Samstag 16. Februar 2019

Die alte Kapelle der 14 Nothelfer (bis 1854)

Foto: Die "Nothelfer-Kapelle"

wiederentdeckt beim Kirchenumbau 2001

 

1480 wurde die dem heiligen Jakobus dem Älteren geweihte Kirche zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Sie dürfte zur Betreuung der Untertanen des Salzburger Domkapitels errichtet worden sein, das rund um den Trattberg Besitzungen hatte. Die Anfänge des Gotteshauses könnten sogar ins 13. oder 14. Jahrhundert zurückreichen. Der gotische, kreuzrippengewölbte Chor stellt die älteste Bausubstanz dar.

 

Foto: Eines der beiden späteren "Nothelfer-Fenster"

 

1575 wurde die als "Kapelle der 14 Nothelfer" bezeichnete Kirche in Verbindung mit dem Vikariat Neukirchen an der Vöckla genannt. Von den fünf Fenstern des Presbyteriums war eines das sogenannte "Nothelfer-Fenster".

 

1784 erfolgte die Loslösung Puchkirchens von der Pfarre Neukirchen an der Vöckla und damit die Erhebung zu einer selbstständigen „Lokalpfarre“. Die Pfarrkirche befand sich jedoch in einem desolaten Zustand. Es wurde der Friedhof angelegt und die Friedhofkapelle wurde errichtet.

 

Foto: Ausschnitt aus einer Landkarte,
die Puchkirchen im Jahre 1762 zeigt.
Das Original befindet sich in Maria Puchheim.

 

1806: Als in diesem Jahr die Lokalpfarre aufgehoben wurde, wurde in der Puchkirchner Kirche nur mehr vierzehntägig und schließlich gar nur mehr monatlich die Sonntagsfrühmesse gefeiert. Daher bemühte sich die Pfarrbevölkerung unaufhörlich, einen eigenen Seelsorger zu bekommen. Nach einer Sanierung konnte der Zustand des Gotteshauses beträchtlich verbessert werden.

 

1847: Den Bitten der "Trattberger" wurde schließlich entsprochen und Puchkirchen wiederum zur selbstständigen Lokalpfarre erhoben.

 

1848: Franz Xaver Mötz, Kooperator in Frankenmarkt, wurde Lokalpfarrer von Puchkirchen (1848 - 1879; der Titel "Pfarrer" durfte erst ab 1891 verwendet werden). Unter ihm wurde die Pfarrkirche neu errichtet.

Pfarre Puchkirchen am Trattberg
4849 Puchkirchen am Trattberg
Puchkirchen 7
Telefon: 07682/7405
Telefax: 07682/7405
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: