Freitag 17. November 2017

Die 3 SelbA-Säulen

Inhaltlich ist das SelbA-Trainingsprogramm auf drei Säulen aufgebaut. Es handelt sich um einen ganzheitlichen Ansatz, der für mehr Lebensqualität im Alter die Bereiche Gehirntraining, psychomotorisches Training (= Üben der geistig-körperlichen Beweglichkeit) und Kompetenztraining (= Erleichterungen für den Alltag) verbindet.

 

 

 

 

Die positiven Wirkungen des Trainingsprogramms

  • Einleitung einer prozessorientierten Altenbildung
  • Präventive Vorsorge zur Erhaltung länger andauernder Selbständigkeit
  • Verzögerung demenzieller Veränderungen
  • Allgemeine positive Auswirkungen auf den Gesundheitszustand
  • Vorbeugung der Vereinsamung älterer Menschen

Gehirntraining

 

  

Das Gedächtnis ist unsere Identität

Das Lang- und Kurzzeitgedächtnis sind Informationsspeicher, die uns befähigen, Informationen aufzunehmen, zu transportieren, zu „lagern“ und abzurufen. Für eine zufrieden stellende Bewältigung des Alltags sind die Leistungen des Gedächtnisses von großer Bedeutung. Verlust des Gedächtnisses bedeutet Verlust der Identität und Orientierung.

 

Durch das Gehirntraining und das psychomotorische Training werden grundlegende geistige und körperliche Fähigkeiten der Teilnehmenden gefördert oder erhalten. Besonders wirkungsvoll ist daher eine spezifische Kombination von Gehirntraining und psychomotorischem Training!

 

Das Gehirntraining beinhaltet ...

Informationen, Übungen und praktische Hilfen, mit denen Sie der Vergesslichkeit den Kampf ansagen:

  • Aufrechterhaltung von Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Wahrnehmung (Sinnesübungen)
  • Einsetzen mehrerer Sinneskanäle gleichzeitig
  • Gebrauch äußerer Gedächtnishilfen
  • Ausreichend theoretische Informationen
  • Training von Lerntechniken und Einprägstrategien, die den Abruf verbessern
  • Bedeutung des regelmäßigen Übens wird hervorgehoben

... und jede Menge herausfordernde und humorvolle Übungen, um das Gehirn fit zu halten.

 

 

Psychomotorisches Training

 

Im Alter beweglich sein

Unser Organismus ist auf Bewegung ausgelegt. Ausreichend Bewegung ist unverzichtbar für die gesamte Entwicklung des Menschen. Bewegung ist jener Stimulus, der das Leben in allen Bereichen fördert. Dies betrifft nicht nur unseren Körper, sondern auch unsere sozialen, psychischen und geistigen Bereiche, die ohne Bewegung verkümmern würden.

 

 

Das Psychomotorische Training fördert die Bewegungssicherheit für den Alltag sowie aktiviert in angemessenem Maße Herz und Kreislauf und stärkt Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer. Es werden alle wichtigen Funktionen und Fähigkeiten, die im Alter abnehmen, jedoch für eine gute Anpassung an die altersbedingten Veränderungen notwendig sind, angesprochen und trainiert.

 

Das Psychomotorische Training beinhaltet

... einfache Übungen, die Sinn machen und die Sie auch locker zu Hause nachmachen können:

  • Atmung
  • Gymnastik mit verschiedenen Geräten
  • Bewegung nach Musik
  • Gymnastik im Sitzen
  • Sitztänze
  • Rhythmikschulung
  • Gedächtnisspiele
  • Schulung der Feinmotorik
  • Entspannungsübungen
  • Ballübungen Übungen, die die Freude an einfacher körperlicher und geistiger Bewegung anregen und Spaß machen!

 

Kompetenztraining

 

Das Leben leichter machen

Das Kompetenztraining vermittelt Informationen über die Voraussetzungen und Möglichkeiten einer selbstständigen Lebensführung trotz Veränderungen im Alter. In Gesprächen wird besonders auf Lebenserfahrung und Handlungsmöglichkeiten eingegangen und es werden Strategien entwickelt, die den Alltag auf individueller, sozialer und materieller Ebene erleichtern können.

 

Das Kompetenztraining beinhaltet

... Informationen und Möglichkeiten, die das Leben im Alltag leichter machen und sich mit dem Älterwerden beschäftigen:

  • Veränderungen im Alter
  • Ernährung im Alter
  • Technische Hilfsmittel im Haushalt
  • Wohnen im Alter
  • Problemlösen
  • Pflegebedürftigkeit
  • Krankheitsbewältigung
  • Medikamente
  • Soziales Netzwerk
  • Soziale Kontakte und Fähigkeiten
  • Menschenwürdiges Sterben und Trauer
  • Informationen über regionale Angebote und Hilfsdienste
  • Altersbilder

In vertrautem Rahmen können auch aktuelle Themen diskutiert, Probleme thematisiert und Vorschläge zur Bewältigung entwickelt werden.

Aus den anderen Geschäftsfeldern
Spiegel

Neue Treffpunktleitung

Seit bereits 18 Jahren gibt es den SPIEGEL-Treffpunkt Friedburg. Irene Bruckmüller war zwölf Jahre lang...

Treffpunktübergabe in Münzbach

Am 30. Oktober 2017 fand die offizielle Übergabe der Treffpunktleitung in Münzbach statt.

Studientag

Anlässlich des Studientages lud die SPIEGEL-Elternbildung Ihre ReferentInnen zu einem SPIEGEL-Programm am Vormittag...
Bibliotheksfachstelle
Innovationspreis des BVÖ

Bibliothekspreis des BVÖ

Holen Sie sich bis zu 3.000 Euro Preisgeld!

Die Lichtenberger waren von Adler Aaron begeistert. © Michael Ahrer

Das war "Österreich liest" 2017

Zur Fotogalerie des BVÖ
Sinnquell

Gutmenschen und WutbürgerInnen

Knapp 70 Teilnehmende konnte Dr. Christian Pichler, der Leiter des Kath. Bildungswerkes OÖ, am 20. Oktober zum...

KBW-Treffpunkt Bildung: Zahlen und Fakten 2016

über 2.200 Veranstaltungen an 269 Standorten
Szenario

SZENARIO: Zahlen und Fakten 2016

über 17.000 Theaterbesuche mit mehr als 3.400 AbonnentInnen

StützpunktleiterInnen-Treffen 2017

Über 130 interessierte Teilnehmende informierten sich am Freitag, 7. April beim...
SelbA - Selbstständig im Alter
Katholisches Bildungswerk OÖ
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3213
Fax: 0732/7610-3779
selba@dioezese-linz.at

Impressum
AGB
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: