Thursday 9. July 2020

Mutmacher-Geist

Pfingstsonntag in der Familie feiern

Wir feiern Pfingsten: Wir feiern, dass Gott uns Kraft schickt, Mut macht und uns beisteht.

Die Texte  sollen Ihnen als Feiervorschlag dienen. Es sind Ideen & Impulse, die Sie nach Bedarf und Möglichkeiten adaptieren können.

Manches können Sie weglassen und/oder vertraute Lieder, Rituale, Gebete einfügen. Auch wenn Sie nicht geübt sind solche Feiern miteinander zu gestalten: Sie sind die Expertinnen und Experten für ihre Familie. Sie wissen, was die Kinder brauchen, was sie trägt und hält. Vertrauen Sie auf sich! Und seien Sie versichert: „Wo zwei oder drei in meinem Namen beisammen sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ sagt Jesus!

 

Pfingsten

 

Aber zuerst: Pfingsten – Kinder erklärt

Feiervorschlag zum Download

 

Hinweise zur Vorbereitung:

  • Suchen Sie miteinander einen guten Platz zum Feiern. Schön ist es, wenn diese „Feierecke“ stehen bleiben kann. Bereiten Sie gemeinsam diesen Platz vor: ein (Tisch-)Tuch, Texte, Kreuz, Dekoration, die mit den Kindern gesammelt wurde, z .B. Blumen,…
  • Wenn Sie eine Kinderbibel haben, verwenden Sie diese oder legen Sie die Texte in diese ein.
  • Musik: Wenn jemand ein Instrument spielt bzw. Sie gern miteinander singen, bereiten Sie sich miteinander vor. Manche Lieder finden Sie online, z.B. unter die-liedertester.at. Sonst gibt es auch die Möglichkeit, zwischendurch einfach ruhige Meditationsmusik einzusetzen.
  • Gottesdienst-Vorlage (kursiv Geschriebenes sind Handlungsanweisungen und kein Text zum Vorlesen): Lesen Sie die Texte durch und adaptieren Sie sie auf Ihre Situation: Zum Beispiel werden in den Texten mehrere Kinder angesprochen, ändern Sie dies auf ein Kind, wenn nur eines da ist.
  • Verteilen Sie etwaige Aufgaben und Rollen: Wer zündet die Kerze an? Wer liest welchen Text? Wer betet vor?
  • Fächer oder einem Blatt Papier, Fön oder Ventilator (eingesteckt).
  • Zündhölzer
  • Sternspritzer (Wunderkerze) + großer Topf mit Erde oder Teelichter.

 

Feiervorschlag

 

Beginn:

Heute feiern wir Pfingsten, wir feiern, dass Gott uns Kraft schickt, Mut macht und uns beisteht. Wir feiern: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. (Kreuzzeichen machen)
Alle: Amen.
 

Kerze entzünden:

Als Zeichen, dass Gott in unserer Mitte ist, zünden wir die Kerze an.

 

Mut macher zuhause

 

Ev. Lied singen: Ich bin da, das ist wunderbar (Franz Kett)

 


Zusätzlicher Text Refrain:

Gott ist da, Gott ist da, Gott ist da, das ist wahr, das ist wunderbar. Er ist da oben, ist hier unten, ist da vorne, ist da hinten, ist daneben, im Herzen ist er da. Das ist wunderbar. (Bewegungen dazu im Video).

 

Hinführung zum Evangelium:

Heute feiern wir Pfingsten, das letzte der drei großen Jesus-Feste. (Miteinander sammeln, welche Jesus-Feste wir schon miteinander gefeiert haben…)
Zu Weihnachten haben wir uns daran erinnert, wie alles begann, mit Jesu Geburt. Ostern haben wir gefeiert, wie Jesus gelebt hat, was er erzählt hat und warum er sterben musste, und dass er auferstanden ist.
Heute feiern wir, dass Gott die Freundinnen und Freunde Jesu so stark und mutig gemacht hat, dass sie ihre Angst überwinden konnten. Sie konnten die Kraft von Gott spüren und sie wussten: Was wir tun und sagen, kommt von Gott. Es ist richtig!
Und sie haben begonnen, selbst von Jesus und Gott zu erzählen, so wie sie es bei Jesus gelernt und gesehen haben! Diese Kraft von Gott, die nennen wir „Heiliger Geist“. In der Kinderbibel wird vom Pfingstfest Folgendes erzählt:
 

Evangelium:

Das Pfingst-Fest ist da.
Jerusalem ist voller Menschen.

Fromme Juden aus aller Welt sind gekommen.

Auf einmal braust ein Sturm vom Himmel.

Das ganze Haus ist voll Feuer.
Das Feuer wärmt und leuchtet, aber es brennt nicht.
Die Jünger loben und preisen Gott.
Die Menschen laufen herbei.
Sie staunen: Jeder hört die Jünger in seiner eigenen Sprache reden.
Petrus tritt aus dem Haus.
Er sagt: „Wundert euch nicht! Das hat Gott getan.“
Petrus sagt zu den Menschen:
„Ihr wißt, man hat Jesus ans Kreuz genagelt.
Aber erlebt, er ist bei Gott.
Er hat uns den heiligen Geist geschickt.“

 

Text aus: „Ich bin bei euch“ Kinderbibel von Lene Mayer-Skumanz, illustriert von Martina Spinkova © 2011 Don Bosco Medien München  www.donbosco-medien.de, mit freundlicher Genehmigung.
(Vgl. Apg 2,1-17).

 

Impuls zum Evangelium:

Gottes Heiliger Geist kann sehr unterschiedlich sein: Manchmal ist er sanft wie ein Windhauch (mit Fächer oder einem Blatt Papier leicht Luft zufächeln), manchmal wie ein großer Sturm (Fön oder Ventilator einschalten).

Er kann wie eine kleine Flamme (Zündholz anzünden) sein oder auch wie ein großer Brand (Sternspritzer).

Manchmal ist er ganz leise, manchmal kommt er mit Lautstärke daher… 

Er kann einen Menschen be-geistern, ihn richtig „anstecken“ mit der Liebe Gottes und damit Angst wegnehmen und stark, mutig und kräftig machen.

Was macht dir Mut? Für einen besonderen „Mutmacher“ eines jeden von uns zünden wir einen Sternspritzer an und stecken ihn in den Topf mit Erde. (Oder ein Teelicht und stellen dieses zur Jesus Kerze dazu).

 

Lied: 

Wenn einer sagt, ich mag dich du (Kindermutmachlied) aus dem Album "Die 30 besten Mutmachlieder für Kinder"

 

 

Du kannst dir Gottes Geist vorstellen wie einen guten Freund, eine gute Freundin, die unsichtbar mit dir durch das Leben geht. Der dir im richtigen Moment die richtigen Worte einflüstert. Der dich zum Nachdenken und auch zum Um-Denken anregt. Der dir beim Entscheiden hilft, was gut wäre und was falsch. Der dir in manchen Momenten ungeahnte Kräfte verleiht oder ungeahnte Talente zum Vorschein bringt.
Der mit dir geht – wenn du das willst.


Fürbitten:
Wir sind begeistert von Gott und Jesus. Wir bringen nun unsere Bitten vor Gott:

  1. Wie die Jünger und Jüngerinnen haben auch wir manchmal Angst. Schenke uns dann jemanden, der uns neuen Mut geben kann.
  2. Die Freunde und Freundinnen Jesu haben gespürt, dass Jesus bei ihnen war. Lass auch uns spüren, dass du bei uns bist.
  3. Manche Menschen sind traurig und krank. Schenke ihnen Kraft und Ausdauer.
  4. Wie du deine Freunde und Freundinnen frei und mutig gemacht hast, so mache auch uns froh und bleib bei uns.


Vater unser:
Alle unsere Bitten sind aufgehoben im Gebet, dass Jesus uns zu beten gelehrt hat:

Vater unser im Himmel,

geheiligt werde dein Name,

dein Reich komme,

dein Wille geschehe,

wie im Himmel, so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute

und vergib uns unsere Schuld,

wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.

Und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen.

Amen.

 

Gebet und Segen:

Beten wir und bitten um Gottes Segen:

 

Guter Gott, schön, dass du bei mir bist.
Ich spüre dich wie den Wind in meinen Haaren.
Ich höre dich, wie wenn der Wind ums Haus pfeift.
Manchmal ganz sacht und dann wieder stärker.
Du bist aber immer bei mir.
Du schenkst mir Mut, wenn ich ängstlich bin.
Du schenkst mir Freude, wenn ich traurig bin.
Du schenkst mir Geborgenheit, wenn ich einsam bin.
Danke dafür.

 

Guter Gott, segne du uns und all unsere Lieben
und sende uns deinen Mutmacher-Geist
heute und alle Tage.  

Alle: Amen.
Die Eltern und die Kinder zeichnen sich gegenseitig ein Kreuz auf die Stirn. Dazu kann auch Weihwasser verwendet werden.

 

Lied:

Unser Leben sei ein Fest (Gotteslob 859)

 

weitere Liedvorschläge:

  • Überall wirkt Gottes Geist (Liederquelle Nr. 271)
  • Die Sache Jesu braucht Begeisterte (Liederquelle Nr. 51)
  • Wenn einer sagt, ich mag dich du (Kindermutmachlied)
  • Komm, Heiliger Geist (Kurt Mikula)
  • Atme in uns (Gotteslob 346)
  • Dass du mich einstimmen lässt (Gotteslob 386)
  • Komm Heil’ger Geist (nach der Melodie: Kommt herbei …, Gotteslob 840)
  • Öffne meine Ohren, Heiliger Geist (Gotteslob 841)
  • Unser Leben sei ein Fest (Gotteslob 859)
  • Alle meine Quellen entspringen in Dir; T & M: Sr Leonore Heinzl (Gotteslob 891)
  • Feuer, Feuer, das erhellt (T: Eckart Bücken, M: Fritz Baltruweit, Liederquelle 82)

 

 

Bastelidee: Windrad

 

zuhause feiern

 

Material
Tonpapier ca. 15 cm x 15 cm, Schere,
Variante 1: Korken, Stecknadel
Variante 2: Blumendraht, Perlen, Rundholzstab
Anleitung
Blatt 2-mal diagonal falten. Der Diagonale entlang einschneiden bis auf 3 cm in der Mitte. Die vier rechten Ecken bis in die Mitte falten.
Variante 1: Diese Ecken mit einer Stecknadel am Korken fixieren.
Variante 2: Auf dem Blumendraht eine Perle befestigen. Den Draht zuerst durch die Papierschlaufen und dann durch die Mitte des Papiers ziehen, wieder eine Perle anbringen und das Drahtstück um den Stab wickeln.
 

zuhause feiern

 

zuhause feiern

 

zuhause feiern

 

Teilweise aus: KGG Nr. 123 Pfingsten und der Heilige Geist, Kath. Jungschar Linz/Kinderpastoral

 

Hier finden Sie noch weitere Ideen und Tipps zum Feiern:

Katholische Aktion
kfb-Kampagne

Was glaubst du, brauchst du jetzt?

Austausch ist immer wichtig – und momentan umso mehr. Mach mit bei unserer Social-Media-Kampagne und Postkartenaktion.

Impuls 20

Dankbar

Schön langsam kehrt wieder der Alltag ein. Das Arbeitsjahr neigt sich dem Ende zu, die Sommerferien lassen nicht mehr...

Interview mit Prof. Rosenberger von der KU LInz

Klima, Umwelt und Enzyklika „Laudato Si“

Genau vor fünf Jahren wurde von Papst Franziskus die Umweltenzykika „Laudato Si“ veröffentlicht. Nächste Woche...
Katholische Jungschar
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: +43 732 7610-3342
Telefax:+43 732 7610-3779
kjs@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: