Wednesday 29. June 2022
Pastorale Berufe

Berufsbild

Berufsbild

Ausgebildete Frauen und Männer sind für die Seelsorge in jenen Pfarren verantwortlich, für die kein eigener Pfarrer zur Verfügung steht.

Die Bezeichnung "Pfarrassistent*in" weist darauf hin, dass sie den Christinnen und Christen bei der Vertiefung ihres Glaubens beistehen und die Pfarrgemeinde auf dem Weg zu einer wachsenden Gemeinschaft im Geiste Jesu begleiten und fördern. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit einem zuständigen Priester (Pfarrmoderator), der vor allem jene Aufgaben wahrnimmt, welche die Priesterweihe voraussetzen. Er hat seinen seelsorglichen Arbeitsschwerpunkt meist auch außerhalb der Pfarre. Gemeinsam mit der Pfarrassistentin oder dem Pfarrassistenten leitet er die Pfarre.

 

Einen ausführlichen Bericht gibt es unter "Pfarren leiten ohne Weihe – Pfarrassistent*in als Beruf(ung)".

 

Aufgabenbereiche: 

Pfarrassistent*innen sind am Ort erste Ansprechpartner*innen für die Pfarrangehörigen. Gemeinsam mit diesen werden die Schwerpunkte der Seelsorge entwickelt:

  • in der Verkündigung des Glaubens bei Glaubensgesprächen in Runden, in der Predigt, im Religionsunterricht, in der Schulung von Mitarbeiter*innen
  • im gottesdienstlichen Leben der Pfarre durch Gestaltung von Gottesdiensten in verschiedenen Formen (Kindergottesdienste, Jugendgottesdienste, Wortgottesdienste, Andachten, Frauenliturgien...) 
  • in der Vorbereitung auf Sakramente wie Taufe, Erstkommunion, Firmung und Ehe 
  • in der Wahrnehmung des sozialen Auftrages der Kirche und der Umsetzung in der pfarrlichen Caritas 
  • in der Leitung der Arbeit des Pfarrgemeinderates und des Finanzausschusses 
  • in der Zuständigkeit für rechtliche und organisatorische Angelegenheiten (Führung der Pfarrkanzlei, Vermögensverwaltung, bauliche Angelegenheiten, Dienstgeberfunktion für pfarrliche Angestellte...)

Chancen und Zukunft

Mit Stand 01.01.2022 gibt es in Oberösterreich 56 Pfarrassistent*innen. Aus der Möglichkeit, dass Laien an der Leitung von Pfarrgemeinden beteiligt sind, ergeben sich eine Reihe von Chancen: 

  • Eine gemeinsam getragene Leitung kann ein kooperatives Bild von Kirche vermitteln .
  • Als Pfarrassistentinnen und Pfarrassistenten stehen Frauen und Männer auf gleicher Stufe .
  • Die eigene Lebenserfahrung in Partnerschaft, Ehe und Familie bringt eine neue Kompetenz in das Seelsorgsgeschehen ein. 
  • Die Erfahrungswelt der Frauen wird verstärkt eingebracht. Das Wirken von Pfarrassistentinnen erweckt das Interesse von Frauen und wirkt einladend für diese.
  • Pfarrgemeinden können in ihrer Selbständigkeit erhalten bleiben und damit besser im Seelsorgeraum kooperieren

Rechtliche Grundlage: CIC c. 517 §2 Wenn aufgrund des Priestermangels auf längere Zeit voraussichtlich kein kanonischer Pfarrer installiert werden kann, besteht für den Diözesanbischof, der damit pastor proprius der vakanten Pfarrei bleibt, gemäß c. 517 § 2 auch die Möglichkeit, einen Diakon oder eine Person, die die Priesterweihe nicht empfangen hat, oder eine Personengruppe an „der Ausübung der Hirtensorge“ (cura pastoralis) zu beteiligen, sofern er zugleich einen Priester (sacerdos) bestimmt, der die Hirtensorge leitet (moderetur) und dazu mit den „Vollmachten und Befugnissen eines Pfarrers“ ausgestattet wird.

 

Rahmenordnung Pfarrmoderatoren und PfarrassistentInnen (download)
Dekanatsprojekte - Auf dem Weg zu neuen Ausdrucksformen von Kirche

GEMeinsam im Dekanat Linz-Süd

Personen, die von Eisnamkeit betroffen sind. Das können sein: Alleinerziehende, Alleinlebende, WitwerInnen, pflegende...

Charismenorientierte und pfarrübergreifende Firmvorbereitung im Dekanat Schärding

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger des Dekanates Schärdinghaben es sich zum Ziel gesetzt,Jugendlichen orientierte...

Flüchtlings- und Migrantenpastoral im Dekanat Linz-Mitte

Im Seelsorgeraum Neue Heimat wurden in den letzten fünf Jahren ca. 1000 neue Wohnungen bezogen. Mit diesem Projekt...
Pastorale Berufe
4021 Linz
Herrenstraße 19, Postfach 251
Telefon: 0732/772676-1207
Telefax: 0732/772676 1209
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: