Wednesday 28. February 2024
Pfarre Naarn

MARIA LAAB

Wallfahrtskirche Maria Laab

Über den Ursprung der Laaber Kirche gibt es keine schriftlichen Quellen, gotische Mauerreste an der Kirche weisen auf eine Entstehungszeit Ende des 15. Jahrhunderts hin. Aus dieser Entstehungszeit stammt das Gnadenbild, die Skulptur "Maria Krönung" am Hochaltar, eine wunderschöne spätgotische Arbeit aus einer Nachfolgewerkstatt von Kefermarkt.

In der Barockzeit entwickelte sich diese Kirche zu einem bedeutenden Wallfahrtsort. Durch das Wallfahrtsverbot, das Kaiser Josef II erließ, verlor Maria Laab dann an Bedeutung. Für die Mariazellwallfahrer aus Böhmen war Maria Laab bis zum 1. Weltkrieg ein Ort der Einkehr und Nächtigung.

In den Jahren 1898 bis 1900 erhielt die Kirche im Innern ihr jetztiges neuromanisches Aussehen. Die Altäre stammen vom Bildhauer Josef Dirnberger, die Orgel von der Firma Breinbauer.

In den Jahren 1980/81 wurde die Laaber Kirche innen und außen einer Totalrenovierung unterzogen.

Von Ostern bis Allerheiligen feiern wir jeweils an einem Montag Abend um 19:30 Uhr und an großen Marienfeiertag einen Gottesdienst. Besonders beliebt ist sie auch als Hochzeitskirche für Brautpaare aus nah und fern.

Pfarre Naarn
4331 Naarn
Marktplatz 6
Telefon: 07262/58253
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Fachbereich Kommunikation
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: