Thursday 5. August 2021

Kinder lieben Rituale

 


 

Ein kleiner Fund aus großer Literatur:

„Es wäre besser gewesen, du wärst zur selben Stunde wiedergekommen“, sagte der Fuchs. „Wenn du zum Beispiel um vier Uhr nachmittags kommst, kann ich um drei Uhr anfangen, glücklich zu sein. Je mehr die Zeit vergeht, umso glücklicher werde ich mich fühlen. Um vier Uhr werde ich mich schon aufregen und beunruhigen; ich werde erfahren, wie teuer das Glück ist. Wenn du aber irgendwann kommst, kann ich nie wissen, wann mein Herz da sein soll. Es muss feste Bräuche geben."
Antoine de Saint-Exupéry (1900-1944), „Der kleine Prinz“

 

Rituale geben Sicherheit

 

Nicht nur der Fuchs wünscht sich etwas Regelmäßiges und Beständiges, worauf er sich verlassen kann, auch unsere Kinder. Sie lieben es vielmehr, wenn sie immer wieder die gleiche Gute-Nacht-Geschichte hören oder sich mit dem gleichen Ritual morgens an der Kindergartentür von ihren Eltern verabschieden. Diese Wiederholungen machen die Welt der Kinder vorhersehbar und vermitteln ihnen dadurch Geborgenheit und Sicherheit.
Der Familienalltag bringt viele Herausforderungen mit sich. Jedes Familienmitglied hat individuelle Bedürfnisse, Aufgaben und Interessen. Rituale helfen uns, die Zeit für etwas Besonders im Alltag freizuhalten:

 

  • Beim Nachmittagsspaziergang über den Kindergarten- oder Schulalltag plaudern.
  • Beim abendlichen Vorlesen und Kuscheln die Ängste vor der Nacht nehmen und die Pläne für den kommenden Tag teilen
  • Dankbar auf den vergangenen Tag zurückschauen und all das Schöne in kurze Worte fassen.

Kinder wissen durch Rituale, was auf sie zukommt. Sie können sich auf etwas verlassen. Das erleichtert es ihnen auch, zur Ruhe zu kommen. „Wenn die Welt vorhersehbar ist, dann wird sie dadurch stressfreier“, erklärt der Hirnforscher Prof. Manfred Spitzer.

 

Rituale sind Wegweiser


Aber auch für Eltern wird das Leben durch kleine Rituale „stressfreier“. So muss nicht jeder Alltagsablauf neu erfunden und diskutiert werden: Darf ich zum Computer? Muss ich wirklich schon ins Bett? Rituale sind verlässliche Wegweiser und bieten den Kindern Orientierung. Sie sichern jenen Dingen, die Eltern oder Kindern wichtig sind, einen festen Platz im Tagesablauf.

Wir heben mit einem Ritual das hervor, was uns im Leben wichtig ist. Das beginnt bei der Wertschätzung kleiner Alltagssituationen bis hin zu den persönlichen Festen und den Festen, die der Jahreskreislauf bietet.

 

  • WIE trösten wir unsere Kinder, wenn sie traurig sind?
  • WIE entschuldigen wir uns, wenn jemand enttäuscht wurde?
  • WIE feiern wir unsere Familienfeste?
  • WIE gestalten wir unsere gemeinsamen Mahlzeiten?

Rituale sind so alt wie die Menschheit und immer wieder unterliegen sie einem Wandel. Dann zum Beispiel, wenn junge Eltern sich überlegen, welche Rituale sie selber erlebt, geliebt oder aber auch eher als Zwang erfahren haben und welche Rituale sie nun in der eigenen Familie verankern möchte. Rituale sollten keinesfalls etwas Starres sein. Sie sollten flexibel und lebendig bleiben und sich stets an dem orientieren, was die einzelnen Familienmitglieder brauchen und lieben.
Im Workshop „Kinder lieben Rituale“ darf ich euch diese wertvollen Helfer des Familienalltags vorstellen. Ich darf euch ihre Bedeutung für Kinder und Familien aufzeigen und behilflich sein, aus der Fülle an praktischen Beispielen jene Rituale zu finden, die für die jeweilige Familiensituation eine Bereicherung werden können.

 

 

Kinder lieben Rituale

Heidi Brandmayr, Kindergarten- und Hortpädagogin, Montessoripädagogin, zertifizierte Elternbildnerin

 

Bei Interesse diesen Workshop mit Heidi Brandmayr zu buchen, bitte in der  SPIEGEL-Diözesanstelle: (0732) 76 10-32 21, spiegel@dioezese-linz.at melden. 

Aus den anderen Geschäftsfeldern
Sinnquell
Das Positive sehen - miteinander gehen und glücklich sein

Walk&Talk

Das Positive sehen - miteinander gehen und glücklich sein

Spielend miteinander ins Gespräch kommen

Play&Talk

Miteinander Zeit an der frischen Luft verbringen und Spaß haben
Bibliotheksfachstelle

Jahresmeldung neu

Im Jahr 2020 wurden von einer Arbeitsgruppe des BVÖ-Vorstandes unter Einbeziehung der Servicestellen von Ländern und...

Jahresbericht Katholisches Bildungswerk 2020

Katholisches Bildungswerk OÖ: Kraftvolle Orte der Bildung und Begegnung
Szenario

Sommerpause

Das Szenario-Team macht von 21.7.bis 8.9.2021 Pause.

Abo FAMILIE-Abonnent*innen

Das Landestheater Linz hat uns mitgeteilt, dass es in dieser Saison leider nicht mehr möglich ist, die entfallenen...
SPIEGEL - Spiel | Gruppen | Elternbildung - Diözese Linz
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3218
Fax: 0732/7610-3779
spiegel@dioezese-linz.at

AGB
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: