Wednesday 14. April 2021
Liturgiebörse

Andacht am Tag der Grabesruhe

Kreuz

Einzug in Stille

Liturgische Eröffnung
:

Lied: GL 179,1

Einführung:
Heute verweilt die Kirche am Grab des Herrn, betrachtet sein Leiden, seinen Tod und seinen Abstieg in das Grab. Mit Fasten und Gebet erwarten wir die Feier der Auferstehung heute Nacht. Hören wir zur Vorbereitung darauf aus der Heiligen Schrift:

Lesung: Jona 2,1-11

Antwort: GL 719

Gebet:
Lasset uns beten: - Barmherziger Gott. Durch die Hingabe deines Sohnes am Kreuz hast du die gefallene Menschheit wieder aufgerichtet. Schenke uns die Gnade, das Grab des Erlösers als Quelle der Hoffnung zu entdecken. Darum bitten wir im Heiligen Geist durch Jesus Christus, unseren Herrn.
A Amen.

Lied: GL 179,5

Lesung: 1 Petr 3,18-22

Antwort: GL 715

Gebet:
Lasset uns beten: - Gott, du Retter der Menschen: Dein Sohn, unser Erlöser, ist hinabgestiegen in das Reich des Todes und hat den verstorbenen Gerechten die ersehnte Freiheit gebracht. Lass alle, die durch die Taufe mit ihm auf seinen Tod begraben wurden, mit ihm auch in der Auferstehung vereint werden. Darum bitten wir im Hl. Geist durch Christus, unseren Herrn.
A Amen.

Lied: GL 179,6

Evangelium: Mt 27,62-66

Meditation: passendes Bild projizieren, Stille

Gebet:
Lasset uns beten: - Gott, dein Sohn hat die Schmach des Kreuzes und die Tiefe des Grabes auf sich genommen, um die Macht der Sünde und des Todes zu brechen. Schenke allen Gläubigen die Gnade deiner neuen Freiheit und einst einen glücklichen Übergang in das Reich deines Lichts. Darum bitten wir im Hl. Geist durch Christus, unseren Herrn.
A Amen.

Lied: GL 179,7

Der Gottesdienstleiter inzensiert das Hl. Grab mit Weihrauch, die Gläubigen verehren es mit einer Kniebeuge.

Fürbitten:
Gekreuzigter, begrabener und auferstandener Herr: in liebender Hingabe wollen wir heute Nacht dein Pascha feiern, das Heilige Osterfest. Wir rufen zu dir und bekennen: Du bist die Auferstehung und das Leben.

- Für uns und zu unserem Heil bist du Mensch geworden. Führe die Völker der Erde auf den Weg deines Friedens. - Du bist die Auferstehung und das Leben.

-Von deinem Vater hast du uns Kunde gebracht. Belebe deine Kirche durch den Hl. Geist, damit sie glaubwürdig Zeugnis gibt vom Geheimnis der Erlösung. - Du bist die Auferstehung und das Leben.

- Auf dem Weg nach Golgota hast du die Hilfe Simons von Zyrene angenommen. Stärke und tröste alle leidenden Menschen. - Du bist die Auferstehung und das Leben.

-  Von der Erde erhöht, wolltest du alle an dich ziehen. Wende die Herzen derer zu dir, die nach der Wahrheit und dem Sinn des Lebens suchen. - Du bist die Auferstehung und das Leben.

- Dein Leib wurde vom Kreuz abgenommen und ins Grab gelegt. Sei denen nahe, die ohne Hoffnung um einen lieben Menschen trauern. - Du bist die Auferstehung und das Leben.

Fassen wir unser Beten zusammen mit den Worten, die uns der Herr selber gelehrt hat:
Vater unser:

Segen:
Der Gott aller Gnade, der uns in Christus zu seiner ewigen Herrlichkeit berufen hat, erhalte, stärke und vollende uns – jetzt in diesem irdischen leben und einst in seinem himmlischen Jerusalem. Denn sein ist die Herrschaft, jetzt und in Ewigkeit. Das gewähre uns der ...

Auszug in Stille

17.02.2005, Mag. Johannes Frank

Liturgiebörse
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: