Mittwoch 19. Dezember 2018

Glaubenseinführung

Viele Menschen (nicht alle) leben in Wohlstand, materiell geht uns nichts ab. Doch früher oder später ahnt jeder Mensch: Zu einem menschenwürdigen Leben gehören die tiefen Wurzeln für die ganz schönen und die ganz schweren Stunden – über alles Kaufbare und Machbare hinaus sind wir auf den weiten, lichtvollen Horizont angewiesen, den uns der Glaube eröffnet.

Erwachsene suchen Glauben

 

Die „Glaubenseinführung“ steht auf folgenden drei Säulen:

  1. Raum für eigene Erfahrungen, Fragen und Ansichten
  2. Begegnung mit den Glaubenserfahrungen, dem Glaubenswissen und der Weltanschauung von Christen gestern („Hl. Schrift“ und „Tradition“) und heute 
  3. Kennen lernen und einüben einer christlichen Lebensform für den Alltag („Spiritualität“)

 

Wer kann an einer "Glaubenseinführung" teilnehmen?

  • Erwachsene, die noch nicht getauft oder gefirmt sind                                                     (die Firmvorbereitungsdauer ist kürzer);
  • Eventuell Christen/Christinnen, die römisch-katholisch werden wollen.

Wann - Wo - Wie?

  • Jedes Jahr
  • in den jeweiligen Pfarren oder
  • in diözesanen Gruppen in Linz und Wels (deutschsprachig, bzw. auf Farsi und arabisch)
  • mit kompetenter geistlich-theologischer Leitung;
  • Dauer: in der Regel ein Jahr

Es ist wünschenswert, wenn die Tauf- und FirmkandidatInnen bzw. Revertiten/Konvertiten eine/n „Pfarrpaten/Pfarrpatin“ zur Seite gestellt bekommen. Unter Pfarrpate/Pfarrpatin ist eine Person zu verstehen, die einerseits menschlich gut mit dem „Neuankömmling“ kann und andererseits glaubenserfahren ist.


Aufgabe dieser PfarrpatInnen ist es, den Neugetauften (bzw. Neugefirmten, Revertiten oder Konvertiten) in das Pfarrleben einzuführen (Einladung zu Gottesdiensten, insbesondere zu den Hochfesten; Mitnehmen zu Pfarrfesten oder interessanten Vorträgen; Vorstellen des Neuankömmlings). Selbstverständlich kann der Pfarrpate/die Pfarrpatin den Kandidaten bzw. die Kandidatin auch zur Glaubenseinführung begleiten.

 

Inhalte

  • Eigene Lebens- und Glaubensfragen;
  • Mein Leben / mein Lebensweg; Chancen und Probleme unserer Zeit;
  • „Gottes-Erfahrungen“, Gottesbilder
  • Jesus von Nazaret: Worte, Taten, Tod und Auferstehung, seine Bedeutung heute
  • Hl. Geist – Unterscheidung der Geister
  • Kirche: Gemeinsam glauben, suchen, leben
  • Sakramente: „Lebens-Hilfen“
  • Christsein im Alltag, wie Leben gelingen kann, Gott begegnen im Gebet und in der Feier

Katechumenat auf Farsi und Arabisch

Hilfreiche Materialien:

Basisinhalte Erwachsenenkatechumenat ...

Unterstützende Literatur auf Farsi und Arabisch

Unterrichtsmaterialien (herausgegeben und zur Verfügung gestellt vom Koordinationsbüro der Österreichischen Bischofskonferenz für Katechumenat und Asyl):

Informationen 1

Informationen 2

Katechumenat 1

Katechumenat 2

Zusammenstellung des Materials zu Migration und Flucht - Aldinger, Freiburg

Wie Christen leben. Was Katholiken glauben - in FARSI

(Pfad:Datei speichern, Ziel-Ordner öffnen, 7-Zip, Open archive)

 

Für weitere Informationen bzw. Anmeldung zu den aktuellen Kursen "Komm und sieh!" - Glaubenseinführung kontaktieren Sie bitte Frau Dr.in Elisabeth Hagn, Tel. 0732-7610-3241, elisabeth.hagn@dioezese-linz.at.

Sinnsprüche
Advent

Advent

Sinnspruch im Dezember 2018 - von Stefan Schlager

RFG008.jpg Herbst-Impressionen-2015

Was bleibt?

Sinnspruch im November 2018 - von Stefan Schlager

RFG0118.jpg Herbst-Impressionen-2015

Kohelet - zeitlos

Sinnspruch im Oktober 2018 - von Stefan Schlager
Theologische Erwachsenenbildung und Weltreligionen
4021 Linz
Kapuzinerstraße 84
Telefon: 0732/7610-3241
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: