Monday 1. June 2020
Liturgiebörse

Maria sagt Ja zu Gottes Ruf / Andacht

Maria hört Gottes Ruf

Ihr ganzes Leben bleibt Maria aufmerksam auf Gottes Ruf. Die Andacht will helfen hinzuhorchen, wo Gott uns berühren möchte.

Begrüßung


Lied: „Den Herren will ich loben“, Gotteslob 261, 3 Strophen

Einleitung:
Maria sagt „Ja“ zu einem Leben mit Gott. Ihr ganzes Leben bleibt sie aufmerksam auf Gottes Ruf, bleibt sie offen für Gottes Wege, die oft unverständlich und herausfordernd sind.
Ich lade sie ein, in dieser halben Stunde auf Maria, die „Ja“ zu Gottes Weg mit ihr sagt, hinzuschauen und selber hinein zu horchen... in unser Inneres, wo uns Gott begegnen, ansprechen und berühren möchte.

Text:
Ich stelle mir vor, Maria, dass du jung warst, lebendig und voller Fragen. Dass du mit den anderen Mädchen und Frauen am Brunnen lachtest, deine Träume und Wünsche erzähltest.
Du wurdest mit Josef verlobt. Ob du glücklich warst, wissen wir nicht, doch du maltest dir sicher dein Leben aus wie bei anderen Frauen: die Hochzeit, das Eins-sein mit Josef, Kinder, Nachbarn, Arbeit, Feste feiern... und das alles im Glauben an Gott – Jahwe „Ich bin da“. Doch Gott klopfte plötzlich an dein Herz und du hast dein Herz geöffnet... und alles hat sich geändert. Ich stelle mir vor, Maria, dass du oft unsicher warst, nachdem du „Ja“ zu Gott gesagt hast... besonders dann, als dein Sohn angefeindet wurde, und er am Kreuz starb wie ein Verbrecher. Dass du durchgehalten hast Maria, ich staune!
Wenn ich dich so vor mir sehe, Maria, als Frau, die ihr „Ja“ immer mühsam erneuern muss, dann hast du mir viel zu sagen.
Ich grüße dich, Maria,
Mädchen aus Nazareth,
und deinen Sohn, Jesus.

Lied: „Jede Frau dieser Erde ist unserm Gott heilig“ (vgl. Behelf: "Das Leben feiern" Frauen feiern Liturgie, hg. vom Ak Rollenwandel der Kath. Frauenbewegung St. Pölten, Liedanhang S. 133)

Evangelium: Lk 1, 26-38

Stille

Litanei:
Die Feiernden haben den Text vor sich oder die Antwort wird jeweils vorgesprochen.

V: Maria hörte das Wort: Der Herr ist mit dir.
Du betende Frau im Hören und Antworten:
A: Begleite auch uns im Hören und Antworten.
V: Maria sagte: Wie soll das geschehen?
Du begnadete Frau in Angst und Zweifel:
A: Begleite auch uns in Angst und Zweifel.
V: Maria sprach: An mir geschehe dein Wort.
Du verantwortungsbewusste Frau in einsamer Entscheidung:
A: Begleite auch uns in allen Entscheidungen.
V: Maria brach auf und ging zu Elisabeth.
Du liebende Frau in Begegnung und Freundschaft:
A: Begleite auch uns in Begegnung und Freundschaft.
V: Maria sprach: Die Kleinen richtet Gott auf.
Du hoffende Frau und Verbündete der Armen:
A: Begleite auch uns im Bund mit den Armen.
V: Josef wollte sie nicht in Schande bringen und verließ sie nicht.
Du Frau in Verwirrung und Krise:
A: Begleite auch uns in Verwirrung und Krise.
V: In Betlehem war kein Platz für sie.
Du bescheidene Frau in Zurückweisung und Ablehnung:
A: Begleite auch uns in Zurückweisung und Ablehnung.
V: Simeon sagte: Deine Seele wird ein Schwert durchdringen.
Du mutige Frau in den Zumutungen Gottes:
A: Begleite auch uns in den Zumutungen Gottes.
V: Der Stern führte die Weisen zum Kind mit seiner Mutter.
Du staunende Frau über die Zeichen der Zeit:
A: Begleite auch uns im Blick auf die Zeichen der Zeit.
V: Der Engel sprach: Flieh nach Ägypten.
Du gläubige Frau in Nacht und Gefahr:
A: Begleite auch uns in Nacht und Gefahr.
V: Maria sagte zum wiedergefundenen Jesus: Kind, warum hast du uns das angetan?
Du geduldige Frau in der Ungewissheit des Suchens:
A: Begleite auch uns in der Ungewissheit des Suchens.

Lied: „Jede Frau dieser Erde ist unserm Gott heilig“

Segen:
Naher Gott!
Du bist mit uns auf dem Weg.
In der Tiefe unseres Herzens
willst du uns begegnen.
Du sagst „Ja“ zu uns,
so wie wir jetzt gerade sind.
Lass uns mit dieser Gewissheit
nach Hause gehen und einander
begegnen.
So segne uns Gott, Vater, Sohn und Heiliger Geist
A: Amen.

01.03.2003, Irene Lamplmayr

Liturgiebörse
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: