Sunday 13. June 2021
  •  

     

    Bildungsveranstaltungen seit 19.Mai wieder möglich!

  • AM PULS DER ZEIT

    Mit qualitätsvollen Ausbildungen

     

  • Online-Talk-Serie

    15.6.2021 mit Ferdinand Kaineder

  • BILDUNG GANZ IN IHRER NÄHE

    Ihr Bildungsnahversorger 300mal in Oberösterreich

  • LEBENSNAHE THEMEN,

    die Sie bewegen

  • HIER LEBEN SIE AUF

    Sie sind willkommen!

Durchführung von Veranstaltungen

Neue Regelungen ab 10. Juni 2021

Stand: 10.6.2021

 

Seit 19. Mai ist es wieder möglich Bildungsveranstaltungen durchzuführen. Ab 10. Juni treten weitere Lockerungen in Kraft - diese finden Sie hier zusammengefasst.

Voraussichtlich kommt es ab 1. Juli zu weiteren Lockerungen.

Melde- bzw. Bewilligungspflicht bei Veranstaltungen

 

Bis 16 Personen: Veranstaltung muss nicht gemeldet werden.

Ab 17 Personen: Veranstaltung muss bei der zuständigen Gesundheitsbehörde mind. 1 Wochen vorher mit einem online Formular gemeldet werden. 

Dabei sind folgende Angaben zu machen:

  • Unternehmensart: Juristische Person; KBW-Treffpunkte Bildung sind Einrichtungen der allgemeinen Erwachsenenbildung in kirchlicher Trägerschaft
  • Zur Vertretung befugte Person ist der*die Bildungswerkleiter*in
  • Name und Kontaktdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse) des für die Zusammenkunft Verantwortlichen,
  • Zeit, Dauer und Ort der Zusammenkunft,
  • Zweck der Zusammenkunft,
  • Anzahl der Teilnehmer.

Ab 51 Personen: Bewilligungspflicht bei der Gesundheitsbehörde, diese hat 3 Wochen für eine Rückmeldung Zeit. Hier finden Sie das online Formular.

 

Präventionskonzept

Für eine Bewilligung muss ein Präventionskonzept ausgearbeitet und bei der  Veranstaltung (für stichprobenartige Kontrollen) griffbereit sein.

Das Präventionskonzept muss folgende Punkte enthalten:

1.

spezifische Hygienemaßnahmen,

2.

Regelungen zum Verhalten bei Auftreten einer SARS-CoV-2-Infektion,

3.

Regelungen betreffend die Nutzung sanitärer Einrichtungen,

4.

gegebenenfalls Regelungen betreffend die Konsumation von Speisen und Getränken,

5.

Regelungen zur Steuerung der Personenströme und Regulierung der Anzahl der Personen,

6.

Regelungen betreffend Entzerrungsmaßnahmen, wie Absperrungen und Bodenmarkierungen,

7.

Vorgaben zur Schulung der Mitarbeiter in Bezug auf Hygienemaßnahmen und die Durchführung eines SARS-CoV-2-Antigentests.

 

Hier können Sie das COVID-19 Präventionskonzept für Bildungsveranstaltungen

als PDF und WORD Dokument herunterladen


Indoor:

  • Bei Zusammenkünften bis 8 Erwachsenen (plus zugehörige minderjährige Kinder) gilt keine Abstands- und Maskenpflicht.
  • Seminarräume dürfen bis 75% ausgelastet werden.
  • Ab 9 Personen gilt die 3-G-Regel* (es ist aber empfehlenswert diese auch bei kleineren Gruppen beizubehalten).
  • Zwischen haushaltsfremden Personen muss 1m Abstand eingehalten werden.

Outdoor:

  • Bei Zusammenkünften bis 16 Erwachsenen (plus zugehörige minderjährige Kinder) gilt keine Maskenpflicht.
  • Bis 8 Personen fällt die Abstandsregel
  • Ab 9 Personen muss ein 1m Abstand eingehalten werden.
  • Ab 17 Personen gilt die 3-G-Regel (es ist aber empfehlenswert diese auch bei kleineren Gruppen beizubehalten).

 

 

 

Gastronomie

 

  • In geschlossenen Räumen darf die Konsumation nur im Sitzen erfolgen.
  • Eine Gästegruppe in Innenräumen darf max. 8 Erwachsene (+ dazugehörige Kinder) umfassen. Zu anderen Gruppen muss ein Mindestabstand von 1 Meter eingehalten werden.
  • Im Freien darf die Gästegruppe aus max. 16 Erwachsenen (+ dazugehörige minderjährige Kinder) bestehen.
  • Bar-Konsumation ist nicht erlaubt.
  • Buffets können unter Hygieneauflagen betrieben werden.

 

 

 

Foto: © matthewafflecat, www.pixabay.com

 

* 3-G-Regel

Die Covid-19-ÖV stellt immer wieder darauf ab, ob eine Person den Nachweis erbringen kann, dass von ihr eine geringe epidemiologische Gefahr ausgeht. Das ist der Fall, wenn eine Person getestet, geimpft oder genesen ist. Je nach Art des Tests oder der Impfung gelten verschiedene Fristen.

Getestet: PCR-Test (maximal 72h alt); Antigen Test (maximal 48h alt); Antigen-Selbsttest mit digitaler Erfassung (max. 24h alt). Kann ein solcher Nachweis nicht erbracht werden, kann auch vor Ort ein Selbsttest unter Aufsicht erbracht werden. Bei Kindern (älter als 11 Jahre – siehe unten) sollen Schultest anerkannt werden.

Genesen: ärztliche Bestätigung oder Absonderungsbescheid (in den letzten sechs Monaten genesen); Antiköper-Nachweis (nicht älter als 90 Tage)

Geimpft: Erstimpfung (nach 22. Tagen, nicht länger als 90 Tage zurückliegend), Vollimmunisierung (Erstimpfung liegt nicht länger als 270 Tage zurück)

(Rechtsgrundlage: § 1 (2); 19 (8) COVID-19-ÖV)

 

Link zu den diözesanen Informationen rund um Corona: www.dioezese-linz.at/corona

Die gesamte Rechtsvorschrift für COVID-19-Öffnungsverordnung finden Sie hier: 

 

Aus den anderen Geschäftsfeldern
Bibliotheksfachstelle

Corona-Infos für oö. Bibliotheken

Ab 10. Juni gibt es die nächsten Öffnungsschritte!

Die Bibliothekstagung im Rückblick

Eindrücke von der Tagung
Szenario
Informationen zum Spielbetrieb

Theater Phönix

Informationen zum Spielbetrieb

Neues Musiktheater

Landestheater Linz

Wir stehen ab dem 19. Mai 2021 wieder auf den Brettern, die die Welt bedeuten.
KBW-Treffpunkt Bildung
Katholisches Bildungswerk OÖ
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3211
Fax: 0732/7610-3779
kbw@dioezese-linz.at

AGB
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: