Monday 21. October 2019

Die Heilkraft heimischer Bäume

Vieles von dem, was wir heute über die Heilkraft der Bäume wissen, stammt aus traditionellen Anwendungen. Essenzen von Bäumen haben aber auch den Weg in moderne Pharmaprodukte gefunden, wie bspw. die Betulinsäure der Birke oder der Platane.
Jede Baumart hat ihre eigene charakteristische Medizin. Sie steckt in den Knospen, dem Harz, der Rinde, den Blättern, den Blüten, den Samen oder aber auch im Saft.
Welche Medizin im jeweiligen Baum steckt und welche Bäume sich sogar kulinarisch nutzen lassen, wird am Beispiel heimischer Bäume gezeigt und vorgestellt.
 
Kursinhalte
 
Grundlagen
• benötigte Geräte und Werkzeuge (inkl. Vorschläge von guten Bezugsquellen)
• geeignete Baum-Rohstoffe und deren Gewinnung, Handhabung und Erntezeit
 
Verwendung von Bäumen in der Heilkunde und in der Küche
• Knospen
• Harz
• Rinde
• Blätter
• Blüten
• Samen
• Saft
• ätherische Öle
• Baum-Pech
 
Weiterverarbeitung der gewonnenen Baum-Rohstoffe
• Spagyrisch
• Homöopathisch
• Tinkturen
• Fermentation
• Sirup
• Essig
 
ReferentInnen
Sissi Kaisers und Tom Beyers verbinden traditionelles Wissen mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und setzen damit fundamentale Akzente in der Kombination von altem und neuem Wissen. Ihr beruflicher Schwerpunkt in allen Projekten ist die Vermittlung von Strategien und Konzepten zur individuellen Selbstbestimmung.
Beide sind Dozenten in zahlreichen Seminaren zu alternativ medizinischen Konzepten und in der Erwachsenen- und Jugendbildung. Forschungen und Recherchen zu wissenschaftlichen Erkenntnisse von Heilpilzen, insbesondere heimischen Heilpilzen.
 
Steckbrief Sissi Kaiser
  • Über 10 Jahre "Moderne Kräutermedizin", Calamus Life
  • Zahlreiche Publikationen und Medien im Bereich Gesundheit
Steckbrief Tom Beyer
  • Umwelttechnik, Verfahrenstechnik und Philosophie als berufliche Basisausbildung
  • Mehr als 15 Jahre in der nationalen und internationalen Forschung tätig
  • Alternativmedizinische Ausbildungen
Weiterführend
 
Datum
Freitag, 9. November 2018, 14.00 bis 21.00 Uhr & Samstag, 10. November 2018, 9.00 bis 17.00 Uhr

Beitrag
€ 230,-
In der Seminargebühr inkludiert sind alle benötigten Rohstoffe und Materialien. Ebenso ist das umfangreiche Seminarskript enthalten. Sie brauchen nichts zusätzlich mitzubringen.
 
 
Anmeldung erforderlich!
Telefonisch unter 07674 66550 oder per E-Mail an maximilianhaus@dioezese-linz.at
 
 
Maximilianhaus
4800 Attnang-Puchheim
Gmundnerstraße 1b
Telefon: 07674/66550
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: