aufbrechen – Apg 21,1–17
aufbrechen wird nicht richtig angezeigt
Im Browser ansehen

 

25. Mai: Apg 21,1–17

   

Foto: Ingrid Penner

Im Bild ist Jerusalem (vom Skopusberg aus) zu sehen, Zentrum des damaligen und heutigen Judentums. Paulus macht sich auf nach Jerusalem, zu seiner Zeit sowohl Zentrum des Judentums als auch Zentrum der christlichen Urgemeinde.

 

Paulus entscheidet sich für die Rückkehr nach Jerusalem

 

211 Als die Zeit zur Abfahrt gekommen war, trennten wir uns von ihnen,

fuhren auf dem kürzesten Weg nach Kos,

am anderen Tag nach Rhodos und von dort nach Patara.

2    Hier fanden wir ein Schiff, das nach Phönizien fuhr;

wir gingen an Bord und fuhren ab.

3    Als wir Zypern sichteten, ließen wir es zur Linken liegen,

segelten nach Syrien und landeten in Tyrus;

hier sollte das Schiff seine Ladung löschen.

4    Nachdem wir die Jünger ausfindig gemacht hatten,

blieben wir sieben Tage bei ihnen.

Auf Eingebung des Geistes hin warnten sie Paulus davor,

nach Jerusalem zu gehen.

 

5    Als die Tage um waren, brachen wir zur Weiterreise auf

und sie alle, auch Frauen und Kinder, begleiteten uns bis vor die Stadt. Am Strand knieten wir nieder, beteten

6         und nahmen Abschied voneinander.

Dann gingen wir an Bord; jene aber kehrten nach Hause zurück.

7    So fuhren wir von Tyrus ab und beendeten unsere Seereise in Ptolemaïs.

Wir begrüßten die Brüder und blieben einen Tag bei ihnen.

8    Am folgenden Tag zogen wir weiter und kamen nach Cäsarea.

Wir gingen in das Haus des Evangelisten Philippus,

der einer von den Sieben war, und blieben bei ihm.

9    Er hatte vier Töchter, prophetisch begabte Jungfrauen.

10   Wir blieben mehrere Tage.

 

 

Da kam von Judäa ein Prophet namens Agabus herab

11        und suchte uns auf. Er nahm den Gürtel des Paulus,

band sich Füße und Hände und sagte:

So spricht der Heilige Geist: Den Mann, dem dieser Gürtel gehört,

werden die Juden in Jerusalem ebenso fesseln

und den Heiden ausliefern.

12   Als wir das hörten, redeten wir ihm zusammen mit den Einheimischen zu,

nicht nach Jerusalem hinaufzuziehen.

13   Doch Paulus antwortete:

Warum weint ihr und macht mir das Herz schwer?

Ich bin nicht nur bereit, mich fesseln zu lassen,

sondern auch, in Jerusalem für den Namen Jesu, des Herrn, zu sterben.

14   Da er sich nicht überreden ließ, gaben wir nach und sagten:

Der Wille des Herrn geschehe.

 

15   Nach diesen Tagen bereiteten wir uns zur Reise vor

und zogen hinauf nach Jerusalem.

16   Auch einige Jünger aus Cäsarea begleiteten uns

und brachten uns zu einem gewissen Mnason aus Zypern,

bei dem wir wohnen sollten;

er war ein Jünger aus der Anfangszeit.

17   Als wir nach Jerusalem kamen,

wurden wir von den Brüdern freudig empfangen.

 

Impulsfragen:

  • Wo startet die Reise? An welchen Orten werden christliche Gemeinden bzw. Gemeindemitglieder genannt? Wo hält Paulus sich am längsten auf?
  • Welche Warnungen, nicht nach Jerusalem zu gehen, erhält Paulus? Welche Parallelen mit Jesu Leidensankündigungen (Lk 9,44; 18,32) und Passion zeigen sich?
  • An welche Lebensstationen und (christliche) Gemeinschaften, die Ihnen Heimat waren und Sie präg(t)en, erinnern Sie sich?

Michael Zugmann

 

 

Was bewegt Sie? Was ist Ihre Meinung zu diesem Textabschnitt? Was verstehen Sie nicht? Wo regt sich Widerstand? 

Unter diesem Link können Sie sich direkt und anonym äußern

Die Ergebnisse der Eingaben finden Sie hier.

 

 

Reden Sie mit: Heute Abend, 19 Uhr, Online-Austausch zu diesem Textabschnitt mit Michael Zugmann. Der Einstieg ist ab 18.45 Uhr möglich.

 

Versäumte Impulse können Sie hier nachlesen.

 

Medieninhaber: Diözese Linz, Herrenstraße 19, 4020 Linz, DVR: 0029874/119
Herausgeber: Dr. Franz Kogler, Bibelwerk Linz, Pastoralamt, Kapuzinerstr. 84, 4020 Linz, Österreich
UID: ATU 59278089, bibelwerk@dioezese-linz.at, 0043-[0]732/7610-3231
Redaktion: Mag.a Klara Porsch
Die Rechte von Text und Bild liegen bei den AutorInnen.
Hinweis gem. § 25 Mediengesetz unter www.bibelwerklinz.at

 

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Impuls an Bekannte oder FreundInnen weiterleiten.


Impressum | Homepage | Onlineshop | Kontakt

 

aufbrechen anmelden | abmelden

aufbrechen abmelden