Sunday 18. April 2021
Pfarre Linz-Marcel Callo (Auwiesen)

Mariae Verkündigung

Lydia Roppolt

Lydia Roppolt hat dieses Bild 1994 ohne Auftrag gemalt.

1995 sagt sie darüber: „Die Farben sind stark, leuchtend, mit Licht gemalt – wie farbige Rufe. Auch der Strich verkündet Leichtigkeit, Stärke der Komposition, Leidenschaft, großes Können und Virtuosität – Alles was gedacht werden kann, kann gesagt werden, das mystische Unsagbare, Faszination sollen die Bilder ausstrahlen.“ (aus: Lydia Roppolt, Sakrales – Monumentales, Bibilothek der Provinz)

Lydia Roppolt, geboren am 17. März 1922 in Moskau als Tochter einer Russin und eines Österreichers. Ab 1948 war Emma Agnes Roppolt ihre Adoptivmutter, sie ermöglichte ihr eine fundierte Ausbildung.
Ab 1950 ist Oberwang bei Mondsee ihr Hauptwohnsitz. Viele ihrer Werke, für die sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde, befinden sich in Österreich (Kirche am Bindermichl, Christkönig, Bildungshaus Schloss Puchberg, St. Johann bei Engstetten,…), aber auch in Italien, der Schweiz, den USA, Israel und Kanada.
Am 28. November 1995 ist Lydia Roppolt in Wien verstorben, beigesetzt wurde sie neben ihrer Mutter in der Grabkapelle der Kirche St. Konrad in Oberwang, die sie selbst ausgestaltet hat.

 

Pfarre Linz-Marcel Callo (Auwiesen)
4030 Linz
Schörgenhubstraße 39
Telefon: 0732/300117
Telefax: 0732/300117-7
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: