Dienstag 11. Dezember 2018

Abendlob zu Cäcilia

22. November 2017

Mit einem „Abendlob zu Cäcilia” endete der Tag der offenen Tür am 22. November 2017 im Konservatorium für Kirchenmusik der Diözese Linz.

Einsingen vor dem Abendlob

 

Eingangs musizierte der Chor des Konservatoriums für Kirchenmusik der Diözese Linz unter Leitung von Renate Preishuber das schwedische Abendlied „Der Lärm verebbt” (GL 100).

 

Im folgenden Text zur Legende der heiligen Cäcilia von Rom, deren Gedenktag am 22. November, dem Todestag der Patronin der Kirchenmusik, der Organisten, Sänger, Musiker, Instrumentenmacher und Orgelbauer begangen wird, erfuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Sprecherin Maria Zöpfl mehr rund um Leben, Wirken und Verehrung der Heiligen. Cäcilias Patronanz für die Kirchenmusik gründet übrigens auf einem Übersetzungsfehler der Antiphon „Cantantibus organis”, die im Anschluss auch von einer Schola unter der Leitung von Andreas Peterl gesungen wurde.

 

GL 100: "Der Lärm verebbt" (Leitung: Renate Preishuber)
Renate Preishuber beim Dirigieren
Antiphon "Cantantibus organis" (Leitung: Andreas Peterl)
Abendlob-Impression
J.S. Bach: "Wohl denen, die da wandeln" (Leitung: Florian Zethofer)
Florian Zethofer beim Dirigieren
Maria Zöpfl beim Rezitieren
Abendlob-Impression
Josef Haider beim Dirigieren
Blick in den Chor des Konservatoriums für Kirchenmusik der Diözese Linz
Abendlob-Impression
Gerlinde Plank beim Rezitieren
Carolin Landschützer beim Dirigieren
J.S. Bach: "Wachet auf, ruft uns die Stimme" (Leitung: Carolin Landschützer)

 

Zwischen den Chorälen „Wohl denen, die da wandeln” (Leitung: Florian Zethofer), „Zwingt die Saiten in Cythara” (Leitung: Josef Haider) sowie „Wachet auf, ruft uns die Stimme” (Leitung: Carolin Landschützer) von Johann Sebastian Bach rezitierten Gerlinde Plank und Maria Zöpfl Texte zum Leben in der Kraft des Heiligen Geistes (Eph 5,15-20), zur Bedeutung der Musik für Martin Luther sowie das Tagesevangelium (Mt 25,1-13) mit dem Gleichnis der klugen und törichten Jungfrauen.

 

Alles in allem: ein Abendlob, wie es einer Patronin für Kirchenmusik und Dichtung würdig ist – mit stimmungsvollen Liedern und begleitenden Texten!

 

(sp)

 

Kons Linz im Bild
Konservatorium für Kirchenmusik der Diözese Linz
4040 Linz
Petrinumstraße 12/16
Telefon: 0732/736581-4445
Telefax: 0732/7610-3779
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: