Wednesday 14. April 2021

Errichtung der Diözese Linz

1785 Errichtung der Diözese Linz

1855 Entscheidung zum Domneubau und Gründung des Dombaukomitees

1862 Grundsteinlegung Mariendom

1909 Übertragung der Kathedralfunktionen vom "Alten Dom" in den "Neuen Dom"

1924 Domweihe

1922 Errichtung der Dompfarre

 

mehr zur Diözesangeschichte

 

 

 

Pfarrchronik

 

1. Dompfarrer - Dr. Johann B. Andlinger
    (1.1.1922 - 31.5.1930)

1. DompfarrerDurch die Dombaulotterien schaffte Andlinger, Geld für den Weiterbau des Domes zu organisieren.
 
Gründung der Dompfarrjugendgruppe, damals "Reichsbund der katholischen Jugend".

 

 

 

 

 

 

 

2. Dompfarrer - Josef Zierer

    (30.11.1930 - 16.1.1956)

2. DompfarrerDie NS-Zeit und der zweite Weltkrieg fiel zur Gänze in seine Amtsperiode.
1945 Bombardierung des Domes, (Ursulinenkriche als Ersatz) Unter der Mithilfe der gesamten Pfarrbevölkerung (Zeit- und Geldspenden) konnte der Dom und der Pfarrhof renoviert werden.
1939 wurde mit der Einhebung der Kirchenbeiträge begonnen. Prälat Josef Zierer verstarb am 16. Jänner 1956.

 

 

 

 

 

3. Dompfarrer - Josef Ledl
    (7.8.1956 - 26.10.1980)

3. DompfarrerEinführung der täglichen Abendmesse, die Anschaffung der Rudigierorgel, die Neugestaltung des Pfarrhofes, die Einführung des feierlichen Erntedankfestes …).
 
Nach 24jähriger Tätigkeit als Dompfarrer verstarb Prälat Josef Ledl am 26. Oktober 1980.

 

 

 

 

 

Provisorische Leitung der Dompfarre
von November 1980 bis April/September 1982 durch Dr. J. Enichlmayr und W. Gottwald.

 

 

4. Dompfarrer - Prof. Johann Bergsmann

    (1.5.1982 - 14.6.1998)

4. DompfarrerDompfarrhof dringend sanierungsbedürftig, das Dach wurde erneuert, die Heizung eingebaut und die Räume wurden neu geordnet.
Neugestaltung der Domumgebung und große kulturelle Veranstaltungen im Dom.

Ein großes Anliegen von Pfarrer Bergsmann war die Gestaltung einer guten Liturgie im Dom. Eine Vielzahl von Änderungen und Neuerungen hat er im Gottesdienst seit 1982 eingeführt: Kommunion in beiden Gestalten bei den Abendmessen, Antwortruf "Amen Halleluja" im Hochgebet, Anbetungskapelle, viele liturgische Dienste.
 
Völlig unerwartet wurde Dompfarrer Bergsmann mitten aus seinem seelsorglichen Schaffen gerissen. Er verstarb am 14. Juni 1998.

 

 

5. Dompfarrer - Dr. Maximilian Strasser

    (seit 12.9.1998)

5. DompfarrerWieder einmal wurde im Pfarrhof und Pfarrheim umgebaut:Die Pfarrkanzlei wird für Computerarbeitsplätze adaptiert (2000). Der Pfarrsaal bekommt einen neuen Anstrich, ein Stauraum wird eingerichtet (2002), im hinteren Raum des Pfarrcafés wird eine Küche eingebaut (2004), die Toilettenanlagen werden modernisiert, ein behindertengerechtes WC wird installiert (2006). Die beiden Foyers bekommen ein neues Gesicht (2010).2007 wird der Posten des Dommeisters eingeführt.
 
Die Anbetungskapelle wird in die linke Turmkapelle verlegt, neues Aussprache- und Beichtzimmer neben der Anbetungskapelle, das Turmportal wird reaktiviert, Innenbeleuchtung neu (2008).
Im Kulturhauptstadtjahr Linz 09 waren Projekte im Dom (Turmeremit, Ruhepol, ...).

Gedanken zum Sonntagsevangelium
Pfarrtermine
Derzeit finden keine
Termine statt.
aktueller Pfarrbrief

weitere Pfarrbriefe finden Sie hier

Kommunion zu Hause
Feier der Krankenkommunion

Kommunion zu Hause

Die Dompfarre Linz bietet für Pfarrangehörige, die vorübergehend oder auf Dauer nicht mobil sind, den Dienst des...
Dompfarre
4020 Linz
Herrenstraße 26
Telefon: 0732/777885-0
Telefax: 0732/777885-18
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: