Friday 17. September 2021

Impuls Christi Himmelfahrt

in der Familie feiern

Die Texte in dieser Zusammenstellung sollen Ihnen als Feiervorschlag für Christi Himmelfahrt zu Hause dienen.

Es sind Ideen und Impulse, die sie nach Bedarf und Möglichkeiten adaptieren können.

Manches können Sie weglassen und/oder vertraute Lieder, Rituale, Gebete einfügen. Auch wenn Sie nicht geübt sind solche Feiern miteinander zu gestalten: Sie sind die Expertinnen und Experten für ihre Familie. Sie wissen, was die Kinder brauchen, was sie trägt und hält. Vertrauen Sie auf sich! Und seien Sie versichert: „Wo zwei oder drei in meinem Namen beisammen sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ sagt Jesus!

 

Rund um Christi Himmelfahrt finden mancherorts sogenannte „Bittprozessionen“ statt. Es wird unter anderem für die Früchte der Erde und der menschlichen Arbeit gebetet, es können aber auch alle anderen Anliegen Platz finden. Das legt die Möglichkeit nahe, die Feier des Christi Himmelfahrtstages nach draußen zu verlegen, eine kleine Wanderung zu machen, das Evangelium am Weg zu lesen,… Ideen für einen ausführlichen Stationengottesdienst mit Familien finden Sie zum Beispiel hier:  https://www.drs.de/dateisammlung/zuhause-gottesdienst-feiern.html

 

Eine gesegnete Zeit, viel Mut und Freude!

Michaela Druckenthaner (Kath. Jungcshar/Kinderpastoral)

 

Christi Himmelfahrt für Kinder erklärt

 

in der Familie feiern

 

Hinweise zur Vorbereitung:

  • Suchen Sie miteinander einen guten Platz zum Feiern. Bereiten Sie gemeinsam diesen Platz vor: ein (Tisch-)Tuch, Texte, Kreuz, Dekoration, die mit den Kindern gesammelt wurde, z .B. Blumen,…
  • Wenn Sie eine Kinderbibel haben, verwenden Sie diese oder legen Sie die Texte in diese ein.
  • Musik: Wenn jemand ein Instrument spielt bzw. Sie gern miteinander singen, bereiten Sie sich miteinander vor. Manche Lieder finden Sie online, z.B. unter die-liedertester.at. Sonst gibt es auch die Möglichkeit, zwischendurch einfach ruhige Meditationsmusik einzusetzen.
  • Gottesdienst-Vorlage (kursiv Geschriebenes sind Handlungsanweisungen und kein Text zum Vorlesen): Lesen Sie die Texte durch und adaptieren Sie sie auf Ihre Situation: Zum Beispiel werden in den Texten mehrere Kinder angesprochen, ändern Sie dies auf ein Kind, wenn nur eines da ist.
  • Verteilen Sie etwaige Aufgaben und Rollen: Wer zündet die Kerze an? Wer liest welchen Text? Wer betet vor?
  • Fotos Ihrer Taufe und der Taufen der Kinder, Taufkerzen von allen Mitfeiernden.

 

 

Feiervorschlag

auch als Download

Download

 

Beginn:

„Jesus lebt! Er ist auferstanden.“ Das erzählen die Frauen am Ostermorgen. Heute, an Christi Himmelfahrt, feiern wir, dass Jesus 40 Tage nach seiner Auferstehung in den Himmel aufgenommen wurde und trotzdem immer bei uns ist. So feiern wir auch heute im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. (Kreuzzeichen)
Alle: Amen.
 

Kerze entzünden:

Als Zeichen, dass Gott in unserer Mitte ist, zünden wir die Kerze an.
Ev. Lied singen: Ich denke an dich… (https://www.youtube.com/watch?v=X6hvb-sbOl4)
 

in der Familie feiern

 

Hinführung:

Christi Himmelfahrt - wie diese „Himmelfahrt“ genau passiert ist, wissen wir nicht so genau. Rakete oder Flugzeug können wir ausschließen (die hat es außerdem damals noch gar nicht gegeben). In der Bibel wird das unterschiedlich erzählt.
Wie das genau war, ist vielleicht gar nicht so wichtig. Wichtig ist: Jesus ist zu seinem Vater gegangen, zu Gott. In der englischen Sprache gibt es zwei Wörter für Himmel:
sky - „das blaue Ding“ über der Erde – dort wo die Sonne runter lacht und die Wolken ziehen. Heaven ist der Ort, an dem Gott wohnt. Und Gott ist ja auch in dir und mir. So ist der Himmel auch in dir und mir!

 

Lied: Weißt du, wo der Himmel ist (Liederquelle 295, [youtube: error - youtube url seems not to be correct, need v-parameter - usage: youtube type url width height]

 

Hören wir jetzt die Geschichte, das Evangelium zu Christi Himmelfahrt:
Jesus gibt seinen Jüngern einen Auftrag und geht zu seinem Vater in den Himmel
(nach Mt 28,16-20 und Apg 1,1-11)

 

Nach seiner Auferstehung war Jesus immer wieder seinen Freundinnen und Freunden erschienen. Jesus hatte mit ihnen gegessen und getrunken und ihnen gezeigt: Ich bin auferstanden. Fürchtet euch nicht!


Nach vierzig Tagen war es für Jesus Zeit Abschied zu nehmen und zu seinem Vater in den Himmel zurückzugehen. Jesus war mit seinen Jüngern zusammen auf einem Berg und er sagte zu ihnen:

„Geht in die ganze Welt und erzählt allen Menschen von mir, so dass sie meine Jünger, meine Freundinnen und Freunde werden. Und tauft die Menschen im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Haltet euch an mein Gebot, Gott zu lieben und deinen Nächsten wie dich selbst. Ich verspreche euch: Ich bin euch alle Tage bis zum Ende der Welt. Bleibt in Jerusalem und ich werde euch bald meinen Beistand, den Heiligen Geist, schicken.“

Nachdem Jesus das gesagt hatte, wurde er vor ihren Augen in einer Wolke in den Himmel hochgehoben. Die Jünger schauten gespannt in den Himmel Jesus nach.

Da standen zwei weißgekleidete Männer neben ihnen und sagten: „Gott hat Jesus von der Erde zu sich in den Himmel genommen. Eines Tages wird er wieder zurückkommen.“

Und die Jünger kehrten in großer Freude nach Jerusalem zurück.

Aus der Handreichung „Stationengottesdienst für Familien an Christi Himmelfahrt, 21. Mai 2020“ der Diözese Rottenburg-Stuttgart, https://www.drs.de/dateisammlung/zuhause-gottesdienst-feiern.html

 

in der Familie feiern
 

Impuls zum Evangelium:

Jesus hat uns den Auftrag gegeben, seine Botschaft zu den Menschen zu bringen. So sind auch wir alle getauft worden. Ihr könnt euch nicht mehr an eure Taufe erinnern, darum haben wir hier die Fotos…

Schauen Sie mit den Kindern die Fotos ihrer Taufen an und erzählen Sie ihnen davon. Erzählen Sie Ihnen, warum Sie die Kinder zur Taufe gebracht haben.


In der Taufe sagt Jesus zu jedem von uns: Gott hat dich lieb.
Du bist mein Kind. Du gehörst zur Gemeinschaft von Jesus.
Auch durch dich können andere Menschen den Himmel auf der Erde erleben.
Bei der Taufe wurden die Taufkerzen zum ersten Mal entzündet.
Das wollen wir jetzt wieder tun.

JedeR entzündet seine/ihre Taufkerze. Wenn Sie Weihwasser daheim haben, können Sie sich und den Kindern als Tauferinnerung ein Kreuzzeichen auf die Stirn machen.

 

Lied:

Da berühren sich Himmel und Erde (Liederquelle 28)

 

in der Familie feiern


Vater unser:
Als Kinder Gottes dürfen wir beten, wie Jesus es uns gelehrt hat:

Vater unser im Himmel,

geheiligt werde dein Name,

dein Reich komme,

dein Wille geschehe,

wie im Himmel, so auf Erden.

Unser tägliches Brot gib uns heute

und vergib uns unsere Schuld,

wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.

Und führe uns nicht in Versuchung,

sondern erlöse uns von dem Bösen.

Amen.

 

Segen

Durch uns wird die Erde zu einem Ort, an dem Gott wohnen kann.

Bitten wir um seinen Segen:
Guter Gott,
durch Jesus haben sich Himmel und Erde berührt.
Wir sind deine geliebten Kinder.
Lass durch uns ein Stück Himmel auf Erden werden.
Segne uns und alle, die wir lieb haben

heute und alle Tage.

Alle: Amen.

 

Liedvorschläge:

Katholische Aktion

Im Dschungel der Wahlversprechen

Über 400 Jugendliche nutzten die Gelegenheit um Politiker*innen ihre Fragen zu stellen.

Gesprühter Schriftzug 'Jesus' und ein färbiger Mann davor

Das Leben kommt uns - von Gott - entgegen

Wenn ein Mann im Internet seine geforderten Daten für die Mitgliedschaft bei der KMB Oberösterreich eintippt, weiß er...

kfb-Logo

Personalveränderungen im kfb-Büro

Maria Moucka-Löffler verabschiedete sich mit 1. September 2021 in die Alterspension, Julia Postl ist ihre Nachfolgerin.
Katholische Jungschar
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: +43 732 7610-3342
Telefax:+43 732 7610-3779
kjs@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: