Dienstag 28. März 2017

Arbeitsstiftung der Diözese Linz

 

Es lohnt sich, die Chance für einen beruflichen Neueinstieg zu nutzen.

 

Das Ziel der Arbeitsstiftung ist die Unterstützung bei der Suche eines neuen passenden Arbeitsplatzes für MitarbeiterInnen von Einrichtungen oder Pfarren der Diözese Linz, deren Dienstverhältnis aus wirtschaftlichen Notwendigkeiten beendet wurde.


Formen der Unterstützung sind eine individuell gestaltete Orientierungsphase, gezielte Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen, Projektentwicklung zur Gründung eines Unternehmens, die Intensivbetreuung für ältere ArbeitnehmerInnen oder die Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz.


Die Betreuung der StiftungsteilnehmerInnen erfolgt durch qualifizierte TrainerInnen von Betreuungseinrichtungen.


Die Errichtung der Arbeitsstiftung der Diözese Linz (ASDL) wurde 1998 gemeinsam von Zentralbetriebsrat und Leitung der Diözese beschlossen. Rechtsträger ist die Bischöfliche Arbeitslosenstiftung.

 

 

 

Finanzierung der Stiftungsteilnahme

 

Zum finanziellen Gelingen der beruflichen Umorientierung tragen folgende Maßnahmen bei:

  • Solidarbeitrag der aktiven MitarbeiterInnen der diözesanen Einrichtungen
  • Beitrag des ehemaligen Dienstgebers
  • Bildungszuschuss des Landes OÖ
  • Arbeitslosengeld des AMS

 

Kooperationspartner: AMS
AMS-Logo.

Die TeilnehmerInnen an dieser Arbeitsstiftung erhalten vom AMS OÖ Schulungsarbeitslosengeld oder Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhalts.

Bischöfliche Arbeitslosenstiftung

Die Arbeitsstiftung ist ein eigenständiges Geschäftsfeld der Bischöflichen Arbeitslosenstiftung.

Arbeitsstiftung
4020 Linz
Domgasse 3
Telefon: 0732/781370
Telefax: 0732/781370-4
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: