Freitag 17. August 2018

Rückblick SelbA-Jahrestagung

 

Logisches Denken trainieren und Hippocampus hätscheln
SelbA-Jahrestagung mit hilfreichen Einblicken in die Gehirnforschung

 

 

Über 160 Teilnehmende, die Mehrzahl von ihnen SelbA-TrainerInnen, konnte Maria Hofstadler, die Leiterin von „SelbA-Selbständig und aktiv“ am Freitag, 25. Mai 2018 im Bildungshaus Schloss Puchberg zur diesjährigen Jahrestagung begrüßen. Prof.in Renate Birgmayer, Naturwissenschafterin mit jahrzehntelanger Erfahrung in angewandter Gehirnforschung, gab intensive Einblicke in die Gehirnforschung und daraus resultierende Anleitungen zum Trainieren des logischen Denkens.
Maria Hofstadler präsentierte einen Überblick über die SelbA-Statistik 2017:


o    449 SelbA-Trainingsblöcke ( á 10 Trainingstermine) mit insgesamt 5.717 Teilnehmenden wurden  

      gebucht (einer davon in englischer Sprache!)
o    1.100 Teilnehmende haben 66 weitere Veranstaltungen besucht und
o    36 neue SelbA-Trainerinnen absolvierten die Ausbildung


Insgesamt bieten 308 aktive SelbA-TrainerInnen in ganz Oberösterreich das fundierte Training für Körper, Geist und Seele an.

 


Renate Birgmayer gab zu Beginn einen Einblick in die Struktur des Gedächtnisses:
o    Ultrakurzzeitgedächtnis (Sensorischer Speicher)
o    Kurzzeitgedächtnis (Arbeitsgedächtnis)
o    Langzeitgedächtnis

 

„Durch den immensen Medieneinfluss leben wir jenseits der Bewusstseinsgrenze (Bandbreite des Bewusstseins)“, so Birgmayer. „Wenn durch den ausufernden Medienkonsum so Vieles ins Bewusstsein kommt, kann ein Kurzzeitgedächtnis sehr schlecht aufgebaut werden.“ Vielmehr sei die Teilnahme an intellektuell stimulierenden Aktivitäten ist eine wichtige Vorsorge, um das Denken zu trainieren.
Birgmayers Tipps fürs „Namen-Merken“:
Nicht aufgeben, Namen im Ultrakurzzeitgedächtnis (20 sec.) wiederholen, Namen mit Situation aufschreiben, ohne falsche Scheu nach dem Namen fragen, während des Gesprächs den Namen mehrmals wiederholen, den Namen beim Verabschieden einbauen.


Birgmayers Reise durch die Gehirnforschung brachte den Teilnehmenden interessante Forschungsergebnisse näher:
Der Hippocampus, ein Teil des Gehirns, führt die Inhalte vom Kurzzeitgedächtnis ins Langzeitgedächtnis. Dafür braucht es genügend ununterbrochenen Schlaf, denn Alzheimer beginne beim Hippocampus, so Birgmayer. Den Hippocampus zu trainieren (zu „hätscheln“), sei eine wichtige Voraussetzung für das Denk-Training, z. B. durch Autofahrten ohne Navigationsgeräte, eine Gegend/eine Stadt zu Fuß zu erkunden, eine Reise selbst zu planen, Koordinationsübungen beim Turnen u. a.

 


Denken ist das Verknüpfen von Informationsinhalten, Intelligenz ist auch zu trainieren, z. B. durch Sprachen lernen, sich ein neues Hobby zulegen, sozialen Umgang mit neuen FreundInnen, Bedienungsanleitungen von neuen Geräten studieren, sich mit neuen Technologien beschäftigen oder das Denktraining nach Prof. Klauer, Aachen.
Verschiedene Denkblockaden könnten das Verknüpfen von Informationsinhalten unterbinden, so Birgmayer, z. B.: abrupte Unterbrechungen, unfreundliches Verhalten, Verwendung fremder oder abstrakter Wörter.

 

Zusätzlich zum Hauptvortrag bot die Tagung auch Workshops zu verschiedenen Themen: „Nahrungs für’s Gehirn“ mit Gertraud Korber, „Resilienz – die eigene Widerstandskraft stärken“ mit Silvia Ehrengruber, „Fit bleiben durch Bewegung“ mit Josefa Lindinger, „Yoga, Meditation und Achtsamkeit“ mit Caroline Steiner, „Motiva – ein Tanz und Bewegungsprogramm“ mit Mike de Jong, „Visualtraining – augenfit im Alter“ mit Elisabeth Pichler sowie „Musikgeragogik“ mit Maria Böttinger-Hartl und Martina Mayer.

 


Im Rahmen der Tagung wurde auch Ernestine Priewasser, langjährige pädagogische Mitarbeiterin im SelbA-Service-Center in die Pension verabschiedet. Sie war für den SelbA-Newsletter, das Magazin SelbA-Aktuell, für Weiterbildungen und die Organisation der Jahrestagung verantwortlich, zudem hat sie die neuen Basisbände Kompetenz, Psychomotorik und Gehirntraining konzipiert.

 

 

Als neue Mitarbeiterin im SelbA-Team stellte sich Katrin Sarembe-Dressler den Tagungsteilnehmenden vor.

 

Bei der kommenden SelbA-TrainerInnen-Ausbildung, die im Herbst beginnt, sind noch einige Plätze frei! Nähere Infos finden Sie auf der Homepage.

 


 

Verfasserin:
Veronika Pernsteiner,
Öffentlichkeitsarbeit Katholisches Bildungswerk OÖ

 

 

 

Weiter Fotos der SelbA-Jahrestagung finden Sie hier.

Aus den anderen Geschäftsfeldern
Spiegel

Treffpunkt Altenfelden

Brigitte Katzinger, Bianca Beißmann, Viktoria Zöchbauer und Johanna Scharinger: Das „vierblättrige Kleeblatt“ des...

Neues aus dem Treffpunkt St. Florian

Herzliche Einladung zum Kasperltheater in St. Florian
Bibliotheksfachstelle
Parkscheibe Österreichisches Bibliothekswerk

Auszeit = Lesezeit

Perfektes Give-Away in den Ferien vom Österreichischen Bibliothekswerk

Taschen BIBLIOöTHEKEN © LVOÖB

Neue Werbemittel des Landesverbands

zur Homepage des LVOÖB
Sinnquell

Dynamisch – Interaktiv – Authentisch

Mag.a Dr.in Marie-Luise Doblhofer: ein Erfahrungsbericht einer langjährigen, versierten Gesprächsleiterin

KBW-Treffpunkt Bildung: Zahlen und Fakten 2017

über 2.230 Veranstaltungen mit über 90.000 Teilnehmenden
Szenario

Sommerpause

Von 11.7. bis 11.9.2018 ist das Büro nicht besetzt.

75 Jahre Katholisches Bildungswerk OÖ

Wir laden alle Ehrenamtlichen des Kath.Bildungswerkes OÖ zu unserem Fest am So., 28.10.2018 im Musiktheater herzlich...
SelbA - Selbstständig im Alter
Katholisches Bildungswerk OÖ
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3213
Fax: 0732/7610-3779
selba@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: