Tuesday 5. July 2022

Allgemeines zur Mitarbeit

94 Telefonberater*innen sowie 14 Onlineberater*innen arbeiten bei der TelefonSeelsorge Oberösterreich - Notruf 142; Männer und Frauen zwischen 25 und 75 Jahren, aus den verschiedensten Berufszweigen. Ohne sie wäre die Rund-um-die Uhr-Erreichbarkeit der Organisation nicht denkbar.

 

Ein offenes Herz für Menschen in Not zu haben, setzt neben Lebenserfahrung und Einfühlungsvermögen ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz voraus. Eine fundierte Ausbildung, regelmäßige Fortbildungen und monatliche Supervision sind die Grundlagen der Arbeit in der TelefonSeelsorge. Die außergewöhnlich umfassende und erfolgreiche Art, Ehrenamtliche zu qualifizieren, ist zu einem der Qualitätsmerkmale der TelefonSeelsorge geworden.

 

Rund um die Uhr erreichbar zu sein, ist eine große Herausforderung. Wir brauchen dafür immer wieder neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die offen für andere Menschen und deren Sorgen sind, die auch in Krisen belastbar bleiben und die den Wunsch verspüren, in einer starken Gemeinschaft mitzuarbeiten.

 

Wir geben Einblicke hinter unsere Kulissen.

Die Telefonseelsorge lebt vom großen Engagement unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mit einem Klick auf das Foto können Sie zwei unserer MitarbeiterInnen im Video kennenlernen:

 

 

Was genau kommt auf Sie zu, wenn Sie beim Notrufdienst der TelefonSeelsorge mitarbeiten möchten?

 

Nach der Absolvierung des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens erhalten Sie eine etwa einjährige fundierte Ausbildung, in der Sie das für die Telefon- bzw. Onlineberatung nötige theoretische wie praktische Fachwissen erwerben. Nach dem Abschluss der Ausbildung arbeiten Sie rund 10 -15 Stunden pro Monat am Telefon oder in der Onlineberatung. Nacht- und Wochenenddienste gehören auch dazu.

 

Aber nicht nur Arbeit wartet auf Sie: ein gutes Miteinander, neue Kontakte, fachlicher Austausch, gemeinsame Unternehmungen und Fortbildungen, einfach mal gemeinsam lachen – auch das gehört zum Alltag in der TelefonSeelsorge. Zudem trägt die nützliche und sinnstiftende Tätigkeit durch die regelmäßige Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit und Arbeit zur persönlichen Weiterentwicklung bei.

 

 

Als Mitarbeiter*in des Notrufdienstes der TelefonSeelsorge OÖ brauchen Sie:

  • Einfühlungsvermögen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Selbstreflexion
  • Offenheit
  • Teamfähigkeit
  • physische und psychische Belastbarkeit
  • Flexibilität
  • Zeit für die verpflichtende kontinuierliche Teilnahme an der Ausbildung
  • Zeit für die verpflichtende Teilnahme an regelmäßigen Weiterbildungen und Supervisionen
  • 10 bis 15 Stunden pro Monat Zeit für den Beratungsdienst
  • ein Mindestalter von 24 Jahren/ein Höchstalter von 63 Jahren (zu Ausbildungsbeginn)

 

Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit?

 

Wir freuen uns über Ihre Nachricht:

TelefonSeelsorge Oberösterreich - Notruf 142

Tel.: +43 732 731313

E-Mail: telefonseelsorge@dioezese-linz.at

2 Kinder

Unterstützen

Helfen Sie uns helfen!

Notruf 142

Downloads

Inserate, Sujets, Textvorschläge, Logos, Leitbild für Sie zum Download!
TelefonSeelsorge Oberösterreich - Notruf 142
Schulstraße 4
4040 Linz
Telefon: +43 732 73 13 13
telefonseelsorge@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: