Donnerstag 15. November 2018

Theaterstück „Der Fall Gruber“

am 18. November in der Riedberg-Kirche

 

Ein wirklich sehenswertes Stück Zeitgeschichte
am 18. November um 19:00 Uhr in der Riedberg-Kirche:
Die Lebensgeschichte des Priesters und Reformpädagogen Johann Gruber, der immer in Konflikt mit den Obrigkeiten stand und im KZ Gusen endete, wird als Theaterstück „Der Fall Gruber“ auf die Bühne gebracht.

 

Info und Vorverkaufkarten hier ==>

weiterführende Infos hier ==>

 

 

 

 


 

Anmeldung zur Firmung für 2019


Die Anmeldung zur Firmung für 2019
ist bis 27. November 2018 zu den Kanzlei-Öffnungszeiten möglich.

 

Jeder, der 2019 gefirmt werden will, muss sich persönlich anmelden.

 

==>  weiterführende Informationen zum Thema Firmung

 

 

 

 


 

Ich geh mit meiner Laterne ...

Martinsfest des Kindergarten St. Elisabeth

 

Weil der 11. November heuer ein Sonntag war, wurde das traditionelle Martinsfest des Kindergartens St. Elisabeth heuer schon am Donnerstag zuvor gefeiert. Die Kinder waren mit Freude und Begeisterung dabei und es wurde so wieder einen schönes Fest für alle.

 

Bestens organisiert vom Kindergarten-Team startete vom Kindergarten aus der Laternenumzug. Mit dabei natürlich ein "Martin hoch zu Roß" ... Über Promenade und Stelzhamerplatz ging es zur Stadtpfarrkirche, wo gemeinsam mit Kaplan Christoph der Heilige Martin als Freund des lieben Gottes und Vorbild für uns Menschen gefeiert wurde.

 

Zum Ausklang gab es noch ein kleines Beisammensein im Garten des Kindergartens.

 

 


 

KFB-Frauen - Ausflugsfahrt ins Salzkammergut


 

Am 13. September machte sich die Katholische Frauenbewegung der Stadtpfarre Ried unter der Leitung von Obfrau Sieglinde Starzinger zum Ausflug ins Salzkammergut auf.

 

 

Bei herrlichem Wetter startete der gut gefüllte Bus in Richtung St. Gilgen. Auf einem Schiff konnte dort dann die wunderbare Aussicht genossen werden und nach kurzer Fahrt zeigte sich schon das berühmte St. Wolfgang in seiner ganzen Pracht.

Weiter ging es mit dem Bus ins „kaiserliche“ Bad Ischl. Nach einem kurzen Fußmarsch wurde die Stadtpfarrkirche St. Nikolaus erreicht und Dechant Christian Öhler hielt eine kurze Führung, wobei er vor allem auf die Neugestaltung der Kirche einging. Nach einer gemeinsamen Andacht ging es im ökumenischen Sinne weiter in Richtung evangelischer Pfarrkirche, wo die Gruppe den Ausführungen zu Geschichte und Gegenwart der evangelischen Gemeinde von Fr. Richter lauschen konnte.

Die Führungen und die Schifffahrt machten hungrig, und so war der Weg zum Gasthof Hubertus Gott sei Dank nicht mehr weit. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung, und viele ließen sich einen Kaffee oder einen Eisbecher im legendären Café Zauner nicht entgehen.

Über den Traunsee und die Großalmstraße ging es dann weiter zum Attersee hinüber. Bei Tostmann's Bandlkramerey in Seewalchen wurden noch ein letzter kulinarischer Stopp eingelegt, bevor es wieder ins Innviertel ging.

 

Mit wunderbaren Eindrücken aus der Natur und der gelebten Gemeinschaft konnten die „Ausflügler“ wieder nach Hause heimkehren.

 


40 Jahre Schwanthaler-Orgel

Festkonzert am 20. April 2018 um 18:00 Stadtpfarrkirche Ried

 

 

Die Schwanthalerorgel in der Stadtpfarrkirche Ried feiert 40-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass gab der bekannte Orgel-Virtuose Martin Riccabona am Freitag, 20. April um 18:00 ein Festkonzert

 

Die Schwanthaler-Orgel wurde in den 70-Jahren von der Schweizer Orgelbau-Werkstatt Mathis unter Rückbesinnung auf langlebige Materialien und qualitativ hochwertige handwerkliche Verarbeitung errichtet. Die farbigen und vokalen Klänge dieses Instruments eignen sich sehr gut für die Orgelmusik Johann Sebastian Bachs.

 

                               Martin Riccabona, geboren 1993 in Hall/Tirol, absolvierte die Bachelorstudien in Orgel und Cembalo an der A.Bruckner-Privatuniversität in Linz mit Auszeichnung, wobei er ein Auslands-Semester an der Hochschule Hamburg (Orgel bei Wolfgang Zerer, Pieter van Dijk) verbrachte.

Er gilt heute in der internationalen Orgelszene als Ausnahmetalent. Nach mehreren hochkarätigen Auszeichnungen gewann er 2014 den ersten Preis bei dem „Grand Prix d‘ ECHO“ in Freiberg/Sachsen und wurde mit dem Titel „Young ECHO-Organist of the Year 2015“ ausgezeichnet.

 

Neben zwei großen Werke von J.S. Bach (ein freies, ein choralgebundenes) erklangen zwei Sätze aus der Pfingstmesse von Olivier Messiaen, einem der bedeutendsten Komponisten für Orgel des 20. Jahrhunderts.


 

 


 

Sonn- und Feiertag:

 

08:00 Uhr:  Singmesse Stadtpfarrkirche

09:30 Uhr:  Pfarrgottesdienst Stadtpfarrkirche

10:00 Uhr:  Gottesdienst Kapuzinerkirche

10:00 Uhr:  Gottesdienst Konvikt

16:00 Uhr:  Gottesdienst Kloster St.Anna

19:30 Uhr:  Abendmesse Stadtpfarrkirche


Montag:

 

19:00 Uhr  Gottesdienst Kloster St.Anna

19:00 Uhr  Wortgottesfeier Kapelle Krankenhaus


Dienstag:

 

07:00 Uhr:  Gottesdienst Kloster St.Anna

07:30 Uhr:  Gottesdienst Stadtpfarrkirche

19:00 Uhr   Hl. Messe Kapelle Krankenhaus


Mittwoch:

 

07:30 Uhr:  Gottesdienst Stadtpfarrkirche

19:00 Uhr   Gottesdienst Kloster St.Anna


Donnerstag:

 

07:00 Uhr:  Gottesdienst Kloster St.Anna

07:30 Uhr:  Gottesdienst Stadtpfarrkirche

19:00 Uhr   Hl. Messe Kapelle Krankenhaus


Freitag:

 

07:30 Uhr:  (nur am 1. Freitag im Monat:)
                  Gottesdienst Stadtpfarrkirche

09:00 Uhr:  Gottesdienst Kapuzinerkirche

19:00 Uhr   Gottesdienst Kloster St.Anna


Samstag:

 

07:00 Uhr:  Gottesdienst Kloster St.Anna

18:00 Uhr   So.-Vorabendmesse Kapelle Krankenhaus

Stadtpfarre Ried im Innkreis
4910 Ried im Innkreis
Hartwagnerstraße 46
Telefon: 07752/82005
Telefax: 07752/82005-21
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: