Donnerstag 16. August 2018

Rechtliches/Versicherungen

Versicherung
In den Gruppenstunden, auf Lager oder bei anderen Jungscharveranstaltungen kann es zu Unfällen kommen. Oder es entstehen Sachschäden, für die GruppenleiterInnen im Rahmen ihrer Tätigkeit zur Verantwortung gezogen werden können. Für diese Fälle sind alle pfarrlichen MitarbeiterInnen, also auch GruppenleiterInnen, versichert.
 

 

Wer ist versichert?

  • Der / die GruppenleiterIn ist versichert gegenüber Ansprüchen, die an ihn / sie aufgrund seiner / ihrer Tätigkeit als GruppenleiterIn gestellt werden. Der Schutz erstreckt sich auch auf MinistrantInnenbegleiterInnen, Begleitpersonen bei der Sternsingeraktion und bei der Unfallversicherung auch auf MinistrantInnen bis zum vollendeten 15. Lebensjahr.

  • Die Versicherung ist für den / die GruppenleiterIn abgeschlossen, nicht für das Kind. Kinder sind im Regelfall bei ihren Eltern mitversichert.


Was ist versichert?

Haftpflichtversicherung:
Schadenersatzverpflichtungen, die dem / der GruppenleiterIn wegen eines Personenschadens, eines Sachschadens oder eines daraus abgeleiteten Vermögensschadens aufgrund gesetzlicher Haftpflichtbestimmungen privatrechtlichen Inhalts erwachsen.

 

Das beinhaltet:

  • Die Erfüllung / Zahlung gerechtfertigter Forderungen Dritter durch das Verschulden des / der GruppenleiterIn.

  • Die Abwehr unberechtigter Forderungen.

Nicht versichert sind Schadenersatzverpflichtungen im Zusammenhang mit gegenüber dem geschädigten Dritten begangenen vorsätzlichen, mit gerichtlicher Strafe bedrohten Handlungen.

Unfallversicherung:
Die versicherte Person erleidet durch ein plötzlich von außen wirkendes Ereignis unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung. Folgende Versicherungsfälle sind abgedeckt:

  • Dauernde Invalidität: Die versicherte Person ist durch den Unfall auf Lebenszeit in ihrer körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit beeinträchtigt. Versicherungssumme: € 80.000,-, für MinistrantInnen € 15.000,-

  • Unfalltod: Innerhalb eines Jahres vom Unfalltag an tritt der Tod als Folge des Unfalls ein. Versicherungssumme: € 10.000,-, für MinistrantInnen € 4.000,-

  • Bergungskosten: Die nachgewiesenen Kosten des Suchens nach der versicherten Person und ihres Transportes bis zur nächst befahrbaren Straße oder bis zum Unfallort nächstgelegenen Spital. Versicherungssumme: € 5.000,- (inkl. Hubschrauberbergung) für alle Versicherten.

Kaskoversicherung für Autos: 
Diese Versicherung muss jede Pfarre extra abschließen. Bitte fragt in eurer Pfarre nach, ob eine MitarbeiterInnen Kaskoversicherung abgeschlossen wurde. Genauere Infos zu dieser Versicherung findet ihr auf der Website www.kirchenversicherung.at unter dem Punkt „Infodateien“.

Was tun, wenn etwas passiert ist?

Die Schadensabwicklung verläuft wie folgt:

  1. Schadensmeldung schreiben: Die Formulare für die Schadensmeldung gibt es auf der Website www.kirchenversicherung.at unter dem Punkt „Schadensmeldung“ zum herunterladen. Für Haftpflicht und Unfallversicherung gibt es verschiedene Formulare. Das Formular bitte vollständig ausfüllen. Weiters braucht Ihr eine Kostenschätzung oder eine Rechnung des beglichenen Schadens.

  2. Das Original des Unfallberichtes an das Jungscharbüro senden (Kopie für dich) und Originalrechnung (bitte beachten, dass die Rechnung bezahlt sein muss) bzw. Kostenvoranschlag beilegen. Wir geben die Schadensmeldung nach Prüfung an die Versicherung weiter.

  3. Nach der Prüfung durch die Versicherung wird das Geld nach einem positiven Bescheid überwiesen. Ansonsten kommt es zu einem negativen Bescheid direkt an den Absender mit dementsprechender Begründung. (Wenn du glaubst, dass die Versicherung falsch entschieden hat, so melde Dich ruhig im Jungscharbüro - wir werden Dir weiterhelfen).

  4. Ein detailliertes Leistungsverzeichnis der Versicherungen findest du auf der Website www.kirchenversicherung.at unter dem Punkt „Infodateien“.

  5. Bei Fragen zum Versicherungsschutz bitte einfach im Jungscharbüro melden.

Katholische Aktion
Marianne Maier

Marianne Maier - liebenswert und ein weites Herz

Die langjährige Leiterin des Bildungszentrums „Haus der Frau“ in Linz ist am 3. August 2018 im 85. Lebensjahr...

einfach_gehen 2018 - Mariazellerweg

einfach_gehen 2018

Vom 18. bis 21. Juli 2018 war auch heuer wieder eine Gruppe wanderfreudiger Menschen unterwegs, um gemeinsam in vier...

kfbö-Vorsitzende Veronika Pernsteiner

"Frauen verlieren enorm"

Katholische Frauenbewegung Österreichs warnt vor Aushöhlung der Demokratie.
Social Media Wall zur Miniwallfahrt 2018

Katholische Jungschar
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: +43 732 7610-3342
Telefax:+43 732 7610-3779
kjs@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: