Wednesday 21. April 2021
Pfarre Neuhofen an der Krems

Bibelrunde

Interesse an einer Bibelrunde ...?

 

Miteinander Bibel zu lesen ist mehr als Bibel alleine zu lesen.
Erkenntnisse und Erfahrungen der anderen erweitern den eigenen Horizont und das eigene Verständnis.

 

Kontakt: Pfarrbüro
Mag. Johann Bergmayr, Leiter des Fachausschusses für Liturgie

Familienbibel. © Michael Haderer 

 

 


Bibel-Schatz-Kiste

 

In dieser SCHATZ-Truhe (als Pult verwendbar) finden Sie verschiedene Ausgaben der Heiligen Schrift, Kinderbibeln, Bibelspiele, ein „Gästebuch“ ...

  • eine Familie / Haushalt übernimmt die Truhe und stellt diese in der Wohnung an einem besonderen Platz auf
  • sie sind eingeladen, in der Hl. Schrift zu lesen, darüber ins Gespräch zu kommen, zu beten ...
  • an Kinder kann die Kinderbibel weitergegeben werden bzw. ein Bibelspiel zum Einsatz kommen ..
  • bevor eine andere Familie die „Bibeltruhe“ aufnimmt, sind sie eingeladen in das „Gästebuch“ eine Bibelstelle, die sie gelesen haben, hineinzuschreiben ... oder ein Gebet ... oder sie zeichnen eine bibl. Szene ....

Wenn Sie einmal diese Bibel-Schatz-Truhe ausborgen wollen:
Bitte Meldung im Pfarrbüro

 

 


Hilfen zum Bibellesen

 

An einem geeigneten Platz...


Ich suche mir einen geeigneten Ort und richte ihn mit einfachen Mitteln her: Eine Kerze, ein Kreuz, eine Ikone oder eine Pflanze geben diesem Platz Atmosphäre. Ich lege fest, wie viel Zeit ich mit dem Bibeltext verbringen möchte und sorge so gut es geht dafür, dass ich nicht gestört werde. Ich halte Papier und Stift bereit, falls ich etwas notieren möchte.

Innerlich dazu bereit...


An meinem Platz gönne ich mir einige Augenblicke, um auch innerlich anzukommen. Bewusstes Atmen ist beim Stillwerden hilfreich. Nach einem Gebet zur Einstimmung wende ich mich dem Bibeltext zu.

Dem Schriftwort begegnen...

Ich lese die Bibelstelle in angemessenem Tempo einmal durch, eventuell auch laut, um wahrzunehmen, wie sich der Text "anhört". Auch wenn mir der Text schon sehr bekannt ist, versuche ich ihn zu lesen, als würde ich ihn zum ersten Mal sehen.

Mich selber und die Welt von heute darin finden...

Auf ganz unterschiedliche Art und Weise kann sich mir die Botschaft des Textes erschließen. Ich greife auf eine mir vertraute Zugangsart zurück oder lasse mich durch einen der folgenden Vorschläge anregen: Ich kann den Text nach einem Wort oder Vers abtasten, der mich anspricht. Ich kann in meiner Vorstellung das Erzählte vor meinem inneren Auge wie in einem Film lebendig werden lassen. Ich kann versuchen, das Gehörte mit eigenen Worten nachzuerzählen oder aufzuschreiben. Ich kann auch in die Rolle einer biblischen Person schlüpfen und aus ihrem Blickwinkel die Begebenheit "erleben".

Ich achte darauf, was im Umgang mit dem Bibeltext in mir lebendig wird. Dort kann ich anknüpfen, die Botschaft auf mich und die Welt beziehen.

Damit auf Erden Himmel wird...

Wenn sich meine Zeit mit dem Bibeltext zu Ende neigt, versuche ich mir zu vergegenwärtigen, was für mich heute wichtig war: Ein Gedanke, eine Frage, ein Bild, ein Wort. Vielleicht möchte ich dazu etwas gestalten, z.B. ein Erinnerungskärtchen oder einen kurzen Eintrag in mein Tagebuch. Den Abschluss finde ich in einem Gebet, einem Kreuzzeichen oder einer Verneigung.

Namenstage
Hl. Konrad von Parzham, Hl. Anselm von Canterbury
Pfarre Neuhofen an der Krems
4501 Neuhofen an der Krems
Kirchenplatz 2
Telefon: 07227/4243
Telefax: 07227/4243-14
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: