Dienstag 21. August 2018
  • mensch & arbeit

    Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung und Betriebsseelsorge

  • mensch & arbeit

    Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung und Betriebsseelsorge

  • mensch & arbeit

    Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung und Betriebsseelsorge

  • mensch & arbeit

    Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung und Betriebsseelsorge

  • mensch & arbeit

    Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung und Betriebsseelsorge

„Hier arbeitet ein Mensch“

mensch & arbeit startet mit Mai 2018 eine neue Schwerpunkt-Kampagne

Unsere Arbeitswelten verändern sich rasant – Digitalisierung, Globalisierung, Flexibilisierung, Entsolidarisierung, Arbeitsverdichtung … Wie geht es uns Menschen damit? Glauben wir noch daran, (Erwerbs-)Arbeit heute und in Zukunft menschengerecht gestalten zu können?

Im Gespräch

Was können wir tun, damit menschenwürdige Arbeit Realität wird? Antworten finden wir nur gemeinsam. mensch & arbeit geht mit der Kampagne „Hier arbeitet ein Mensch“ auf Menschen zu, quer durch alle Berufe und an verschiedenste Plätze. Wir wollen ins Gespräch kommen: mit Menschen, denen ihre Arbeit Freude macht. Mit jenen, denen ihre Arbeit Belastung ist. Mit jenen, deren Fähigkeiten brachliegen, weil sie irgendeiner Arbeit nachgehen müssen, um zu überleben. Wir hören zu, wie Jugendliche, Frauen und Männer ihre jeweiligen Arbeits- und Lebensrealitäten schildern, regen Gespräche an und bieten Denkanstöße.

 

Sehnsucht nach Mensch-Sein

Wir sind überzeugt, dass jede/jeder eine von Gott gegebenen Menschenwürde hat, die es zu schützen und zu entfalten gilt. Wir glauben, dass unsere Welt gestaltbar und dass GUTE ARBEIT möglich ist. Wir möchten, dass sich Menschen trauen, mehr vom guten Leben zu wollen. Gemeinsam machen wir uns auf die Suche nach Handlungsspielräumen für mehr Menschlichkeit und Menschenwürde in der (Arbeits-)welt.

 

Unterwegs mit Kampagnen-Bus, Riesenköpfe, Straßenspiel

Dazu sind wir mit unserem Kampagnen-Bus im öffentlichen Raum unterwegs. Dorthin, wo Menschen leben und arbeiten. Dorthin, wo sie Zeit und Energie haben, sich mit uns zu unterhalten. Wir wählen einen spielerischen Zugang und bauen weithin sichtbares und interaktiv-anregendes Material auf.

Menschen können hier aktiv werden und sich bei unserer Bus-Station auch wohl fühlen: ein Straßen-Spiel: „Gute Arbeit in Sicht!“, ein Rastplatz, Unterlagen zum Hineinschmökern, Ausstellungsmaterial, Give-aways, GesprächspartnerInnen …

Die Kampagne startet mit Mai 2018. Zwei Kampagnenhöhepunkte rund um den 7. Oktober – Tag der menschenwürdigen Arbeit – sind für 2018 und 2019 geplant. Die nächsten eineinhalb Jahre sind wir unterwegs, um auf die Frage: „Wie geht es Menschen in der (Erwerbs-)Arbeit heute?“ viele unterschiedlichste Antworten zu sammeln und gemeinsam Handlungsmöglichkeiten zu entdecken und die Sehnsucht nach / den Glauben an gute Arbeit für alle zu stärken. 

'Hier arbeitet ein Mensch' Kampagnen-Bus

Weitere Fotos finden Sie in der Bildergalerie.

 

Mobbingtelefon der Betriebsseelsorge OÖ

Mobbingtelefon

Sie fühlen sich an Ihrem Arbeitsplatz schikaniert ???

Bis zu 300.000 Menschen in Österreich sind an ihrem Arbeitsplatz von Mobbing betroffen. Wer von Mobbing betroffen ist, braucht Hilfe!

Solidaritätsfonds der KAB/KAJ

Solidarität weltweit - Solidaritätsfonds

Solidarität für eine gerechtere Welt

Der Solidaritätsfonds ist eine Einrichtung der KAB und KAJ Oberösterreich. Wir treten ein für den Aufbau einer menschenwürdigen, gerechten Gesellschaft und stehen für ein gesellschaftspolitisches Engagement auf christlichem Hintergrund.

mensch & arbeit
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3641
mensch-arbeit@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: