Mittwoch 13. Dezember 2017

Bildung mit Wirkung -

der Nutzen entscheidet

Damit unsere Bildungsangebote in den KBW-Treffpunkten Bildung erfolgreich sind und auf großes Interesse stoßen, werden wir uns in Zukunft mehr mit der Frage auseinander setzen, welche Wirkungen wir bei den TeilnehmerInnen erzielen wollen. 

 

Wirkungen sollten erkennbar sein

 

Bei den TeilnehmerInnen: Sie erhalten konkrete Anregungen und Kompetenzen zur Lebensbewältigung bzw. bekommen wichtige Wissensimpulse.
In der Pfarre und der Gemeinde: Sie gewinnen an Lebendigkeit und Zusammenhalt. Sie werden zu Lernorten und Entwicklungsgemeinschaften.
Für diese Wirkungen werden oft auch die Begriffe „Nutzen“ oder „Gewinn“ verwendet. Diese lassen vielleicht befürchten, es gehe (nur) um einen wirtschaftlichen Gewinn oder vor allem um eine berufliche Verwertbarkeit. Stellen wir jedoch das Wort „Leben“ voran - also „Lebens-Nutzen“ oder „Lebens-Gewinn“ -, so wird klarer, dass es um folgende Fragen geht:
Wie ermöglichen Bildungsangebote ein „Leben in Fülle“?

Inwieweit bereichern sie das Leben der Menschen und deren Zusammenleben?

Inwieweit geben sie Impulse zur Problem- und Lebensbewältigung?

Inwieweit fördern sie Lebensqualität und Lebenstiefe der Menschen?

 

 

Wahre Bildung – Ware Bildung


Wahrer Bildung geht es um die Frage nach dem guten Leben;
Bildung als Ware fragt nach dem erfolgreichen Leben.

 
Es geht immer um die zwei Seiten von Bildung: Menschlichkeit und Verwertbarkeit – diese sind nicht als Gegensatz zu sehen, sondern gehören zusammen.
Wahre Bildung ist umfassende Bildung. Sie nimmt keinen Lebensbereich aus: Sprachen, ökonomische Kompetenz, Natur-/Schöpfungswissen, Kunst, Sport, Religion …
Bildung ist mehr als Wissen oder Können. Unter umfassender Bildung verstehen wir den Zusammenhang von Lernen, Wissen, Können, Wertebewusstsein, Haltungen (Einstellungen) und Handlungsfähigkeit im Horizont sinnstiftender Deutungen des Lebens.
Bildung sollte den Fokus auf die konkreten Lebenssituationen der Menschen haben, auf ihre Umbrüche und Lebensübergänge, in denen sie ihre Lebenstüchtigkeit als nicht mehr passend oder nicht mehr ausreichend erleben. Menschen erwarten sich von Bildungsangeboten Orientierungshilfen, Ermutigungen und konkrete Anregungen zur Lebensbewältigung. Bildung, die Impulse zum Selberdenken und Weiterdenken gibt, ist wahre Bildung.

 

 
Folgenden Nutzen können wir mit Bildungsangeboten in KBW-Treffpunkten Bildung bieten:

  1. Wissensvermittlung: Ich bekomme neue Informationen.
  2. Lebensbewältigung: Was hilft mir bei konkreten Problemstellungen, z. B.: bei der Pflege meiner demenzkranken Mutter?
  3. Wohlfühlnutzen: Ich fühle mich willkommen bei einer Veranstaltung. Der Raum ist schön gestaltet, das Ambiente ist einladend.
  4. Begegnung: Ich treffe interessante Menschen, die sich mit demselben Thema auseinandersetzen wollen.
  5. Bestätigung: Ich treffe Gleichgesinnte und werde in meiner Meinung bestätigt.
  6. Irritation und Verunsicherung: Ich werde zum Nachdenken, Reflektieren, Überdenken von Einstellungen, Meinungen… angeregt

Bei der Planung all unserer Bildungsangebote sollten wir eine bedeutsame Aussage von Hartmut von Hentig im Kopf haben: „Die Sachen klären – die Menschen stärken“.

Aus den anderen Geschäftsfeldern
Bibliotheksfachstelle
Lesezeichen BIBLIOöTHEKEN © Upart

Lesezeichen, Neu-Kärtchen und Deckenhänger

Bestellen Sie bis 31. Jänner 2018!

Innovationspreis des BVÖ

Bibliothekspreis des BVÖ

Holen Sie sich bis zu 3.000 Euro Preisgeld!
Spiegel

Neue Treffpunktleitung

Schweren Herzens übergibt Sonja Sporrer nach sieben Jahren als Treffpunktleiterin die Leitung des SPIEGEL-Treffpunkts...

Ganz Ohr! Faszination Vorlesen

Im April 2018 startet die nächste Ausbildung zum/zur VorlesepatIn. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Eltern vor den Kopf gestoßen!

Die Streichung der Elternbildungssubvention durch die Kinder- und Jugendhilfe trifft auch die SPIEGEL-Elternbildung...
Szenario

SZENARIO: Zahlen und Fakten 2016

über 17.000 Theaterbesuche mit mehr als 3.400 AbonnentInnen

StützpunktleiterInnen-Treffen 2017

Über 130 interessierte Teilnehmende informierten sich am Freitag, 7. April beim...
KBW-Treffpunkt Bildung
Katholisches Bildungswerk OÖ
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3211
Fax: 0732/7610-3779
kbw@dioezese-linz.at

Impressum
AGB
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: