Monday 5. December 2022
Katholische Jugend Windischgarsten

Gruß des Pfarrers

17. November 2020

Meine lieben jungen Freunde!

 

Wieder ist es soweit: unsere Pfarrkirche ist auch in Zukunft für das Gebet geöffnet, aber für öffentliche Gottesdienste geschlossen. So ist das Allerheiligste in der Marienkapelle ausgesetzt, sodass auch die Anbetungsstunden gehalten werden sollen.

Ungeheuerlich, wenn man bedenkt, dass wir das Kirchenjahr mit einer Sonntagsmesse im Wohnzimmer beenden und das neue Kirchenjahr mit der Adventzeit ebenso im Wohnzimmer beginnen. Dabei hat es ursprünglich nach der Meinung des Vorsitzenden der Bischofskonferenz Franz Lackner ganz danach ausgesehen, dass unsere Kirchen für die Messfeiern offenbleiben. Jetzt ist alles ganz anders, mir schmeckt es nicht, aber es ist so, und wieder gilt, dass wir das Beste daraus machen müssen. Und doch frage ich mich, ob wir nicht selber dafür verantwortlich sind, dass die Kirche in Zukunft immer unwichtiger wird? Auch für unsere Jugend ist die Kirche dann wichtig, wenn man sich in Gemeinschaft trifft, um zu feiern, aber die Feier der Liturgie am Sonntag interessiert nur ganz wenige. Erschütternd der Kirchenbesuch in unserer Pfarre am Sonntag, wo alle wussten, dass die Sonntagsmesse wieder ausgesetzt werden.

So möchte ich auch allen Jugendlichen von St. Jakob in Windischgarsten danken, die in diesen schwierigen Zeiten zur Pfarre stehen, die nicht untertauchen, sondern einfach da sind. Wir müssen verstehen, dass das Leben in der Pfarre weitergeht, und dass es auf jeden darauf ankommt, dass er präsent ist. Weil es so traurig ist, dass es im Moment auch keine Jungschar- und Ministrantenarbeit gibt, lade ich Euch ein, den Kontakt mit den Kindern unbedingt aufzunehmen. Aber auch innerhalb der Jugendgruppe ist es wichtig, dass der Kontakt untereinander nicht versickert. Ihr werdet Euch wundern, wie schnell es geht, und die Leute verschwinden, wenn wir uns nicht gemeinsam um jeden, ja um jeden bemühen.

Am kommenden Sonntag werden wir zum ersten Mal wieder die Sonntagsmesse um 10.00 Uhr in das Wohnzimmer übertragen. Es ist Jugendtag, und Ihr sollt Euch etwas einfallen lassen, wie Ihr mit den modernen Kommunikationsmitteln an diesem Jugendsonntag in Kontakt miteinander kommt. Vielleicht könnt Ihr so etwas wie ein Gesprächsforum installieren, eine kleine Diskussion zu einem Thema führen, z.B. „Wozu braucht die Jugend noch die Kirche?“  und den Kontakt miteinander pflegen. Wir brauchen in unserer Zeit nicht ständig Streitigkeiten über dieselben Themen, z.B. Zölibat, Frauenpriestertum und neue Sexualmoral usw., die kaum jemand noch interessieren. Wir brauchen eine „Kirche von innen“, die uns ermutigt, auf unser Inneres zu achten, und darauf, der Herr allein unser Leben erfüllen kann. Und dann müssen wir alles unternehmen, dass auch andere Jugendliche vom Evangelium erfasst und mitgenommen werden.

Deswegen gibt es die „Geistliche Stunde“, die morgen am Mittwoch um 20.30 Uhr wieder von Windischgarsten ausgestrahlt wird. Sehr wichtig ist für mich nicht nur in dieser Zeit der Rosenkranz, den ich nach wie vor auch im Altenheim jeden Tag vorbete, damit auch ältere Menschen in ihrem Leben auftanken können. Und der Pfarrbrief und der Pfarrkalender (8,50 Euro wie im vergangenen Jahr) können am kommenden Samstag zwischen 9.00 und 11.00 Uhr von den Austrägern in der Pfarrkirche abgeholt werden, aber auch zu Öffnungszeiten der Kirche, wenn es für jemand besser passt.

Und dann ist es auch selbstverständlich, dass der, der das Gespräch bzw. auch die Beichte sucht, sich jeder Zeit bei mir telefonisch melden kann. Es muss nicht immer sogleich die Beichte sein, weil als Einstieg auch ein gutes geistliches Gespräch sehr wichtig sein kann, das junge Menschen „aufhebt“ und stärkt. Und wenn Du jetzt wieder mehr zuhause bist, dann bitte ich Dich, auch auf die Beziehung zu Deinen Eltern zu achten. Das ist eine gute Gelegenheit, sich wieder einmal für die Begegnung mit den Eltern mehr Zeit zu nehmen. Da ist vieles in der Vergangenheit verschlampt worden und vieles ist sehr oberflächlich, ohne dass man sich dazu bisher die notwendigen Gedanken gemacht hat.

Der strenge Lockdown ist wieder da und die Gedanken des Pfarrers auch. Ich wünsche Euch eine schöne Zeit und hoffe, dass es Euch gut geht.

Euer Pfarrer Dr. Gerhard M. Wagner

Katholische Jugend Windischgarsten
4580 Windischgarsten
Rosenauerweg 1
Telefon: 07562/5258-0
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: