Donnerstag 19. Oktober 2017

Markus Miesenberger

Tenor

Auftritte als Konzert-, Lied- und Opernsänger führen den Tenor Markus Miesenberger durch ganz Österreich und in bedeutende europäische Musikzentren.

Markus Miesenberger

 

Der lyrische Tenor Markus Miesenberger stammt aus Linz und erhielt seine Ausbildung als Sänger in Wien bei Kammersänger Robert Holl und Sebastian Vittucci sowie in den Fächern Violine und Barockviola in Salzburg, Linz und Wien.

 

Auftritte als Konzert-, Lied- und Opernsänger führten den Künstler durch ganz Österreich, in bedeutende europäische Musikzentren und auch nach Mexiko. Regelmäßig ist er im Wiener Musikverein und im Wiener Konzerthaus sowie bei zahlreichen Festivals (u.a. Festival Oude Muziek Utrecht, MA Festival Brügge, Styriarte, Carinthischer Sommer, Brucknerfest Linz, Händel-Festspiele Halle, Musica antiqua des BR) zu Gast. Musiziert hat Miesenberger dabei unter der Leitung namhafter Dirigenten wie Pierre Andre Valade, Ralf Weikert, Andrés Orozco-Estrada, Gunar Letzbor oder Rubén Dubrovsky und mit renommierten Ensembles wie Ars Antiqua Austria, Bach Consort Wien, den Wiener Streichersolisten oder der Slowakischen Philharmonie.

 

Auf der Opernbühne ist Markus Miesenberger vor allem in Rollen des Mozart-Fachs, mit Partien des 20. Jahrhunderts und mit zeitgenössischer Musik zu erleben. 2016 gastierte er bei den Donaufestwochen auf der Greinburg mit der Barockoper "Der geliebte Adonis" (Reinhard Keiser) und mit der Operntrilogie Hospital im Theater an der Wien in der Kammeroper.

 

2011 gewann er den Franz Joseph Aumann-Preis für Neuentdeckungen und innovative Interpretation von Barockmusik beim internationalen H.I.F. Biber Wettbewerb.

 

Verschiedene CD-Produktionen und Rundfunkübertragungen dokumentieren sein künstlerisches Schaffen. So erschien im Herbst 2012 beim Label Challenge Classics die Aufnahme "Pro Adventu" mit Werken von Gregor Werner mit dem Barockensemble Ars Antiqua Austria unter der Leitung von Gunar Letzbor. 2016 erschien seine Solo-CD "Kriegsgeschichten - Musikalisch türckischer Eulenspiegel" von Georg Daniel Speer bei Panclassics in Koproduktion mit BR Klassik.


Mehr über Markus Miesenberger:

www.markusmiesenberger.com

musica sacra - unsere Künstler im Portrait
Martina Daxböck

Martina Daxböck

Martina Daxböck – ihre Leidenschaft gilt der alten Musik. Und so ist die niederösterreichische Sopranistin ein gern...

Barockensemble Linz

Barockensemble Linz

Auf die Interpretation alter Musik ist es besonders spezialisiert. Nicht zuletzt deshalb blickt das Konservatorium...

Chor des Konservatoriums für Kirchenmusik der Diözese Linz

Chor des Konservatoriums für Kirchenmusik der Diözese Linz

Ein Ensemble, das sich schon seit vielen Jahren der Vielfalt kirchenmusikalischer Literatur verschrieben hat und...
Kons Linz im Bild
Konservatorium für Kirchenmusik der Diözese Linz
4040 Linz
Petrinumstraße 12/16
Telefon: 0732/736581-4445
Telefax: 0732/7610-3779
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: