Dienstag 24. April 2018

Das Petrinum auf Rom-Wallfahrt

„Rom, wir kommen!“ hieß es Anfang Juli für 450 SchülerInnen, PädagogInnen und Eltern des Bischöflichen Gymnasiums Petrinum. Die Romreise bildete den Abschluss des 120-Jahr-Jubiläums. Ein Höhepunkt der Reise: der gemeinsame Gottesdienst mit Bischof Manfred Scheuer am 6. Juli im Petersdom.

Vor 120 Jahren, am 30. September 1897, bezogen die ersten Studenten das Petrinum. Seither ist das Bischöfliche Gymnasium in Urfahr ein weithin bekanntes und geschätztes Haus der Bildung für junge Menschen. Grund genug für SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern, sich im Jubiläumsjahr 2016/17 der eigenen Wurzeln zu vergewissern und sich als Petriner Schulgemeinschaft auf Spurensuche zu begeben – in Rom, wo der Apostel Petrus, Namensgeber und Patron des Petrinums, gewirkt hat. Direktor Mag. Klemens Keplinger: „Die Ewige Stadt bietet zahlreiche Anknüpfungspunkte zu jenen Bildungsinhalten, die unsere Schule zu vermitteln versucht: religiös, geistesgeschichtlich, literarisch und kunsthistorisch.“

 

So brachen am 2. Juli 2017 insgesamt 319 SchülerInnen der 3. bis 8. Klassen, 96 Eltern, 35 LehrerInnen und Direktor Mag. Klemens Keplinger nach Rom auf. Die Petriner Schulgemeinschaft erwartete ein dichtes und vielseitiges Programm: Neben Besichtigungstouren durch das historische und christliche Rom (Kolosseum, Forum Romanum, Circus Maximus, Vatikan, Spanische Treppe, Engelsburg, Katakomben, Castelgandolfo, St. Paul vor den Mauern etc.) war auch Erholung angesagt: beim Wandern am Albanersee, beim Ausflug ans Meer bei Ostia bzw. Maccarese oder beim Spielen, Sporteln und Baden im „Camping Village Roma“, wo die 450-köpfige Reisegruppe untergebracht war.

 

Die 450-köpfige Petriner Reisegruppe auf dem Petersplatz

Die 450-köpfige Petriner Reisegruppe auf dem Petersplatz. © Stefan Hametner

 

Den spirituellen Auftakt der Reise bildete am ersten Tag eine Andacht in der Domitilla-Katakombe und in der Calixtus-Katakombe. Beide zählen zu den ältesten baulichen Zeugnissen der Christen in Rom. Höhepunkt und spiritueller Abschluss der Jubiläums-Wallfahrt war für die Gruppe ein feierlicher Gottesdienst mit Bischof Manfred Scheuer am 6. Juli am „Altare della cattedra“ im Petersdom. Bischof Scheuer, selbst ein „Altpetriner“, war der Gruppe extra nachgereist, um diesen Abschluss mit der Petriner Schulgemeinschaft feiern zu können. Im Petersdom unter dem Hauptaltar befindet sich auch das Grab des Apostels Petrus, Namensgeber und Patron des Petrinums. An diesem Ort zu stehen, war ein besonders bewegender Moment für die Reisegruppe. Müde, aber begeistert von der Ewigen Stadt und mit vielen unvergesslichen Eindrücken im Gepäck traten die 450 Rom-BesucherInnen am Donnerstagabend die Heimreise an.

 

Bischof Manfred Scheuer mit zwei Schülern aus dem Petrinum im Petersdom.

Bischof Manfred Scheuer mit zwei Schülern aus dem Petrinum im Petersdom. © Johannes Kubinger

Neues aus den Schulen
Schulpastoral. Was sonst?

wahrnehmen. ermutigen. inspirieren.

Schulpastoral als Brückenbauerin und Zukunftsfrage

Die vierte österreichweite Schulpastoraltagung von 15.-16. März im Bildungshaus Schloss Puchberg stand ganz im Zeichen des Brückenbaus. 120 Teilnehmer/innen trafen sich, um miteinander bei einem wichtigen kirchlichen Zukunftsthema dranzubleiben. 

Fasching und Chor

Fasching: Bunter Abend am RG Lambach

Zuerst die probenintensive Chor – und Theaternacht, bei der natürlich auch Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen durften, und dann die Aufführung der musikalischen und schauspielerischen Darbietungen vor vollem Haus.

Logo

Ausschreibung: Kolleg für Sozialpädagogik der Diözese Linz

Am Kolleg für Sozialpädagogik wird ab 1. Oktober 2018 eine neue Direktorin / ein neuer Direktor gesucht. 

Das ist für mich Pensi

Das ist für mich "Pensi"

AHS der Kreuzschwestern Ort/Gmunden

Die 8b aus dem Gymnasium der Kreuzschwestern in Gmunden ("Pensi") entwickelte gemeinsam mit der Lichtkünstlerin Waltraut Cooper ein Kunstprojekt. Zu sehen ist das Ergebnis bis Ende April in der Bürgerservicestelle Gmunden.

Schulen - vielfältig, wie wir es sind!
Ausbildungszentrum Schiefersederweg

Ausbildungszentrum der Caritas

Nicht Almosen braucht der Mensch sondern Aufgaben und Inhalte! (Dieter Fischer)

Naturwissenschaft

Oberstufenrealgymnasium der Franziskanerinnen Vöcklabruck

„ORG-lerIn“ zu sein bedeutet für viele Schülerinnen und Schüler so etwas wie ein Lebensgefühl: In der überschaubaren,...

Ebensee

Schulzentrum Josee

Sozialbetreuungsberufe.Job mit Chancen –Ausbildung mit Zukunft!

Collage

LISA-JUNIOR International School

“Everyone wants to live on top of the mountain, but all the happiness and growth occurs while you’re climbing it.”
Mein Religionsunterricht
Martina Ebner

Jede/r ist einzigartig und gewollt

Martina Ebner sieht ihren Relgionsunterricht auch als Berufungund möchteden SchülerInnen Mut machen, ihr Leben aktiv...

Tina Pfaller

Religion und Kirche sind bunt und vielfältig

Tina Pfaller diskutiert gerne mit Jugendlichen über Gott und die Welt und möchte der Lebenswelt der SchülerInnen im...

Wolfgang Schneider

Religion ist das Ministerium für innere Angelegenheiten

Wolfgang Schneider durchforstet alte Maturazeitungen und lässt die SchülerInnen damit selbst zum Religionsunterricht...
Informationen
Blick auf den Linzer Bischofshof

Schulverzeichnis

Die katholischen Privatschulen in der Diözese Linz bieten Bildungsmöglichkeiten sowohl im allgemeinbildenden, als auch im berufsbildenden Bereich. 

Grafik.

Statistikdaten zu den Katholischen Privatschulen

Der Anteil der Katholischen Privatschulen am Schulwesen in OÖ beträgt 6,6%.
Derzeit werden an den 57 Katholischen Privatschulen in OÖ 12560 Schülerinnen und Schüler unterrichtet.

Download Übersicht 2016/17

Lesen

Privatschulgesetz

Bundesgesetz, das die Einrichtung und Führung von Privatschulen regelt.

REFERAT FÜR KATHOLISCHE PRIVATSCHULEN AM SCHULAMT DER DIÖZESE LINZ
Herrenstraße 19
4021 Linz
Telefon: +43 676 8776 - 1167
privatschulreferat@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: