Donnerstag 21. Juni 2018

Lieder und Texte im Gottesdienst kindgerecht

Kriterien, nach denen religiöse Lieder und Gebete für Kinder ausgewählt werden sollten 

1. Erfahrungswelt / Leben der Kinder

  • Lebenserfahrungen von Kindern müssen konkret angesprochen werden. Sich das Alter und die Lebenssituation/ aktuelle Stimmung der Kinder vergegenwärtigen.
  • Von diesen Erfahrungen soll nicht moralisierend oder disziplinierend gesprochen werden.
  • Die Erfahrungen der Kinder dürfen nicht verzweckt werden zu Belehrungen. Es können sowohl positive wie auch negative Erfahrungen angesprochen werden- das entspricht auch den Erfahrungen und dem Leben der Kinder.

2. Gottesbilder

  • Das Gottesbild muss Nähe ausdrücken. Abzulehnen sind z.B. „Gott, der Herrscher“ (der Unterwerfung fordert), der „Gesetzes-Gott“(der als Erziehungsgehilfe gebraucht wird) oder der „strafende Gott“ (der Unglück erklären und Schuld bestrafen muss).
  • Das Gottesbild muss den Aufbau einer Beziehung ermöglichen.
  • Das Gottesbild muss auf Offenheit angelegt sein: Wird das Lied der Vielfalt von Gottesbildern, die es z.B. in der Bibel gibt, gerecht? Z.B. Gibt es auch weibliche Bilder von Gott oder wird einseitig immer vom „Vater“ und vom „Herr-Gott“ gesprochen?
  • Es ist besser, wenn „Eigenschaften“ benannt als abstrakte Definitionen geliefert werden.

3. Sprache

  • Die Sprache muss unmittelbar verständlich sein. Unverständliche Texte schließen die Kinder von der Teilnahme aus.Daraus folgt, dass die Sprache klar und einfach sein soll.
  • Wichtig: kindgerecht/kindgemäß bedeutet nicht kindisch/verniedlichend und kitschig.
  • Die Art der Liedtexte und Gebete soll so sein, dass sie Entwicklung ermöglichen – keine Festlegungen auf bestimmte Entwicklungsstufen.

 

'Geh aus, mein Herz, und suche Freud'.

Katholische Aktion
Domfrau Isabella Unfried mit ihrem Nasenflötenbären

Domfrauen

Mit einem außergewöhnlichen Kunstprojekt lädt die Katholische Frauenbewegung OÖ zu einer weiblichen Perspektive auf...

Das moderne Jugend- und Familiengästehaus Karlingerhaus in Königswiesen

Urlaub für Spontane zu Beginn der Sommerferien

Noch freie Zimmer im Karlingerhaus Königswiesen von So, 8. bis So, 22. Juli 2018:Ermäßigung für die ersten 10...

Hutmacherin Susanne Dullinger

Mut zum Hut

Die Linzer Domfrauen sind eine besondere Kundschaft für Hutmacherin Susanne Dullinger.
Katholische Jungschar
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: +43 732 7610-3342
Telefax:+43 732 7610-3779
kjs@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: