Thursday 4. June 2020
Liturgiebörse

"Da gingen ihnen die Augen auf und sie erkannten Ihn" / Österl GD

Ostern. © Kommunikationsbüro der Diözese Linz

Österlicher Gottesdienst zum Abschluss des jährlichen Fortbildungstages für GottesdienstleiterInnen der Diözese Linz - im Mai 2006; Thema: "Eine Zeit, in der uns Gott berührt. Das Kirchenjahr als Weg und Impuls für die Menschen heute"

Vorbereitungen:
Die Gestaltung einer Mitte:
- Osterkerze samt Ständer, drei niedrige Tisch sind um die Kerze gestellt, darauf: Heilige Schrift, Weinreben, Hirte und Schaf, kleine offene Tür, rote Tücher, Brotfladen,
- fünf Bänder mit ca. je 7 m: lila, gelb, blau, grün, rot
Die Osterkerze ist so zu richten, dass um sie herum die Bänder befestigt werden können. Die Bänder werden während der Schriftmeditation von einer Person in die Gemeinde hinein entrollt; das Band geht jeweils von der Kerze über das zum Schriftwort passenden Symbol. Die Farbe der Bänder nimmt so weit als möglich auf den Inhalt des Schrifttextes Bezug, z. B.: das grüne Band wird von der Osterkerze über den Weinstock zur Gemeinde hin ausgerollt.
- SprecherIn (Bibeltexte) liest immer das Schriftzitate aus einer Bibel (ein Text ist in diese eingelegt)


Grundgedanke des Gottesdienstes:
Osterzeit als geschenkte Zeit, die ermöglicht, Beziehung zum Auferstandenen aufzunehmen.


Gesang: GL 220 Das ist der Tag, den Gott gemacht, 4 Strophen)

Kreuzzeichen

Liturgischer Gruß:
Der auferstandene Herr Jesus Christus ist bei uns heute und alle Tage bis in Ewigkeit. A Amen.

Einführung und Überleitung zur Meditation

Schriftmeditation (zu den Evangelien der Sonntage der Osterzeit)

Während der Ruf das erste Mal gesungen wird, holt Sprecher 1 die Bibel

Ruf: Halleluja, LQ (=Liederbuch "Liederquelle") 111

Violettes Band zu einem/einer TeilnehmerIn auslegen
2. Spr Maria von Magdala begegnet dem Auferstandenen vor dem Grab. - Jesus, wärst du der Gärtner, den ich sehe, wüsste ich, was ich erwarten kann. Aber Jesus, wer bist du für mich?
1. Spr "Halte mich nicht fest!"
2. Spr Aber - Ich möchte mich an dich halten. Gib mir wieder Boden unter den Füßen!
Ruf

Gelbes Band zu einem/einer TeilnehmerIn auslegen; ausgehend vom Brot
3. Spr Der Weg nach Emmaus wird nicht reichen, um unsere Gefühle zu bändigen. Die Gedanken und Sorgen drehen sich im Kreis und ziehen uns nach unten. Jesus, es ist gut, nicht allein zu gehen.
1. Spr "Begreift ihr denn nicht!?"
3. Spr Nein - wir sehen keinen Sinn in deinem gewaltsamen Ende, Bruder Jesus. Buchstabiere uns weiter die Schrift! Hauche uns Leben und Tiefe ein; und teile uns immer wieder das Brot. Wir möchten dich erkennen; wir brauchen neue Kraft.
Ruf

Blaues Band zu einem/einer TeilnehmerIn auslegen; ausgehend von der offenen Tür
4. Spr Un-glaubliches geschieht hinter verschlossenen Türen. - Angst und Leere haben die Tür verriegelt. Von Zweifeln ist mein Leben übermannt. Jesus, werd` ich dich noch mit neuen Augen sehen?
1. Spr "Friede sei mit euch! Seid nicht ungläubig, sondern habt Vertrauen."
4. Spr Das sagt sich leicht. Schicke uns deinen Geist, damit wir die Welt mit neuen Augen, mit deinen Augen sehen.
Ruf

Grünes Band zu einem/einer TeilnehmerIn auslegen; ausgehend vom Weinstock und dem Hirten
5. Spr Bilder, die ermutigen: der gute Hirte und der Weinstock. - Ich möchte das Leben wagen, Neues entdecken, Lebendiges verspüren. Aber was ist, wenn mir das Leben aus dem Ruder läuft?
1. Spr "Ich bin der gute Hirte und gebe mein Leben für die Schafe. Bleibt in mir, dem wahren Weinstock, dann bringt ihr reiche Frucht."
5. Spr Zu einer Herde gehören viele Schafe, zu einem Weinstock viele Rebzweige. Bei dir bin ich nie allein. Begleite meine und unsere Wege und lass uns immer wieder Quellen finden, die uns nähren, verbinden und lebendig machen. Schenke uns vor allem Gemeinschaft mit deinem Vater.
Ruf

Rotes Band zu einem/einer TeilnehmerIn auslegen; ausgehend von den roten Tüchern
6. Spr Ich freue mich über das vielfältige Leben, das immer wieder aufzublühen vermag. Wird es Bestand haben? Wer stiftet die Freude, die in die Ewigkeit reicht?
1. Spr "Verkündet das Evangelium allen Geschöpfen! Empfangt dazu den Heiligen Geist. Und die Welt wird sehen: alle Zeit bin ich mit euch."
6. Spr Maranatha - Komm, Herr Jesus! Deine Gnade sei mit uns allen.
Gib deinem Geist und deiner Liebe Tag für Tag ein konkretes Gesicht: für uns und durch uns. Vielleicht dürfen wir dann ab und zu erfahren, was dein Prophet Sacharja an Erfahrung nieder geschrieben hat: Wir möchten mit euch gehen, denn wir haben gesehen, Gott ist mit euch. Wäre das nicht ein Grund für ein Fest der Freude?!
Ruf
(die Bibel wird wieder abgelegt)

(Freies) Gebet:
Die Aspekte der Schriftmeditation können Bezugspunkte für Dank und Bitte der TeilnehmerInnen sein.
Vollzug ohne gemeinsame Antwort auf die Anliegen

Lobgebet/-gesang:
Die Osterkerze wird erhoben (LeiterIn),
Gesang:
Liederquelle (LQ) 96 Gloria, Ehre sei Gott

Den Lobpreis beschließendes Gebet: Im Sterben und Auferstehn:
Gott,
du sprichst in unser Ende
immer wieder einen Anfang hinein
denn du bist im Sterben und Untergehn
du bist im Leben und Auferstehn

Du trägst in unser Dunkel
immer wieder eine handbreit Licht
denn du bist im Sterben und Untergehn
du bist im Leben und Auferstehn

Du siehst in unsern Ängsten
immer wieder einen Neubeginn
denn du bist im Sterben und Untergehn
du bist im Leben und Auferstehn

Du, Gott, berührst unsere Lebenszeit.
Mit Christus umfängt deine Liebe alles Zeitliche
mit ihm segnest du unsere Zeit und
führst sie in deine Ewigkeit.
Für ihn und mit ihm danken wir dir heute und jederzeit.
A Amen.

Friedensgruß

Persönliches Schlusswort

Segensbitte:
Es segne uns, Gott, mit der Freude und mit der Hoffnung der Auferstehung.
Er segne und behüte uns mit der Gewissheit, nie tiefer zu fallen, als in seine Hand.
Dies gewähre uns Gott, wie ein gerechter Vater und eine treu sorgende Mutter, durch Jesus Christus, der von den Toten auferstanden und den Menschen erschienen ist, in der Kraft des Heiligen Geistes. A Amen.

Gehen wir in Gottes Frieden.
A Dank sei Gott, dem Herrn.

Gesang: Jubilate Deo (Kanon; LQ 176)

08.05.2006, Liturgiereferat Diözese Linz

Liturgiebörse
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: