Sonntag 16. Dezember 2018

Gedenkjahr 1938 – Gallneukirchen vom Anschluss bis zum Kriegsende

Rund 200 Menschen sind der Einladung des KBW und der KAB in Gallneukirchen ins Pfarrzentrum gefolgt, um 80 Jahre nach dem Einmarsch der deutschen Wehrmacht einen Blick auf dieses Ereignis zu werfen.

 

Wie haben die Menschen in Gallneukirchen die Veränderungen, die der Anschluss 1938 mit sich brachte, erlebt? Vier ZeitzeugInnen, die als Kinder und Jugendliche eines der dunkelsten Kapitel der Geschichte miterlebt haben, gaben den ZuhörerInnen ihre Erinnerungen an diese Zeit preis. Zusätzlich behandelten zwei Kurzfilme, gestaltet von Johannes Berger, und eine Ausstellung von Kurt Cerwenka die Geschehnisse, die für viele die Welt aus den Fugen geraten ließ.

Nach zwei Stunden intensiver Auseinandersetzung verließen beeindruckte aber auch bedrückte Menschen die Veranstaltung, bei der es darum ging, Geschichte zu betrachten - aber nicht, um zu beurteilen oder zu verurteilen, sondern um aus ihr zu lernen.

 

Christian Leonfellner

 

Zeitzeugen

 

Gallneukirchen vom Anschluss bis zum Kriegsende

                                                                                            

Mobbingtelefon der Betriebsseelsorge OÖ

Mobbingtelefon

Sie fühlen sich an Ihrem Arbeitsplatz schikaniert ???

Bis zu 300.000 Menschen in Österreich sind an ihrem Arbeitsplatz von Mobbing betroffen. Wer von Mobbing betroffen ist, braucht Hilfe!

Solidaritätsfonds der KAB/KAJ

Solidarität weltweit - Solidaritätsfonds

Solidarität für eine gerechtere Welt

Der Solidaritätsfonds ist eine Einrichtung der KAB und KAJ Oberösterreich. Wir treten ein für den Aufbau einer menschenwürdigen, gerechten Gesellschaft und stehen für ein gesellschaftspolitisches Engagement auf christlichem Hintergrund.

mensch & arbeit
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3641
mensch-arbeit@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: