Sonntag 19. November 2017
  • Szenario

    Theatergenuss für alle!

  • JAHRESBERICHT 2016

    Kath. Bildungswerk OÖ

Abo Novum 2017/18

 

Werden Sie ProgrammgestalterIn, wählen Sie aus diesen 7 Stücken mindestens 3 bis maximal 7 Produktionen aus. 

 

 

DEATH IN VENICE

Oper von Benjamin Britten
Großer Saal, Musiktheater

 

Thomas Manns Novelle „Der Tod in Venedig“ aus dem Jahr 1911 gehört zweifelsohne zu den Höhepunkten der deutschen Literatur. Das Schicksal des alternden Dichters Gustav Aschenbach, der im von der Cholera heimgesuchten Venedig auf den schönen Knaben Tadzio trifft und sich in ihn verliebt, transportiert viel von Thomas Manns eigener Lebenssituation.

GEÄCHTET

Schauspiel von Ayad Akhtar
Kammerspiele, Promenade

 

Der Wirtschaftsanwalt Amir Kapoor, Sohn pakistanischer Einwanderer, ist glücklich verheiratet und gerade dabei, einen Karrieresprung zu machen. Als sie eine Dinner-Party für Anwaltskollegen geben, geraten schnell unterschiedliche Haltungen zu Religion in den Fokus. Das 2013 mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnete Debütstück von Ayad Akhtar verhandelt auf pointierte Weise so komplexe Themen wie religiöse Identität und Alltagsrassismus, Integration und Selbsthass.

ROMEO + JULIA

Tanzstück von Mei Hong Lin,
Musik von Serge Weber
Großer Saal, Musiktheater 

 

Jeder von uns ist Romeo, jede von uns ist Julia. Die Universalität der Liebesgeschichte der beiden Protagonisten aus Shakespeares berühmtestem Drama hallt in vielen von uns wider. Mei Hong Lin nimmst sich der Kerngedanken der Geschichte an und beleuchtet die unbändige Kraft einer Liebe, die nicht sein darf und deren einzig gefühlter Ausweg ein Zusammensein im Tode ist. 

FRÜHLINGS ERWACHEN

Tragödie von Frank Wedekind
Schauspielhaus, Promenade

 

Es ist nicht leicht, erwachsen zu werden. Das war vor hundert Jahren genauso wie heute. Frank Wedekinds Klassiker über erste Liebe und ersten Sex, tiefe Freundschaft und große Einsamkeit wurde 1906 uraufgeführt. Er zeigt den schwierigen Aufbruch junger Menschen ins Leben. Und was passiert, wenn sie von der Gesellschaft im Stich gelassen werden. 

DAS LICHT IM KASTEN (Straße? Stadt? Nicht mit mir!)

Schauspiel von Elfriede Jelinek
Kammerspiele, Promenade

 

Wie die Abgründe unserer Seelen, so ist auch die schöne Kleidung, die wir uns überstreifen, um diese Abgründe zu verbergen, ein Lebensthema von Elfriede Jelinek. Unzählige Fetzen verwebt sie zu einem überbordenden, süffisanten, verzweifelten Sprachkunstwerk, mit dem sie unser Verhalten mit großer Musikalität und schneidendem Witz seziert: „Also ich möchte mir nicht gehören, wenn ich der Rock wäre.“ 

FOREVER YOUNG

Showtime mit dem Musicalensemble Linz
BlackBox, Musiktheater

 

Ein Abend voller wohl- und weniger bekannter Musicalnummern, die den Solistinnen und Solisten die Möglichkeit eröffnen, ihre einzigartige Qualität und Individualität zu zeigen. „Für immer jung“ bleiben wir alle nicht, aber für immer jung bleiben mit Sicherheit die Evergreens aus hundert Jahren Musical, die aus der BlackBox die heißeste Location der Stadt machen werden. 

ASSASSINS

Musical von Stephen Sondheim
Schauspielhaus, Promenade

 

„Assassins“ ist wohl eines der kontroversesten Musicals, die je geschrieben worden sind. Stephen Sondheim und sein Librettist John Weidman lassen in ihrer heiter-bösen Revue neun amerikanische Präsidentenattentäter auftreten, die in ihrem Vorhaben mal mehr, mal weniger erfolgreich waren. Mit mehr als einer Prise schwarzen Humors und den süßesten Melodien wird erörtert, ob sich mit dem kleinen Finger am Abzug die Welt verändern lässt. 

 

Abo Novum 2017/18

Hier finden Sie die Termine & Preise für das Abo NOVUM.

Katholisches Bildungswerk OÖ

Szenario - das Theaterabo ist Teil des Katholischen Bildungswerkes Oberösterreich.

 

 

 

SZENARIO - DAS THEATERABO
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3284
Fax: 0732/7610-3779
szenario@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: