Mittwoch 26. September 2018
  • mensch & arbeit

    Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung und Betriebsseelsorge

  • mensch & arbeit

    Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung und Betriebsseelsorge

  • mensch & arbeit

    Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung und Betriebsseelsorge

  • mensch & arbeit

    Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung und Betriebsseelsorge

  • mensch & arbeit

    Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung und Betriebsseelsorge

Als Thema in der Pfarre:

Wie wäre es mit einem "Fachausschuss mensch & arbeit"?

Jeder Mensch hat Arbeitserfahrungen – manchmal gute, manchmal weniger angenehme. 

Wie Arbeit erlebt, verteilt und organisiert wird, prägt unser Dasein und hat Auswirkungen auf das Miteinander – auch in der Pfarre.

Die PGR-Wahl 2017 bot eine gute Gelegenheit, als Pfarre das Thema Arbeitswelt(en) genauer in den Blick zu nehmen und einen Fachausschuss einzusetzen bzw. eine Arbeitsgruppe oder ein Projektteam zu gründen.

 

Arbeits-/Lebenserfahrungen gemeinsam zu reflektieren und das in die Pfarrtätigkeit zu integrieren, birgt eine Chance, einander und Gott näher zu kommen. 

 

Der Fachausschuss mensch & arbeit kann z. B. 

  • das vielfältig vorhandene Wissen rund um (Erwerbs-)Arbeit aufgreifen
  • dies auf Grundlage unseres Glaubens reflektieren
  • als Kirche zur Arbeitswelt – und umgekehrt – eine Brücke bauen
  • und sich gemeinsam im Ringen um Gerechtigkeit engagieren.

Einen ersten kurzen Überblick dazu gibt die Kurzbeschreibung Fachausschuss mensch & arbeit.

Ausführlichere Informationen, Beispiele und Arbeitshinweise sind zusammengefasst in der Arbeitshilfe zum Fachausschuss mensch & arbeit

Beide Unterlagen können auch in gedruckter Form angefordert werden.

 

Im Oktober und November 2017 fanden in verschiedenen Regionen Fachausschuss-Einschulungsveranstaltungen statt.

Dabei wurde als Beispiel, wie (Erwerbs)arbeit im öffentlichen Raum thematisiert werden kann, eine Bodenzeitung vorgestellt - eine von vielen Möglichkeiten, mit Menschen über ihre Arbeitserfahrungen ins Gespräch zu kommen und zu hören, was sie erleben, was sie beschäftigt, was ihnen Sorgen bereitet. 

Eine Bodenzeitung ist eine aktionistische Methode, als Kirche auf Menschen zuzugehen und eine Brücke zwischen Glaube und Arbeitswelt zu bauen.

Bodenzeitung

Gerne unterstützen wir vom Bereich mensch & arbeit - Kath. ArbeitnehmerInnen Bewegung (KAB) und Betriebsseelsorge OÖ - das Vorhaben einer Fachausschussgründung sowie auch die kontinuierliche Weiterarbeitarbeit und stellen Material zur Verfügung!

 

KONTAKT:

Diözesanstelle mensch & arbeit, Kapuzinerstraße 84, 4020 Linz

Mag. Elisabeth Zarzer

Lic. Stefan Robbrecht-Roller

Tel.: 0732 7610 3641 oder 3631

e-mail: mensch-arbeit@dioezese-linz.at

 

Büro-Öffnungszeiten: 
MO - DO: 8.00 bis 12.00 und 13.00 bis 16.00 Uhr
FR: 8.00 bis 12.00 Uh

 

Mobbingtelefon der Betriebsseelsorge OÖ

Mobbingtelefon

Sie fühlen sich an Ihrem Arbeitsplatz schikaniert ???

Bis zu 300.000 Menschen in Österreich sind an ihrem Arbeitsplatz von Mobbing betroffen. Wer von Mobbing betroffen ist, braucht Hilfe!

Solidaritätsfonds der KAB/KAJ

Solidarität weltweit - Solidaritätsfonds

Solidarität für eine gerechtere Welt

Der Solidaritätsfonds ist eine Einrichtung der KAB und KAJ Oberösterreich. Wir treten ein für den Aufbau einer menschenwürdigen, gerechten Gesellschaft und stehen für ein gesellschaftspolitisches Engagement auf christlichem Hintergrund.

mensch & arbeit
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3641
mensch-arbeit@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: