Thursday 26. May 2022
  • BILDUNG GANZ IN IHRER NÄHE

    Ihr Bildungsnahversorger 300mal in Oberösterreich

  • LEBENSNAHE THEMEN,

    die Sie bewegen

  • HIER LEBEN SIE AUF

    Sie sind willkommen!

  • AM PULS DER ZEIT

    Mit qualitätsvollen Ausbildungen

     

Mut zum Sinn: WOFÜR will ich leben?

Das war die Jahrestagung der KBW-Treffpunkte Bildung 2022

„Mut zum Sinn – SinnPulse für einen lebendigen (Bildungs-)Alltag“ lautete der Titel der Jahrestagung der KBW-Treffpunkte Bildung, die von 22. bis 23. April im Schloss Puchberg über die Bühne ging.

Wortschöpferin der SinnPulse ist Tagungs-Referentin Daniela Philipp vom Viktor-Frankl-Institut in Wien. 2020 veröffentlichte sie ihre „Sinnpulse“ zu den Themen „Sinn & Entscheidungen“ sowie „Sinn und Krise“.  Etwa 130 ehrenamtliche Mitarbeiter*innen kamen nach Wels, um dem bedingungslosen Sinn im Leben auf Basis der Logopädagogik auf den Grund zu gehen. Manche nutzten auch das Angebot, die Tagung online von zu Hause aus zu verfolgen.


Sie können die Aufzeichnung auch jetzt noch auf unserem YouTube-Kanal jederzeit abrufen (siehe Artikel ganz unten!)

 

 

Begrüßung der Ehrenamtlichen /Foto: Selina Enzlmueller
Start in die Tagung mit Michaela Wagner / Foto: Selina Enzlmueller
Vortrag Kraftquelle Sinn mit Daniela Philipp
Vortrag Kraftquelle Sinn mit Daniela Philipp
Zeit für Fragen

 

Loslösen vom Zweck

„Sinnzentriert meint in der Logopädagogik das Gegenteil von zweckzentriert. Um ein erfülltes Leben führen zu können, muss man sich daher fragen: WOFÜR will ich leben, und nicht WOVON?“ 

Wir müssen uns also loslösen von  der Orientierung am Zweck. "Wenn ich etwas nur wegen der Anerkennung mache, wegen Status oder Geld, dann wird mich das nicht glücklich machen. Es macht schlichtweg auf Dauer keinen Sinn."

 

Der Weg zu sich selbst führe demnach darüber, sein Talent mit den Bedürfnissen der Menschheit in Einklang zu bringen (frei nach Aristoteles). „Kennen Sie das, wenn Sie sich selbst und die Zeit komplett vergessen, im Dienst an einer Sache? Paradoxerweise ist es diese Selbstvergessenheit, die uns ganz zu uns selbst führt“, ist die Referentin überzeugt. 

 

Individualität trotz Verbundenheit

 

Dem Thema Selbstverwirklichung, wie es derzeit in vielen Ratgebern propagiert wird, steht die Frankl-Schülern skeptisch gegenüber. „Wir müssen aufpassen, dass wir nicht eine Gesellschaft von lauter ICH-lingen werden!“. Philipp propagiert die Individualität trotz Verbundenheit, vorstellbar wie ein Puzzle, wo sich die einzelnen Teile zu einem Ganzen ergänzen. Denn: „Es geht immer um Beziehungen!“

Auf eine magische Art und Weise, mit seinem Publikum in Beziehung zu treten, versteht es die „Peter Mayer Hofkapelle“, die für die musikalische Umrahmung der Tagung sorgte. Mit Liedern wie „Bleib bei dir“ oder „Vergebn“ transportierten sie die Botschaft der Tagung mit ihrer Musik. „Unglaublich, ich rede mir hier den Mund fusselig, und die fangen zu musizieren an und wir verstehen sofort alles, wortlos!“, so Philipp. Ja, auch das macht Sinn. 

 

Es geht immer um Beziehung

 

Das wertvolle Gefühl von Beziehung und Miteinander erfuhren die Teilnehmer*innen bei der Tagung, die das erste Mal seit 2019 wieder zweitägig in Präsenz im Bildungshaus Schloss Puchberg stattfinden konnte. 

Alle genossen den Austausch mit anderen Treffpunkt-Bildung-Teams und das analoge Beisammensein. Mit einem „Prosit auf die Gemütlichkeit“ leitete Abt Lukas Dikany vom Stift Schlägl am Freitagabend traditionellerweise in den gemütlichen Teil der Veranstaltung - mit Schlägl-Bier und Gulaschsuppe -, ein.

 

„Prosit auf die Gemütlichkeit“ mit Abt Lukas Dikany / Foto: Selina Enzlmueller
Peter Mayer Hofkapelle / Foto: Selina Enzlmueller
Verabschiedung von Helga Schürz / Foto: Selina Enzlmueller
Peter Mayer Hofkapelle
gemütlicher Ausklang mit Schlägl-Bier und Gulaschsuppe

 

Eintauchen in die Praxis

 
Am Samstag hatten die Tagungsteilnehmenden nach dem zweiten Teil des Vortrages von Daniela Philipp in acht verschiedenen Workshops die Gelegenheit, Methoden zur SINN-findung aus der Praxis kennenzulernen.
Das bunte Angebot reichte von „Sinnvolles Entlasten: Durch Verzicht Freiheit gewinnen!“ mit Gerald Kiesenhofer von den Spirituellen Wegbegleitern bis zu „Freudvoll beteiligen“ mit Erwachsenenbildnerin Birgit Krenn. 

 

Den Abschlussgottesdienst gestaltete traditionell MMag. Klaus Dopler, geistlicher Assistent des Katholischen Bildungswerkes Oberösterreich. 

 

Morgenimpuls mit Michaela Stauder
Morgenimpuls mit Michaela Stauder
Eintauchen in die Praxis mit Daniela Philipp
Eintauchen in die Praxis mit Daniela Philipp
Eintauchen in die Praxis mit Daniela Philipp
... Zeit für Fragen
... Zeit für Fragen
... Zeit für Fragen
... Zeit für Fragen
... und die Antworten von Daniela Philipp
Vertiefung in den Workshops
Vertiefung in den Workshops
Abschluss-Gottesdienst mit Klaus Dopler
Abschluss-Gottesdienst mit Klaus Dopler
Abschluss-Gottesdienst mit Klaus Dopler
Abschluss-Gottesdienst mit Klaus Dopler
Michaela Wagner beim Abschluss der Tagung

 

Ehrengäste

 

Begrüßen durfte KBW-Treffpunkt Bildung Leiterin MMag.a Michaela Wagner neben Abt Mag. Lukas Dinany vom Stift Schlägl und Pfarrer MMag. Klaus Dopler und etwa 130 Ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen und Regionsbegleiter*innen auch

  • Dr. Christian Pichler, Leiter des Katholischen Bildungswerkes OÖ und seine Frau Elisabeth
  • Dr. Günther Leitner (Leiter Katholisches Bildungswerk bis 2011) und seine Frau Inge
  • Hofrat Mag. Günter Brandstetter, Leiter des Referates für Erwachsenenbildung des Landes OÖ
  • Mag. Josef Schwabeneder, Bereichsleiter für Bildung und Kultur im Katholischen Bildungswerk
  • Dr.in Sr. Maria Maul, zukünftige Leiterin des Bereiches „Bildung und Kultur“
  • MMag. Helmut Außerwöger, Direktor des Bildungshauses Schloss Puchberg
  • Katja Ratheiser, MAS vom Forum Katholische Erwachsenenbildung Österreich (und die Enkelin von Viktor Frankl)
  • Helga Schürz, seit heuer Pensionistin, davor 43 Jahre im Pastoralamt, davon 30 Jahre im Katholischen Bildungswerk OÖ
  • Maria Otruba, Leiterin SelbA OÖ
  • Claudia McNichhol, Leiterin Szenario OÖ
  • Ulrike Kneidinger-Peherstorfer, Leiterin SPIEGEL Elternbildung
  • Elke Groß-Micko, i.V. von Christian Dandl, Leiter Bibliotheksfachstelle OÖ

Ein Besonderer Dank gilt Andrea Pirngruber und Monika Leeb vom KBW-Treffpunkt Bildung für die Organisation. 

 

1. Reihe v. l.: Michaela Stauder, Inge und Günther Leitner, Klaus Dopler, Günter Brandstetter, Daniela Philipp, Christian Pichler
SPIEGEL-Leiterin Ulrike Kneidinger-Peherstrofer und die neue Spiegel-Mitarbeiterin Helga Gahleitner
v.l.: Abt Lukas; Christian Pichler, Leiter Katholisches Bildungswerk; Organisatorin Andrea Pirngruber ; Tagungsreferentin Daniela Philipp; Michaela Wagner, Leiterin KBW-Treffpunkt Bildung; Helmut Außerwöger, Direktor Bildungshaus Schloss Puchberg
1. Reihe v.re.: Georg Wasserbauer, Andrea Pirngruber, Michaela Wagner, Sr. Maria Maul, Christian und Elisabeth Pichler

 

Hier geht´s zur Fotogalerie

 


Text: Silke Kreilmayr

Fotos: Selina Enzlmüller, Elisabeth Bauer


 

Nachspüren und Vertiefen

 

Hier Können Sie die Folien von Daniela Philipp als PDF herunterladen

 

Oder: Aufzeichnung der Vorträge auf unserem YouTube-Kanal ansehen

 

Aufzeichnung Tag 1

 

 

Aufzeichnung Tag 2

 

 

Spendenübergabe an die Caritas / v.l.: Michaela Haunold (Leiterin der Caritas Sozialberatungsstellen)und Michaela Wagner (Geschäftsfeldleiterin KBW-Treffpunk Bildung)

Foto: KBW-Treffpunkt Bildung

 

Spendenübergabe an die Caritas

v.r.: Michaela Wagner (Geschäftsfeldleiterin KBW-Treffpunk Bildung) übergibt 440 € an Michaela Haunold (Leiterin der Caritas Sozialberatungsstellen) 

 

 

Aus den anderen Geschäftsfeldern
Bibliotheksfachstelle

Bibliothekstagung 2022

Das war die Tagung 2022!

© Pixabay/Alexandra Koch

Ukraine

Thementische, DAF-Material, Bücher und Linktipps
Spiegel
v.l.n.r.: Margit Hofer, Irina Hofer, Sonja Gahleitner

Neue Treffpunktleitung in Kirchberg ob der Donau

Sieben Jahre leitete Margit Hofer die Geschicke des kleinen, aber feinen Treffpunktes in Kirchberg ob der Donau. Nun...


SelbA

Gedächtnis: Merkstrategien

Schon wieder etwas vergessen? Im Kurs bekommen Sie Tipps und Tricks für ein besseres Gedächtnis.

KBW-Treffpunkt Bildung
Katholisches Bildungswerk OÖ
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3211
Fax: 0732/7610-3779
kbw@dioezese-linz.at

AGB
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: