Freitag 14. Dezember 2018

Herzliche Einladung zur Interreligiösen Frauenbegegnung im Haus der Frau 2018/19

Der Dialog und Austausch von Frauen der drei verwandten Weltreligionen wird fortgeführt.

Die Begegnungen sollen Frauen einen ungezwungenen Austausch ermöglichen. Durch das Gespräch miteinander über den Alltag und die Verknüpfung des eigenen Lebens mit der jeweiligen Religion gibt es immer wieder Aha-Momente über Gemeinsames ebenso wie Erstaunen über die Unterschiede. Alle Frauen strichen in den bisherigen Begegnungen die offene und wertschätzende Gesprächsatmosphäre hervor und betonten, wie viel Wert die direkte Begegnung für das gute Zusammenleben hat.

 

 

Interreligiöse Begegnung Haus der Frau

Interreligiöse Begegnung Haus der Frau

 

 

1.Termin - Fahrt ins Jüdische Museum nach Wien

 

Für das erste Treffen ist eine gemeinsame Exkursion nach Wien geplant. Am Vormittag besuchen wir das Jüdische Museum in Wien. Das Museum wurde 1895 in Wien gegründet und war das Erste weltweit. Das Museum versteht sich als ein Ort der Begegnung und Auseinandersetzung, an dem das Verständnis für jüdische Geschichte, Religion und Kultur geschaffen wird.

Nach der Führung durch das Museum und dem gemeinsamen Mittagessen werden wir das Islamische Zentrum in Wien besuchen.

 

Treffpunkt:      7.15 Uhr – Hauptbahnhof Linz

Abfahrt:           7.30 Uhr – Hauptbahnhof Linz

Ankunft:          ca. 19.00 Uhr – Hauptbahnhof Linz

 

Termin

Sonntag, 07.10.2018, von 7.30-19.00 Uhr

 

Leitung

Monika Greil-Payrhuber MA, Christin, Initiatorin des Dialogs, Projektverantwortliche Interreligiöser Dialog Dekanat Traun

 

Kosten

€ 50 (Busfahrt, Eintritt und Führung im Jüdischen Museum), exkl. Verpflegung und Mittagessen

Anmeldung erforderlich!

 

 

2. Termin - Hoffnung für die Gesellschaft aus Judentum, Christentum und Islam

 

Regina Polak fragt nach den spirituell-theologischen und soziopolitischen Beiträgen, die Juden, Christen und Muslime gesellschaftlich einbringen können. Einerseits im Zusammenleben in kultureller und religiöser Verschiedenheit, im Kontext der Migrationsbewegungen der Gegenwart, die Europa nachhaltig verändern werden. Andererseits im Blick auf den Epochenwandel, der ein neues Europa entstehen lässt und dessen Gestalt noch nicht sichtbar ist, an dem aber alle mitzugestalten aufgefordert sind. Glaube in den monotheistischen Religionen kann die Hoffnung stärken, Mut zum Widerstand gegen Unrecht und Ungerechtigkeit fördern und innovative Ideen entstehen lassen für ein anderes Leben – schon hier und jetzt.

 

Termin

Mittwoch, 20.03.2019 von 19.00-21.00 Uhr

 

Referentin

Assoc.-Prof. MMag. Regina Polak, Associate Professor am Institut für Praktische Theologie der KatholischTheologischen Fakultät der Universität Wien

 

Kosten

Freiwillige Spenden

 

 

3. Termin - Gesprächsabend zum Thema „Gebete und Rituale“

 

Frauen aus den drei Religionen glauben an den selben Gott und haben dennoch ganz unterschiedliche Gebetstraditionen. Verschiedene Rituale prägen den Tagesablauf, den Festkreis eines Jahres und das Leben insgesamt. Im Gespräch tauschen wir uns darüber aus, wie wir beten, bitten oder danken, über Gebetszeiten und Anlässe und von welchen Gesten und Ritualen unser Beten begleitet wird. Ziel des Abends ist ein Kennenlernen der Frauen untereinander und der verschiedenen Traditionen. In respektvoller Gesprächsatmosphäre können Fragen gestellt werden. Alle interessierten Frauen sind herzlich dazu eingeladen.

 

Termin

Dienstag, 09.04.2019 von 19.00-21.00 Uhr

 

Leitung

Monika Greil-Payrhuber MA, Christin, Initiatorin des Dialogs, Projektverantwortliche Interreligiöser Dialog Dekanat Traun

 

Kosten

Freiwillige Spenden

 

 

Es laden ein

Monika Greil-Payrhuber MA, Christin, Initiatorin des Dialogs, Projektverantwortliche Interreligiöser Dialog Dekanat Traun

Dr.in Charlotte Herman, Vorsitzende der israelitischen Kultusgemeinde

Hadice Baser, Muslimin, Pädagogin, Jugendfrauenvorstand des Vereines ALIF

 

 

Text: Monika Greil-Payrhuber MA

Bild: Violetta Wakolbinger, M.A.

Katholische Frauenbewegung
Kerzen

Entscheidung für die Zuversicht

Gedanken der kfb-Vorsitzenden Paula Wintereder im Advent

Herzenspflege

Anleitung zur Herzenspflege

Was braucht die Seele, damit sie im Alltag stark sein kann?

Dresden SilhouetteFoto: DMG/Dittrich

Frauenreise nach Dresden und Görlitz

Die Reise der Katholischen Frauenbewegung von 23. bis 28. August 2019 ist inspiriert von Hildegard Burjan.

Ausschnitt Plakat Mondseer Adventakademie

Was uns wachsen lässt: Vertrauen & Zuversicht!

Die Katholische Frauenbewegung lädt zur Mondseer Adventakademie ein.
HAUS DER FRAU
Volksgartenstraße 18
4020 Linz
Telefon: 0732/667026 - 6412 bzw. - 6414
hdf@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: