Wednesday 15. July 2020

Erfahrungen einer Eltern-Kind-Gruppen-Leiterin mit der Corona-Ausnahmesituation

 

Heute war unsere erste Eltern-Kind-Gruppe seit Anfang März. Da es eine offene Gruppe ist (wer da ist, ist da – ohne An- oder Abmeldung), war ich gespannt, ob und wie viele Kinder da sein werden. Es waren dann 9 Kinder mit 7 Müttern. Wir waren nicht in unserem üblichen Raum, sondern durften den Pfarrsaal benutzen. So konnten wir - jede Familie auf der eigenen Decke - im Kreis sitzen.


Im Vorfeld habe ich mir überlegt, wie wir das mit dem „Babyelefanten-Abstand“ und den Spielmaterialien handhaben können. So bekam Bello, unsere Handpuppe, einen MNS und erklärte, dass er heute nur bei Ursula sein darf.

 


Die Kniereiter und Fingerspiele konnten wie gewohnt gemacht werden. 
Bobbycar, Kreisel und Hüpfpferd wurden vor jeder neuen Benutzung desinfiziert. 
Jause hatte jede Mutter selber mit und beim Jausenspruch wurde auf das Händereichen verzichtet.
Die Kreisspiele waren entweder mit Mutter und Kind auf der Decke oder konnten im Kreis ohne Handhaltung gemacht werden.


Für den Schwerpunkt habe ich die Bastelmaterialien für jedes Kind auf ein Tablett hergerichtet. 
Die Freispielzeit fiel mehr oder weniger aus. Da unsere Eltern-Kind-Gruppe aber nur 1 ½ Stunden dauert, passte es so auch gut.

 

Alles in allem war es eine fast „normale“ Eltern-Kind-Gruppe, obwohl wir natürlich gemerkt haben, dass sich manche Kinder an die neue Situation erst gewöhnen müssen bzw. dass es für manche fast wieder ein Neuanfang war. 


 

Ursula Zwielehner
SPIEGEL-Treffpunkt Timelkam


 

Aus den anderen Geschäftsfeldern
Sinnquell

SINNergie

Ein Austausch mit Freund*innen und Bekannten über Themen, die uns alle betreffen und beschäftigen, die jedoch in der...

sprudelnde Wasserquelle

SinnQuell-Schnupperabend

Sie wollen sich zu bewegenden Themen mit FreundInnen oder Bekannten austauschen? Das geht am einfachsten im Rahmen...
Bibliotheksfachstelle

Aktuelle Infos für oö. Bibliotheken

Wiedereinführung von Maßnahmen

Antworten auf Ihre Fragen

Umfangreiche Infos
Szenario
Ein Amerikaner in Paris

Kulturgenuss in Gemeinschaft

Freuen Sie sich auch schon wieder so auf das Live-Erlebnis im Theater?

Schauspielhaus bei Nacht

Landestheater Linz

Wir bedauern auch sehr, dass in dieser Saison keine Veranstaltungen mehr stattfinden können.
SelbA

Sommeröffnungszeiten im SelbA-Büro

Unser Büro ist vom 13. Juli bis 11. September 2020 von Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 12 Uhr besetzt.

SPIEGEL - Spiel | Gruppen | Elternbildung - Diözese Linz
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3218
Fax: 0732/7610-3779
spiegel@dioezese-linz.at

AGB
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: