Monday 3. August 2020

Wir wünschen allen einen schönen, erholsamen Sommer!

 

Corona-Update

gültig ab 24. Juli 2020

Geschätzte Pfarrbevölkerung!

 

Aufgrund der leider wieder steigenden Anzahl an Infektionen in Oberösterreich wurde die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes wieder eingeführt.


Aus diesem Grund gelten folgende, wichtigste Regelungen für Gottesdienste in unserer Pfarre:


- Ein Mund-Nasen-Schutz ist beim Betreten und Verlassen des Gotteshauses verpflichtend zu tragen und selbst mitzubringen.

Zusätzlich bitte auch immer einen Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn Sie sich während des Gottesdienstes umherbewegen.

(Während des Sitzens kann dieser aber abgenommen werden).


- Der Mindestabstand von 1m zu nicht im selben Haushalt lebenden Personen ist zwingend einzuhalten.


- Die Hände sind beim Betreten der Kirche zu desinfizieren.


- Selbstdisziplin zur Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln wird gefordert.

 

Das Team der Pfarre St. Oswald bittet um Einhaltung der Maßnahmen und ein hohes Maß an Selbstdisziplin, um Gottesdienste und kirchliche Feiern weiterhin abhalten zu können.

 

Gemeinsam halten wir durch!

 


 

Gottesdienste und Mitteilungen für die Woche von 2. bis 9. August 2020

In der Kirche liegen Ausdrucke der Gottesdienstordnung zur freien Entnahme auf.

 

Hier kann man die aktuelle Gottesdienstordnung als PDF öffnen und selber ausdrucken.

 

Sonntag, 2. August

18. Sonntag im Jahreskreis

9:00 Uhr: Pfarrgottesdienst

und für verstorbenen Herrn Josef Oberreiter zum Geburtstag von der Familie.

 

Montag, 3. August

KEINE Hl. Messe

 

Dienstag, 4. August

Hl. Johannes Maria Vianney

 

KEINE Hl. Messe.

Mittwoch, 5. August

Weihe der Basilika "Santa Maria Maggiore in Rom"

8:15 Uhr: Gebet um geistliche Berufe.

 

9:00 Uhr: Hl. Messe auf bestimmte Meinung.

 

Donnerstag, 6. August

Verklärung des Herrn

7:30 Uhr: Stille Anbetung vor dem ausgesetzten Allerheiligsten.

 

8:00 Uhr: Hl. Messe

für verstorbene Frau Rosa Lamplmayr von Familie Punkenhofer.

 

Freitag, 7. August

Hl. Bischof Altmann

 

15:00 Uhr: Gedenkgottesdienst

für verstorbene Frau Rosina Fürst.

 

19:00 Uhr: Hl. Messe zur Danksagung.

 

Samstag, 8. August

Hl. Dominikus

 

18:30 Uhr: Rosenkranzgebet.

 

19:00 Uhr: Vorabendmesse

für verstorbene Eltern Barbara und Josef Eder von der Familie.

 

Sonntag, 9. August

PFARRPATROZINIUM

 

19. Sonntag im Jahreskreis

9:00 Uhr: Pfarrgottesdienst

und für verstorbenen Vater Karl und für verstorbenen Sohn Christoph und für verstorbene Geschwister und Schwager von Familie Schidinger.

 

 

 

WOCHENMITTEILUNGEN

 

Liebe Pfarrbevölkerung!

Ich bin wieder gesund und gut erholt von meinem Kuraufenthalt zurück!

Bin nun wieder sehr gerne für euch da:

Montag, Mittwoch und Freitag von 9:00-11:00 Uhr.

 

Christa Reindl

 


 

Das Kirchenhäusl-Museum ist wieder jeden 1. Sonntag im Monat von 15.00-17:00 Uhr geöffnet. (1. Termin: 7. Juni)

 

 


 

Termin-Verschiebung der Feier der Jubelhochzeiten

Liebe Ehe-Jubelpaare!

 

Aufgrund der noch herrschenden Maßnahmen, kann das Fest der Jubelhochzeiten am 28. Juni leider NICHT gefeiert werden!

 

Neuer (voraussichtlicher) Termin: 25. Oktober 2020 (9:00 Uhr).

 


 

Termin-Änderungen

Das Katholische Bildungswerk informiert:

 

Der für 26. Juni geplante Filmabend im Pfarrsaal mit dem Film "El Olivio (Der Olivenbaum)" muss leider abgesagt werden. Dieser Film wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

 

Auch die Veranstaltungen "Kränkungen heilen und Frieden finden" mit Frau Veronika Santer,

sowie das Kabarett mit Frau Lydia Neunhäuserer müssen leider abgesagt werden.

 


 

Filme-Abend

Bildungskino: el olivio - Der Olivenbaum

Alma ist Anfang 20, rebellisch und impulsiv. Ihre ganze Leibe gilt ihrem Großvater, der nicht mehr spricht, seit die Familie vor Jahren gegen seinen Willen den uralten Olivenbaum verkauft hat. Sie will den Olivenbaum nach Hause zurück holen.

 

Freuen Sie sich auf einen Filmeabend mit Popcorn.

 

Termin: WIRD NOCH BEKANNT GEGEBEN.

 


 

Persönliches Gebet und Gebetsanliegen

Bischof Manfred Scheuer erinnert an die Bedeutung des Gebets als Kraft der Hoffnung und als Zeichen der Verbundenheit in schwierigen Situationen. Im Alltag - besonders in Zeiten, in denen physische Nähe kaum möglich ist - sagen wir manchmal zueinander: "Heute habe ich eine Untersuchung oder Operation, bitte denke an mich? Oder Die Diagnose schaut nicht gut aus, bitte bete für mich? Vielleicht zünden wir auch eine Kerze an. Hilft beten? Geht eine Prüfung besser, wenn die Großmutter eine Kerze anzündet? Und werden Kranke gesund, wenn wir für sie beten? - Es tut auf jeden Fall gut, wenn andere uns nicht vergessen, wenn andere uns mögen, gernhaben, Lasten mittragen, uns den Rücken stärken, uns nicht aufgeben oder einfach da sind, sodass wir nicht allein, nicht im Stich gelassen werden. Das Gebet ist eine Kraft der Hoffnung und der Solidarität. Im Gebet vertrauen wir einander Gott an. Besonders bitte ich um das Gebet für die Kranken und Vereinsamten, für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen und für alle, die für die Grundversorgung arbeiten und die sich in diesen Tagen für das Gemeinwohl engagieren. Sehr herzlich lade ich die Christen und Christinnen in Oberösterreich zu diesem Zeichen der Verbundenheit, der Gemeinschaft und der Hoffnung in der Corona-Pandemie ein."

 

PERSÖNLICHES GEBET UND GEBETSANLIEGEN

 

In Zeiten, in denen wir uns nicht zum Gottesdienst und zum Gebet versammeln können, ist es wichtig, das persönliche Gebet zu pflegen und uns im Gebet zu verbinden. Das bekräftigt auch Bischof Manfred Scheuer in seiner heutigen Videobotschaft: "In Zeiten der Krise ist das Gebet nicht weniger, sondern noch viel mehr wichtig als sonst. Nehmen wir uns das Recht, uns Seiner Liebe ganz hinzugeben. Es ist das beste Gegenmittel gegen die Angst."

 

Auf der diözesanen Website: www.dioezese-linz.at/corona finden Sie Hinweise zu Gottesdiensten in Radio und Fernsehen, sowie Vorschläge zum persönlichen Gebet, aber auch zum Gebet in der Familie, etwa zur Feier des Sonntags mit Kindern.

 

Auf der Website können Sie auch Ihr Gebetsanliegen mit der Gemeinschaft der Gläubigen teilen, damit Ihr Anliegen von möglichst vielen mitgetragen wird. Auch dies ist eine Möglichkeit, dass wir uns über Pfarrgrenzen hinweg im Gebet verbinden. Bitte wiesen Sie in Ihren Pfarren auf diese Möglichkeit hin:

https://www.dioezese-linz.at/corona/gebetsanliegen

 


 

Pfarre St. Oswald bei Freistadt
4271 St. Oswald bei Freistadt
Markt 1
Telefon: 07945/7227
Telefax: 07945/7227
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: