Sonntag 20. August 2017
  • mensch & arbeit

    Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung und Betriebsseelsorge

  • mensch & arbeit

    Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung und Betriebsseelsorge

  • mensch & arbeit

    Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung und Betriebsseelsorge

  • mensch & arbeit

    Katholische ArbeitnehmerInnen Bewegung und Betriebsseelsorge

Solidarität weltweit - Solidaritätsfonds

Solidarität für eine gerechtere Welt

Der Solidaritätsfonds ist eine Einrichtung der KAB und KAJ Oberösterreich. Wir treten ein für den Aufbau einer menschenwürdigen, gerechten Gesellschaft und stehen für ein gesellschaftspolitisches Engagement auf christlichem Hintergrund.

Solidarität für eine gerechtere Welt

„Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Schritte tun, dann können sie das Gesicht der Welt verändern."

 

"EIN Stundenlohn für den Soli-Fonds."

Unter dem Motto, jeden Monat einen Betrag in der Höhe des eigenen Stundenlohnes an den Solidaritätsfonds zu überweisen, engagieren sich viele Menschen in Oberösterreich für die internationale Solidarität unter ArbeitnehmerInnen – und das seit 1969. Mit diesen finanziellen Mitteln unterstützen wir ausgewählte, weltweite Beschäftigungs- und Bildungsprojekte für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

 

GUTE ARBEIT – WELTWEIT!

Wir, der Solidaritätsfonds der Kath. ArbeitnehmerInnenbewegung (KAB) und der Kath. Jugend – Fachbereich Arbeit (früher KAJ) treten ein für den Aufbau einer menschenwürdigen, gerechten und solidarischen Gesellschaft – als Zeichen unseres christlichen Engagements.

 

Mit dem Solidaritätsfonds wollen wir:

  • Mittel für den Auf- und Ausbau von ArbeitnehmerInnen-Bewegungen, deren Aktionen und Bildungsprojekte, in wirtschaftlich stark benachteiligten Ländern zur Verfügung stellen
  • Die Interessen von ArbeitnehmerInnen stärken und vertreten sowie ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen vor Ort verbessern
  • Bildungsarbeit für gerechtes Wirtschaften in einer solidarischen Welt leisten.

Welche Projekte unterstützen wir?

Ob ein Projekt vom Solidaritätsfonds unterstützt wird, entscheidet ein von den Trägerorganisationen eingesetztes Kuratorium. Über die Verwendung der Mittel gibt es jährlich einen Rechenschaftsbericht. Jeder Euro kommt dabei den Projekten zugute – den Verwaltungsaufwand trägt die KAB. Die Abwicklung der Projekte erfolgt über Partnerorganisationen in Österreich oder in direktem Kontakt mit den Organisationen in den Partnerländern.

 

Wir freuen uns über deinen/Ihren Beitrag!

  • durch Selbstbesteuerung im Sinne des Solidaritätsfonds (regelmäßige Unterstützung, unabhängig vom Betrag)  
  • durch eine einmalige Unterstützung auf unser Konto:

Solidaritätsfonds der KAB/KAJ der Diözese Linz

IBAN: AT 1054 0000 0000 644757

BIC: OBLAAT2L

 

Flyer zum Downloaden

 

SF aktuell (Solidaritätsfonds-Aktuell)

ist unser Infoblatt, das in der KAB-Zeitung Information-Diskussion eingeheftet ist. Wir berichten darin über Entwicklungen auf internationaler Ebene und geben Einblicke in die von uns unterstützten Projekte.

Mobbingtelefon der Betriebsseelsorge OÖ

Mobbingtelefon

Sie fühlen sich an Ihrem Arbeitsplatz schikaniert ???

Bis zu 300.000 Menschen in Österreich sind an ihrem Arbeitsplatz von Mobbing betroffen. Wer von Mobbing betroffen ist, braucht Hilfe!

Solidaritätsfonds der KAB/KAJ

Solidarität weltweit - Solidaritätsfonds

Solidarität für eine gerechtere Welt

Der Solidaritätsfonds ist eine Einrichtung der KAB und KAJ Oberösterreich. Wir treten ein für den Aufbau einer menschenwürdigen, gerechten Gesellschaft und stehen für ein gesellschaftspolitisches Engagement auf christlichem Hintergrund.

mensch & arbeit
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3641
mensch-arbeit@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: