Wednesday 13. November 2019

ARBEIT - menschengerecht und kompetent vermitteln

info 123 / September 2019

Seit 25 Jahren unterstützt und begleitet unser Betrieb 

JONA Personalservice arbeitssuchende Menschen mit Wertschätzung, Sozialkompetenz und Fairness.

  • Arbeitskräfteüberlassung mit Herz - 25 Jahre JONA Personalservice
  • Helfen Sie uns suchen! Drei Jugendliche aus unserem Jugendprojekt JU-CAN stellen wir vor.
  • Reden wir übers Geld - von Bert Brandstetter, ehem. Kollegiumsmitglied

Arbeitskräfteüberlassung mit Herz

Die Aufgabe der Bischöflichen Arbeitslosenstiftung ist die Unterstützung von arbeitslosen Menschen. Und JONA – als gemeinnütziger Betrieb der Bischöflichen Arbeitslosenstiftung – setzt dieses Ziel ganz konkret um.

 

JONA baut Brücken zwischen Arbeitsuchenden und Firmen

Jüngste Arbeitsmarktdaten lassen aufhorchen und hoffen, die Arbeitslosenquote ist rückläufig. Und trotzdem gibt es zahlreiche Menschen, die arbeiten wollen und keine Möglichkeit dazu bekommen. „Im direkten Kontakt mit arbeitslosen Menschen erfahren wir, was es heißt, in einer auf Profit maximierten Arbeitswelt keinen Platz zu haben“, schildert Maria Leutgeb, Leiterin von JONA Personalservice. In unserer Leistungsgesellschaft haben es Menschen mit gesundheitlichen Problemen besonders schwer. Das Team von JONA – Maria Leutgeb, Daniela Hader und Reinhard Brix – begleitet Frauen und Männer, die aufgrund ihrer Ausbildung, ihres Alters, ihrer Herkunft oder körperlicher aber auch psychischer Beeinträchtigung schwer Arbeit finden. 

 

Integrative Arbeitskräfteüberlassung

JONA Personalservice ist seit 25 Jahren mit dem erfolgreichen Modell der integrativen Arbeitskräfteüberlassung in Oberösterreich tätig und unterstützt arbeitslose Menschen bei der Suche nach einer passenden Arbeitsstelle im gewerblichen, industriellen und institutionellen Bereich. Diese langjährige Erfahrung gepaart mit Sozialkompetenz ist auch den Betrieben wichtig. „In letzter Zeit kommen immer mehr Firmen auf uns zurück, weil sie mit unserem Service zufrieden sind, passende MitarbeiterInnen vermittelt bekommen und kompetent betreut werden“, fasst Daniela Hader ihre Erfahrungen als Kunden- und Personalberaterin zusammen. Die Fähigkeiten und Stärken der Arbeitssuchenden bestmöglich mit dem Personalbedarf des Unternehmens abzustimmen und so passgenaue Stellenbesetzungen zu schaffen, ist das Ziel von JONA. Von gewerblichen Arbeitskräfteüberlassern unterscheidet sich der Betrieb der Bischöflichen Arbeitslosenstiftung durch die nachhaltige Integration von arbeitssuchenden Menschen in sensiblen Lebenssituationen in den Arbeitsmarkt. Dabei wird ganz bewusst auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten der BewerberInnen eingegangen. Eine umfassende und kompetente Begleitung im Arbeitsprozess ist den Personal-beraterinnen von JONA wichtig. Kooperationspartner von JONA schätzen die Zeitersparnis bei der Personalsuche sowie die hohe fachliche Kompetenz.

 

Mit Unterstützung von JONA Arbeit gefunden

Zahlreiche Arbeitssuchende haben in den letzten 25 Jahren durch JONA Personalservice Arbeit gefunden. Viele Jobsuchende wenden sich an JONA, weil sie schlechte Erfahrungen am Arbeitsmarkt gemacht haben und aus unterschiedlichen Gründen keine Chance bekommen, direkt in einem Unternehmen aufgenommen zu werden. 
JONA strebt an, dass die MitarbeiterInnen mit ihren Aufgabengebieten in den Betrieben zufrieden sind. Daher wird den BewerberInnen die Möglichkeit geboten, vor dem eigentlichen Bewerbungsgespräch beim Unternehmen sich von den JONA-Personalberaterinnen ausgiebig informieren und beraten zu lassen.

 

Erfolgreiche Arbeitsaufnahme

Ein 27jähriger Mann erfuhr über Bekannte von Jona und vereinbarte telefonisch ein Bewerbungsgespräch. Eine schwere Zeit lag hinter ihm. Aufgrund seiner Beeinträchtigung geriet er immer wieder in die Arbeitslosigkeit oder in prekäre Arbeitsverhältnisse. Die Folge waren Selbstzweifel aufgrund der vielen Absagen und erhebliche Geldsorgen. Er gab jedoch nicht auf, und mit Hilfe von JONA wurde eine passende Stelle in einem Unternehmen für ihn gefunden. Bei einem von der JONA-Beraterin vereinbarten Termin lernten sich die Verantwortlichen des Unternehmens und der junge Mann kennen. Da dieses Gespräch positiv verlief, wurde die Beschäftigung vereinbart und der junge Mann konnte seine Fähigkeiten im Arbeitsalltag unter Beweis stellen. Unser Mitarbeiter ist nun bereits seit fünf Jahren in dem Unternehmen beschäftigt und hat somit ein fixes Arbeitsverhältnis sowie ein regelmäßiges Einkommen. Eine klare Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

 

Positive Bilanz

JONA ist mit der Bilanz der letzten 25 Jahre sehr zufrieden. Über 900 Dienstverhältnisse konnten seit der Gründung verzeichnet werden, rund 6.500 Bewerbungen gingen ein und zahlreiche Gespräche wurden geführt. Trotz mancher Herausforderungen zieht die Leiterin Maria Leutgeb auch für das laufende Jahr eine erfreuliche Zwischenbilanz. 49 Menschen – vom Hilfsarbeiter bis zur Akademikerin – sind aktuell bei JONA Personalservice angestellt. 

Große Herausforderung für die zukünftige Arbeit des Teams von JONA ist die Gewinnung weiterer Firmen mit sozialem Bewusstsein. JONA verbindet Wirtschaftlichkeit und soziales Handeln zu einem integrativen Ganzen mit sozialem Mehrwert. Das Team von JONA bedankt sich herzlich bei allen MitarbeiterInnen, KundInnen und NetzwerkpartnerInnen für die gute Zusammenarbeit. Denn nur im Zusammenspiel mehrerer Partner kann Gutes gelingen!

 

Download info 123

Bischöfliche Arbeitslosenstiftung
Domgasse 3
4020 Linz
Telefon: +43 732 781370
Telefax:+43 732 781370-4
arbeitslosenstiftung@dioezese-linz.at
DVR: 0029874(10312)
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: