Saturday 5. December 2020
  • Was ist SelbA?

    Idee und Wirkung

  • Drei Säulen Programm: Bewegung - Gehirn - Kompetenz

    Training für Körper, Geist und Seele
     

     

  • Kursprogramm

     

     

    SelbA-Akademie OÖ

     

    Mit Freude und Inspiration ins neue Arbeitsjahr

  • Werden Sie SelbA TrainerIn!

    Inhalte, Kosten, Anmeldung...

     

Gestorben wird Morgen

Filmvorführung und Diskussion zum Thema: Wohnen im Alter

Anlässlich 20 Jahre SelbA in Oberösterreich hat SelbA alle Trainer*innen und Förder*innen zur ersten SelbA-Impulsveranstaltung unter dem Titel: "Wege aus der Einsamkeit - Was neue Wohnformen dazu beitragen können" ins Moviemento eingeladen. 

 

Zahlreiche Trainer*innen, Mitarbeiter*innen und Förder*innen folgten der Einladung ins Kino
Das SelbA-Team freut sich, dass die Veranstaltung - unter Einhaltung aller Corona-Richtlinien - stattfinden kann
Zahlreiche Trainer*innen und Förder*innen folgten der Einladung ins Kino
Zahlreiche Trainer*innen und Förder*innen folgten der Einladung
Zahlreiche Trainer*innen und Förder*innen folgten der Einladung ins Kino
Zahlreiche Trainer*innen und Förder*innen folgten der Einladung ins Kino
Zahlreiche Trainer*innen und Förder*innen folgten der Einladung ins Kino
Zahlreiche Trainer*innen und Förder*innen folgten der Einladung ins Kino
Zahlreiche Trainer*innen und Förder*innen folgten der Einladung ins Kino
Zahlreiche Trainer*innen und Förder*innen folgten der Einladung ins Kino
Astrid Gaisberger von SelbA freut sich auf den Film

 

Dort wurde die österreichische Erstaufführung des Filmes "Gestorben wird Morgen" von Regisseurin Susan Gluth exklusiv für Selba geöffnet. 

 

Die Dokumentation beschäftigt sich mit Sun City, einer Stadt in Arizona, die ausschließlich für Senioren gebaut wurde. 60.000 Leute leben dort. Mitten in der Wüste gibt es unzählige Apotheken und breite Straßen, die das Altwerden erleichtern sollen. Aber auch Golfplätze, Tanzworkshops, etc. "Ja, wir kommen hierher um zu sterben, aber wir wollen möglichst viel Spaß dabei haben", so einer der Protagonisten.

 

Eine humorvolle und liebevolle Dokumentation über eine Wohnform im Alter, die wir uns hier in Österreich so gar nicht vorstellen können...

 

10 Jahre Recherchearbeit für den Film

 

"Susan Gluth hat sich für SunCity interessiert, weil sie ein Fotobuch von dort gesehen hat. 10 Jahre nach ihrer ersten Recherchereise hat sie den Film gedreht. Sie musste ja Vertrauen aufbauen zu den Darstellern. Viele sind in der Zwischenzeit auch gestorben", erzählt Antonio Martínez, Co-Produzent des Filmes "Gestorben wird Morgen". 

 

"Sowohl Susan als auch ich, wir würden dort nicht leben wollen - natürlich - das ist auch ncht das Thema. Aber: Es bringt uns zum Nachdenken. Der Film hat die ganz klare Fragestellung WIE WILL MAN IM ALTER LEBEN?"

 

Vorstellungen vom "Wohnen im Alter"

 

"Ich stelle mir das Wohnen im Alter bei mir eher so vor wie bei den Golden Girls - mit meinen Freundinnen zusammen und mit viel Spaß. Natürlich darf die Interaktion mit allen Generationen nicht fehlen. Ich bin selber in einem Drei-Generationen-Haushalt aufgewachsen und denke, dass das ganz wichtige Erfahrungen sind", betonte Landehauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander bei der anschließenden Diskussion zum Thema "Wohnformen im Alter" am Podium. 

 

Zahlreiche Trainer*innen, Mitarbeiter*innen und Förder*innen folgten der Einladung ins Kino
Barbara Aigner-Reitbauer, Maria Hofstadler
LH-Stv. Christine Haberlander
LH-Stv. Christine Haberlander, Maria Hofstadler
Barbara Aigner-Reitbauer vom Wohnprojekt LeNa
Co-Produzent Antonio Martínez
Haberlander, Hofstadler

 

Auch Bischofsvikar Hans Hintermaier kann sich so eine Wohnform wie in SunCity nicht vorstellen. "Ich hab ja ein dreiviertel Jahr in Texas gewohnt - der dortigen Lebensweise entspricht das. Aber unsere Lebensform ist eine andere. Aber natürlich denkt man darüber nach, wie man selber im Alter leben will. Bei mir ist das, neben der körperlichen Mobilität, die mir hoffentlich lange erhalten bleibt, vor allem auch die geistige Mobilität. Ich möchte viel Zeit zum Denken haben, und auch fähig dazu sein. Dass ich wahrgenommen werde und auch wahrnehmen kann, solange es irgendwie geht."

 

Wie wir als Christ*innen Wege aus der Einsamkeit im Alter finden können, das ist für Hitermaier nicht zuletzt das Gebet. "Ich will ja hier nicht frömmeln, aber das Gebet ist eine Vernetzung. Und solange ich jemandem positive Gedanken schicken kann, kann ich einen wertvollen Beitrag leisten."

 

LeNa - Lebendige Nachbarschaft: Ein besonderes Wohnprojekt in Engerwitzdorf

 

Barrierefreie Wohnungen für Menschen im Alter und für Menschen mit Behinderung bietet „LeNa - Lebendige Nachbarschaft“ am Fuße des Linzerberges in Engerwitzdorf. Hier wohnen schon verschiedenen Generationen, aber man wohnt quasi in einer "Wahlfamilie". Die Nachbarschaftspflege steht im Vordergrund. "Es soll ein Geben und ein Nehmen sein, ein Austausch. Das wünsche ich mir auch einmal für mich im Alter. Denn jeder hat etwas zu geben, davon bin ich überzeugt", sagt Barbara Aigner-Reitbauer, die das Wohnprojekt begleitet. 

 

 

Bildergalerie:

Fotos zur Veranstaltung im Moviemento

 

Pressekonferenz 20 Jahre SelbA mit Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander am 20. Oktober im OÖ Presseclub. 

Aus den anderen Geschäftsfeldern
Spiegel
Ehemalige Leiterin des Eltern-Kind-Treffpunktes Eggelsberg

Am 5. Dezember ist Tag des Ehrenamtes

Wir haben Gerlinde Kirnstätter, langjährige Leiterin der Spielgruppe Eggelsberg, dazu befragt.


elternweb2go - 10.12.2020

„Weihnachten findet auch heuer statt!“ Wie das Familienfest 2020 gelingen kann.
Bibliotheksfachstelle

Corona-Infos für oö. Bibliotheken

Bibliotheken dürfen ab 07. Dezember wieder öffnen!

Tag des Ehrenamtes

Fast 3000 ehrenamtliche Bibliothekar*innen arbeiten in Oberösterreichs Bibliotheken.
Sinnquell
Junge Menschen im Gespräch

SINNergie Online

In unserer kurzlebigen Zeit kommt ein Austausch zu Themen, die uns alle betreffen und beschäftigen, oft zu kurz.

SINNergie

Ein Austausch mit Freund*innen und Bekannten über Themen, die uns alle betreffen und beschäftigen, die jedoch in der...
Szenario
roter Vorhang ...

Video-Adventkalender

Freuen Sie sich auf 24 besinnliche, musikalische und eindrucksvolle Beiträge ...

Friedrich Eidenberger in  Junger Klassiker - Faust Short Cuts

Liebe Szenario Abonnent*innen

Vorstellungsabsagen bis 20. Dezember 2020
kbw-Treffpunkt Bildung
Andreas Stahrl ist Leiter des KBW-Treffpunktes Bildung Weibern

Am 5. Dezember ist Tag des Ehrenamtes

Wir haben sieüber ihreMotive und Erfahrungen, auch in Zeiten von Corona, befragt.

Predigt-Podcast

Predigt-Podcast zu den Adventsonntagen

An den vierAdventsonntagen können Sie die Predigten von vier Seelsorger*innen, die dem KBW-Treffpunkt Bildung...

Gerade jetzt: Co-Fit werden

Kooperationsveranstaltung mit der SPES Zukunftsakademie, am Di. 8.12.2020 wurde abgesagt!
SelbA - Selbstständig & Aktiv
Katholisches Bildungswerk OÖ
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3213
Fax: 0732/7610-3779
selba@dioezese-linz.at

AGB
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: