Sunday 7. March 2021

Welttag der Kranken

Der Welttag der Kranken wurde 1993 anlässlich des Gedenkens an alle von Krankheiten heimgesuchten und gezeichneten Menschen von Papst Johannes Paul II. eingeführt. Er wird jährlich am 11. Februar, dem Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes, begangen.

Ihre Ansprechpartnerin

Mag. Christiane Roser
Mag. Christiane Roser
Referentin
T.: 0732 7610 3530
M.: 0676/8776-3530

Bischofsvikar Dr. Johann Hintermaier

Bischofsvikar Hintermaier zum Welttag der Kranken

Als Krebspatient zählt Bischofsvikar Dr. Johann Hintermaier zur Risikogruppe. In einer Videobotschaft spricht er offen über seine Erkrankung und darüber, wie kleine Momente in schwierigen Situationen Großes bewirken können. 

Bischof Manfred Scheuer

Bischof Scheuer: Es braucht ein "gesundes Verhältnis zu Krankheit"

Zu einem "gesunden Verhältnis zu Krankheit" hat Bischof Manfred Scheuer in einer Predigt im Umfeld des Welttags der Kranken aufgerufen.

Stütze und Trost

Stütze und Trost

Im Zentrum der Botschaft von Papst Franziskus zum Welttag der Kranken 2021 steht die Bibelstelle „Nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder!“ (Mt 23,8).

Krankenhausseelsorge
Ein Lichtblick im Krankenhaus: SeelsorgerInnen, die Grüße der Angehörigen überbringen.

„Wir merken, es ist total wichtig, dass wir da sind“: Krankenhausseelsorge in Corona-Zeiten

Derzeit ist die Situation in den österreichischen Krankenhäusern mehr als angespannt. Umso wichtiger ist derzeit das...

AH-Seelsorge in Corona-Zeiten

Nähe trotz Distanz: Krankenhaus- und Altenheimseelsorge in Corona-Zeiten

Die Besuchs­beschränkungen stellen Betroffene auf eine harte Probe. Seel­sorgerInnen ermöglichen Nähe trotz physisch...

Bischof Dr. Manfred Scheuer

KrankenhausseelsorgerInnen: 25 Jahre Berufsgemeinschaft

„Am Puls der Zeit“ – Unter diesem Titel feierte die Berufs­gemeinschaft der Krankenhaus­seelsorgerInnen der Diözese...

Ich habe Angst. Ich habe Schmerzen. Ich fühle mich schwach und verletzlich. Jesus sagt mir zu: "Ich bin und bleibe bei dir. Ich halte das mit dir aus und stärke dich"

Sakrament - Krankensalbung
Herbstblatt. © Markus Lenna

Sichtbares Zeichen

Ich habe Angst. Warum muss gerade mich diese Krankheit treffen, ich sehe keinen Sinn darin. Warum lässt Gott das zu?

Kirchenfenster. © Eva Vogl

Die Feier der Krankensalbung

Wann kann die Krankensalbung gefeiert werden? Wo wird sie gefeiert?

Detail des Deckenfreskos in der Kapelle Maria Haslach. © Regina Ramsebner

Ablauf der Krankensalbung

Übersicht über den Ablauf und die Gebete der Krankensalbung.
Frohe Zeichen der Gegenwart Gottes

"Ich bin euch allen mit meinem Gebet und meiner Ermutigung nahe: den Ärzten, den Pflegekräften, den Freiwilligen und allen im Dienst an den Kranken und Bedürftigen beschäftigten Ordensleuten, den in diesem Bereich tätigen kirchlichen und zivilen Einrichtungen sowie den Familien, die sich liebevoll um ihre kranken Angehörigen kümmern. Allen wünsche ich, dass sie immer frohe Zeichen der Gegenwart und der Liebe Gottes sind und so das leuchtende Zeugnis vieler Freunde und Freundinnen Gottes nachahmen. "

 

(Papst Franziskus, Botschaft zum 25. Welttag der Kranken 2017)

Die Barmherzigkeit Gottes mit Händen greifen!

Heilsame Nähe

da sein

zuhören

die Klagen aushalten

 

nicht billigen Trost spenden

sondern ernst nehmen

was ist

und was quält

 

die Schmerzen

die Fragen

die Ängste

das Nicht-mehr-Können

und Nicht-mehr-Wollen

 

da sein

liebevoll

zugewandt

mitfühlend

 

und so

vielleicht

der Hoffnung Raum geben

dass da einer ist

der mitgeht

und mitleidet

und trägt

und heilt

 

(Barbara Eckerstorfer)

Krankenhauspastoral in der Diözese Linz
Rot. © Krankenhauspastoral

Krankenhausseelsorge

„Ich war krank und ihr habt mich besucht“ (Mt. 25,36)

Gelb. © Krankenhauspastoral

Wer wir sind

Niemals rufst du vergeblich.Der, den du rufst,ist in dir. (Chr. Busta) Auftrag und Selbstverständnis der...

Blau. © Krankenhauspastoral

Was können Sie von Krankenhausseelsorge erwarten?

Dem Wunder leisewie einem Vogel die Hand hinhalten. (Chr. Busta) KrankenhausseelsorgerInnen besuchen und begleiten...

Grün. © Krankenhauspastoral

Mitarbeit

Ich setzte den Fuß in die Luft und sie trug. (H. Domin) In den 20 oberösterreichischen Krankenhäusern arbeiten...
Caritas Oberösterreich
Sonnenblumenfeld. © GarborfromHungary/morguefile.com

Service für pflegende Angehörige

Sie investieren viel Zeit und Kraft in die Pflege eines Angehörigen und fragen sich trotz bereichernder Momente zuweilen: Und wo bleibe ich? Mit einem ganzheitlichen Angebot für pflegende Angehörige ist das Team für Sie da...

Löwenzahn - Zeichen der Vergänglichkeit

Mobiles Hospiz Palliative Care

Die Mobilen Hospiz- und Palliativteams bieten Menschen mit unheilbaren, weit fortgeschrittenen Erkrankungen sowie deren Bezugspersonen eine umfassende Betreuung und Begleitung in der gewohnten, häuslichen Umgebung an.

Lebensmaske: Cornelius Obonya
Lebensmaske: Cornelius Obonya
Lebensmaske: Christiane Hörbiger
Lebensmaske: Christiane Hörbiger
Lebensmaske: Barbara Stöckl
Lebensmaske: Barbara Stöckl
Lebensmaske: Karl Markovics
Lebensmaske: Karl Markovics
Lebensmaske: Josef Zotter
Lebensmaske: Josef Zotter
Lebensmaske: Robert Menasse
Lebensmaske: Robert Menasse
Lebensmaske: Barbara Coudenhove-Kalergi
Lebensmaske: Barbara Coudenhove-Kalergi
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: