von Erich Schwan

Josef Helml

Sandra Schüssel von der Familienvorsorge Andrea Altendorfer

Dr. Freud , Eheberater Daniel Altendorfer

Herr Fröhlich vom Beerdigungsinstitut

Norbert Luger

Frau Kuupfer, Leiterin des Sozialamtes

Erika Baumgartner

Birgit Brunner, Norberts Verlobte Christina Pöschl

Regie Marianne Pöschl

Souffleuse Sonja Ammerstorfer

Bühnenbild

Josef Hofmann, Josef Helml, Thomas Peer, Erwin Schlager

Beleuchtung Lukas Helml, Manfred Raab

Maske Esther Hoffmann und Elisabeth Eckerstorfer

Werbung Martin Raab

Kartenreservierung ab 1. Dezember 2018

30.
12.18
Termin in Kalender eintragen 14:30 Uhr | Pfarrheim Oberkappel
UND EWIG RAUSCHEN DIE GELDER - Ein Missverständnis in zwei Akten
von Michael COONEY

Und ewig rauschen die Gelder !

Erich Schuster bringt es nicht übers Herz, seiner Frau Linda zu gestehen, dass er vor zwei Jahren seinen Job verloren hat. Der wöchentliche Scheck vom Sozialamt für seinen gerade nach Australien ausgewanderten Untermieter ist seine Rettung. Doch damit nicht genug, während Linda glaubt, er fährt wie sie jeden Morgen zur Arbeit, löst Erich eine Lawine staatlicher Beihilfen aus. Erich erfindet weitere bedürftige Hausbewohner und kassiert dafür Weihnachts-, Urlaubs-, Schlechtwetter- und Krankengeld, Unfall- sowie Witwenrente, Reha-Maßnahmen und sogar die Schulmilch. Als dann eines Tages ein Außenprüfer des Sozialamtes vor der Tür steht, beginnt eine aberwitzige Verwechslungskomödie mit ungeahnten Turbulenzen ....

 

 

Personen

Erich Schwan, Vermieter,  Josef Hofmann

Linda Schwan, Gattin Katrin Ecker

Norbert Schuster, Mieter Thomas Peer

Herr Schenk, Beamter Otto Reiter

Onkel Georg, Onkel von Erich Schwan

Josef Helml

Sandra Schüssel von der Familienvorsorge Andrea Altendorfer

Dr. Freud , Eheberater Daniel Altendorfer

Herr Fröhlich vom Beerdigungsinstitut

Norbert Luger

Frau Kuupfer, Leiterin des Sozialamtes

Erika Baumgartner

Birgit Brunner, Norberts Verlobte Christina Pöschl

Regie Marianne Pöschl

Souffleuse Sonja Ammerstorfer

Bühnenbild

Josef Hofmann, Josef Helml, Thomas Peer, Erwin Schlager

Beleuchtung Lukas Helml, Manfred Raab

Maske Esther Hoffmann und Elisabeth Eckerstorfer

Werbung Martin Raab

Kartenreservierung ab 1. Dezember 2018

Termin in Kalender eintragen 19:30 Uhr | Pfarrheim Oberkappel
UND EWIG RAUSCHEN DIE GELDER - Ein Missverständnis in zwei Akten
von Michael COONEY

Und ewig rauschen die Gelder !

Erich Schuster bringt es nicht übers Herz, seiner Frau Linda zu gestehen, dass er vor zwei Jahren seinen Job verloren hat. Der wöchentliche Scheck vom Sozialamt für seinen gerade nach Australien ausgewanderten Untermieter ist seine Rettung. Doch damit nicht genug, während Linda glaubt, er fährt wie sie jeden Morgen zur Arbeit, löst Erich eine Lawine staatlicher Beihilfen aus. Erich erfindet weitere bedürftige Hausbewohner und kassiert dafür Weihnachts-, Urlaubs-, Schlechtwetter- und Krankengeld, Unfall- sowie Witwenrente, Reha-Maßnahmen und sogar die Schulmilch. Als dann eines Tages ein Außenprüfer des Sozialamtes vor der Tür steht, beginnt eine aberwitzige Verwechslungskomödie mit ungeahnten Turbulenzen ....

 

 

Personen

Erich Schwan, Vermieter,  Josef Hofmann

Linda Schwan, Gattin Katrin Ecker

Norbert Schuster, Mieter Thomas Peer

Herr Schenk, Beamter Otto Reiter

Onkel Georg, Onkel von Erich Schwan

Josef Helml

Sandra Schüssel von der Familienvorsorge Andrea Altendorfer

Dr. Freud , Eheberater Daniel Altendorfer

Herr Fröhlich vom Beerdigungsinstitut

Norbert Luger

Frau Kuupfer, Leiterin des Sozialamtes

Erika Baumgartner

Birgit Brunner, Norberts Verlobte Christina Pöschl

Regie Marianne Pöschl

Souffleuse Sonja Ammerstorfer

Bühnenbild

Josef Hofmann, Josef Helml, Thomas Peer, Erwin Schlager

Beleuchtung Lukas Helml, Manfred Raab

Maske Esther Hoffmann und Elisabeth Eckerstorfer

Werbung Martin Raab

Kartenreservierung ab 1. Dezember 2018

04.
01.19
Termin in Kalender eintragen 19:30 Uhr | Pfarrheim Oberkappel
UND EWIG RAUSCHEN DIE GELDER - Ein Missverständnis in zwei Akten
von Michael COONEY

Und ewig rauschen die Gelder !

Erich Schuster bringt es nicht übers Herz, seiner Frau Linda zu gestehen, dass er vor zwei Jahren seinen Job verloren hat. Der wöchentliche Scheck vom Sozialamt für seinen gerade nach Australien ausgewanderten Untermieter ist seine Rettung. Doch damit nicht genug, während Linda glaubt, er fährt wie sie jeden Morgen zur Arbeit, löst Erich eine Lawine staatlicher Beihilfen aus. Erich erfindet weitere bedürftige Hausbewohner und kassiert dafür Weihnachts-, Urlaubs-, Schlechtwetter- und Krankengeld, Unfall- sowie Witwenrente, Reha-Maßnahmen und sogar die Schulmilch. Als dann eines Tages ein Außenprüfer des Sozialamtes vor der Tür steht, beginnt eine aberwitzige Verwechslungskomödie mit ungeahnten Turbulenzen ....

 

 

Personen

Erich Schwan, Vermieter,  Josef Hofmann

Linda Schwan, Gattin Katrin Ecker

Norbert Schuster, Mieter Thomas Peer

Herr Schenk, Beamter Otto Reiter

Onkel Georg, Onkel von Erich Schwan

Josef Helml

Sandra Schüssel von der Familienvorsorge Andrea Altendorfer

Dr. Freud , Eheberater Daniel Altendorfer

Herr Fröhlich vom Beerdigungsinstitut

Norbert Luger

Frau Kuupfer, Leiterin des Sozialamtes

Erika Baumgartner

Birgit Brunner, Norberts Verlobte Christina Pöschl

Regie Marianne Pöschl

Souffleuse Sonja Ammerstorfer

Bühnenbild

Josef Hofmann, Josef Helml, Thomas Peer, Erwin Schlager

Beleuchtung Lukas Helml, Manfred Raab

Maske Esther Hoffmann und Elisabeth Eckerstorfer

Werbung Martin Raab

Kartenreservierung ab 1. Dezember 2018

09.
01.19
Termin in Kalender eintragen 19:30 Uhr | Pfarrheim Oberkappel
UND EWIG RAUSCHEN DIE GELDER - Ein Missverständnis in zwei Akten
von Michael COONEY

Und ewig rauschen die Gelder !

Erich Schuster bringt es nicht übers Herz, seiner Frau Linda zu gestehen, dass er vor zwei Jahren seinen Job verloren hat. Der wöchentliche Scheck vom Sozialamt für seinen gerade nach Australien ausgewanderten Untermieter ist seine Rettung. Doch damit nicht genug, während Linda glaubt, er fährt wie sie jeden Morgen zur Arbeit, löst Erich eine Lawine staatlicher Beihilfen aus. Erich erfindet weitere bedürftige Hausbewohner und kassiert dafür Weihnachts-, Urlaubs-, Schlechtwetter- und Krankengeld, Unfall- sowie Witwenrente, Reha-Maßnahmen und sogar die Schulmilch. Als dann eines Tages ein Außenprüfer des Sozialamtes vor der Tür steht, beginnt eine aberwitzige Verwechslungskomödie mit ungeahnten Turbulenzen ....

 

 

Personen

Erich Schwan, Vermieter,  Josef Hofmann

Linda Schwan, Gattin Katrin Ecker

Norbert Schuster, Mieter Thomas Peer

Herr Schenk, Beamter Otto Reiter

Onkel Georg, Onkel von Erich Schwan

Josef Helml

Sandra Schüssel von der Familienvorsorge Andrea Altendorfer

Dr. Freud , Eheberater Daniel Altendorfer

Herr Fröhlich vom Beerdigungsinstitut

Norbert Luger

Frau Kuupfer, Leiterin des Sozialamtes

Erika Baumgartner

Birgit Brunner, Norberts Verlobte Christina Pöschl

Regie Marianne Pöschl

Souffleuse Sonja Ammerstorfer

Bühnenbild

Josef Hofmann, Josef Helml, Thomas Peer, Erwin Schlager

Beleuchtung Lukas Helml, Manfred Raab

Maske Esther Hoffmann und Elisabeth Eckerstorfer

Werbung Martin Raab

Kartenreservierung ab 1. Dezember 2018

11.
01.19
Termin in Kalender eintragen 19:30 Uhr | Pfarrheim Oberkappel
UND EWIG RAUSCHEN DIE GELDER - Ein Missverständnis in zwei Akten
von Michael COONEY

Und ewig rauschen die Gelder !

Erich Schuster bringt es nicht übers Herz, seiner Frau Linda zu gestehen, dass er vor zwei Jahren seinen Job verloren hat. Der wöchentliche Scheck vom Sozialamt für seinen gerade nach Australien ausgewanderten Untermieter ist seine Rettung. Doch damit nicht genug, während Linda glaubt, er fährt wie sie jeden Morgen zur Arbeit, löst Erich eine Lawine staatlicher Beihilfen aus. Erich erfindet weitere bedürftige Hausbewohner und kassiert dafür Weihnachts-, Urlaubs-, Schlechtwetter- und Krankengeld, Unfall- sowie Witwenrente, Reha-Maßnahmen und sogar die Schulmilch. Als dann eines Tages ein Außenprüfer des Sozialamtes vor der Tür steht, beginnt eine aberwitzige Verwechslungskomödie mit ungeahnten Turbulenzen ....

 

 

Personen

Erich Schwan, Vermieter,  Josef Hofmann

Linda Schwan, Gattin Katrin Ecker

Norbert Schuster, Mieter Thomas Peer

Herr Schenk, Beamter Otto Reiter

Onkel Georg, Onkel von Erich Schwan

Josef Helml

Sandra Schüssel von der Familienvorsorge Andrea Altendorfer

Dr. Freud , Eheberater Daniel Altendorfer

Herr Fröhlich vom Beerdigungsinstitut

Norbert Luger

Frau Kuupfer, Leiterin des Sozialamtes

Erika Baumgartner

Birgit Brunner, Norberts Verlobte Christina Pöschl

Regie Marianne Pöschl

Souffleuse Sonja Ammerstorfer

Bühnenbild

Josef Hofmann, Josef Helml, Thomas Peer, Erwin Schlager

Beleuchtung Lukas Helml, Manfred Raab

Maske Esther Hoffmann und Elisabeth Eckerstorfer

Werbung Martin Raab

Kartenreservierung ab 1. Dezember 2018

12.
01.19
Termin in Kalender eintragen 19:30 Uhr | Pfarrheim Oberkappel
UND EWIG RAUSCHEN DIE GELDER - Ein Missverständnis in zwei Akten
von Michael COONEY

Und ewig rauschen die Gelder !

Erich Schuster bringt es nicht übers Herz, seiner Frau Linda zu gestehen, dass er vor zwei Jahren seinen Job verloren hat. Der wöchentliche Scheck vom Sozialamt für seinen gerade nach Australien ausgewanderten Untermieter ist seine Rettung. Doch damit nicht genug, während Linda glaubt, er fährt wie sie jeden Morgen zur Arbeit, löst Erich eine Lawine staatlicher Beihilfen aus. Erich erfindet weitere bedürftige Hausbewohner und kassiert dafür Weihnachts-, Urlaubs-, Schlechtwetter- und Krankengeld, Unfall- sowie Witwenrente, Reha-Maßnahmen und sogar die Schulmilch. Als dann eines Tages ein Außenprüfer des Sozialamtes vor der Tür steht, beginnt eine aberwitzige Verwechslungskomödie mit ungeahnten Turbulenzen ....

 

 

Personen

Erich Schwan, Vermieter,  Josef Hofmann

Linda Schwan, Gattin Katrin Ecker

Norbert Schuster, Mieter Thomas Peer

Herr Schenk, Beamter Otto Reiter

Onkel Georg, Onkel von Erich Schwan

Josef Helml

Sandra Schüssel von der Familienvorsorge Andrea Altendorfer

Dr. Freud , Eheberater Daniel Altendorfer

Herr Fröhlich vom Beerdigungsinstitut

Norbert Luger

Frau Kuupfer, Leiterin des Sozialamtes

Erika Baumgartner

Birgit Brunner, Norberts Verlobte Christina Pöschl

Regie Marianne Pöschl

Souffleuse Sonja Ammerstorfer

Bühnenbild

Josef Hofmann, Josef Helml, Thomas Peer, Erwin Schlager

Beleuchtung Lukas Helml, Manfred Raab

Maske Esther Hoffmann und Elisabeth Eckerstorfer

Werbung Martin Raab

Kartenreservierung ab 1. Dezember 2018

16.
03.19
Termin in Kalender eintragen 18:00 Uhr | Pfarrheim Oberkappel
Bibelausstellung

Die Pfarre Oberkappel präsentiert die Expedition Bibel in Form einer Ausstellung, welche vom Bibelwerk der Diözese zur Verfügung gestellt wird.

Die Eröffnungsfeier der Ausstellung ist am 16. März 2019 um 19 Uhr, zu welcher alle herzlich eingeladen sind. Bis 31. März 2019 bleibt die Ausstellung in Oberkappel.

Die Ausstellung ist für alle samstags von 14 -16 Uhr geöffnet und sonntags von 9:30 – 11:30 Uhr geöffnet.

Für Gruppen oder Schulklassen können auch Sondertermine vereinbart werden.

Kontakt:      Pfarrer Maximilian Pühringer,

                    pfarre.oberkappel@dioezese-linz.at

                    0043 7284 206 oder  +43 676 88084811

Der Eintritt für Erwachsene kann durch eine freiwillige Spende beglichen werden.

Schulklassen bezahlen pro Kopf 2€. Jedes Schulkind erhält dafür ein Begleitheft.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Maximilian Pühringer O.Praem.
Pfarrer

Hilda Past
PGR-Obfrau

23.
06.19
Termin in Kalender eintragen 09:30 Uhr | Pfarrkirche Oberkappel
Firmung in Oberkappel; Abt. Martin Fellhofer O.Praem.
Ausgewählte Predigten von Pfarrer Maximilian

Auferstehungsengel: "Erschreckt nicht, Jesus ist vom Tod auferstanden."

Pfarrer Maximilian zeigt auf die Auferstehungsengel, die unssagen: „Ist das Leben in der Osterwirklichkeit nicht...

Osterglocke - große Glocke?

„Die Botschaft der Auferstehung müsst ihr an die große Glocke, an die Osterglocke hängen.“ Die Osterglocke, wie soll...

Gott will den leibenden lebendigen Menschen und keine Menschenopfer

Die Erprobung Abrahams

Eine sehr schwierige Situation, vor die Abraham im Buch Genesis geschildert wird. Pfarrer Maximilian weicht dieser...
Erinnerungen / Bilddokumentaion
Pfarre Oberkappel
4144 Oberkappel
Falkensteinerstraße 12
Telefon: 07284/206
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: