Montag 26. September 2016
  • Referat Spiritualität

  • Wer bin ich in meinem tiefsten Grund?

    (Meister Eckhart)

  • Referat Spiritualität

  • Referat Spiritualität

Was sind Exerzitien, Meditations- oder Fastenkurse?

 

Exerzitien


bieten wir in verschiedenen Formen an: Einzel- exerzitien, Gruppenexerzitien, Vortragsexerzitien, Exerzitien im Alltag, kontemplative Exerzitien. Sie beinhalten vor allem Gebet, Meditation, Stille, kreative Elemente, Impulsreferate, Gespräche mit der Begleiterin oder dem Begleiter. Dauer: 4 -10 Tage.

 

 

Meditation


Durch verschiedene Meditationsformen wird die Aufmerksamkeit auf die Gegenwart (Gottes) gerichtet und eine kontemplative Lebenshaltung eingeübt.

 

 

Fastenkurse 


nach Buchinger oder Mayr. Je nach Kurspro-gramm begleiten Impulse, Meditationen, Gespräche und Körperübungen den Fastenprozess.

 

 

Exerzitienformen

  1. Ignatianische Einzelexerzitien

    Ignatianische Einzelexerzitien sind eine bewährte Möglichkeit, die je eigene Gottesbeziehung zu vertiefen und Lebensentscheidungen - wenn sie anstehen - vor Gott zu treffen. Dabei werden die persönlichen Lebenssituationen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgegriffen und die Übungen auf diesem geistlichen Weg individuell angepasst.

    Grundlage dafür ist das Exerzitienbuch des Ignatius. Die so genannten "Großen Exerzitien" dauern dreißig Tage. Häufiger sind kürzere Formen von zumeist sechs bis zehn Tagen Dauer, in durchgängigem Schweigen, mit drei bis vier persönlichen Gebetszeiten an jedem Tag. Inhalt des täglichen Gesprächs mit der/ dem Begleiter/in ist der je eigene Weg vor und mit Gott.

    Ignatianische Einzelexerzitien werden für einzelne (nach Vereinbarung) oder als Kurs für eine Gruppe angeboten. In einem Kurs sind in der Regel auch die Feier der Eucharistie und gemeinsame Gebetszeiten Bestandteil des Programms. Weitere gemeinsame Elemete können sein: täglicher Impuls, gemeinsame Meditationszeiten, Angebote zur vertiefenden Körperwahrnehmung und Tagzeitengebet.


  2. Gemeinschaftsexerzitien/ Exerzitien mit Gruppenelementen

    Diese Exerzitienform ist den Einzelexerzitien in vielen Punkten ähnlich: persönliche Gebetszeiten, Gespräch mit der/ dem Begleiter/in, Zeiten des Schweigens. Dazu kommen Austausch in der Gruppe, gemeinsames Beten und Üben (wie etwa Körperübungen, kreative oder bibliodramatische Elemente u. Ä.) in der Gruppe. Dauer: drei bis fünf Tage.


  3. Vortragsexerzitien

    Zwei- oder mehrmals täglich Vorträge zu Fragen des Glaubens und des geistlichen Lebens. Im Anschluss an diese Vorträge gibt es Zeit für persönliches Gebet und Betrachtung, manchmal ist auch ein Austausch in einer Kleingruppe vorgesehen. Tägliche Eucharistiefeier.


  4. Fastenexerzitien

    Exerzitienkurse unterschiedlicher Art, die mit Fasten verbunden sind. Die Erfahrung des Fastens kann den inneren Prozess des Loslassens und Sich-Öffnens für Gott unterstützen.


  5. Kurzexerzitien

    Zwei bis drei Tage in einer Gruppe, zum Kennenlernen von Exerzitien und als Einführung in verschiedene Gebetsweisen.


  6. Exerzitien im Alltag

    Diese Exerzitienform dauert meist vier bis sechs Wochen, findet aber nicht in einem Exerzitienhaus, sondern im Rahmen des normalen Alltags statt. Die Teilnehmer/innen reservieren sich täglich eine halbe Stunde (oder mehr) für das Gebet. Dazu kommen meist ein wöchentlicher Austausch in der Gruppe sowie regelmäßige Einzelgespräche mit der/ dem Begleiter/in.


  7. Wanderexerzitien

    Diese Form von Gemeinschaftsexerzitien ist geprägt von täglichen Zeiten des Wanderns, meist für eine Woche. Das schweigende Gehen in der Natur kann helfen, im inneren Leben eine Bewegung entstehen zu lassen, Schöpfung neu zu erfahren.


  8. Kontemplative Exerzitien

    Täglich vier- bis sechsmal eine Stunde gemeinsames Gebet in der Stille: schweigend-hörend für Gott da sein im Jesusgebet (oder mit Formen der gegenstandslosen Meditation, d.h. ohne Text, beschränkt auf das Atmen o.Ä.), mit dem Ziel, immer mehr in die Gegenwart Gottes zu finden und aus ihr heraus zu leben.
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: